Bildungsangebote für Neuzugewanderte

Die Koordinierung der Bildungsangebote für Neuzugewanderte stellt den systematischen Zugang zum Bildungs-, Ausbildungs-, und Betreuungssystem für alle Neuzugewanderten her. Das Ziel des Angebotes ist es, eine zukunftsfähige schulische wie auch berufliche Perspektive für Menschen mit Zuwanderungsgeschichte sicherzustellen. Seit August 2016 bzw. September 2016 arbeiten zwei vom Bund finanzierte "Kommunale Koordinatorinnen der Bildungsangebote für Neuzugewanderte" bei der Stabsstelle FBM und beim Amt für Migration und Integration.

Datenbank

Die Datenbank richtet sich an Fachkräfte und Beratende von Neuzugewanderten, wie beispielsweise an Migrationsberatungen für Jugendliche und Erwachsene, Mitarbeitende im sozialen Dienst, Lehrer_innen, ehrenamtliche Helfer_innen und Bildungsberater_innen. Diese und alle anderen Interessierten finden auf dieser Plattform sämtliche Freiburger Angebote mit Bildungsbezug. Dazu zählen insbesondere Angebote der non-formale Bildung wieauch offene Treffs zum niederschwelligen Erlernen der deutschen Sprache.

Anbieter von Bildungsangeboten für Neuzugewanderte bekommen auf Wunsch bei den Kommunalen Koordinator_innen einen Zugang mit Passwort für die Datenbank. Sie können ihre Angebote für Neuzugewanderte über eine Onlinemaske einpflegen. Die Datenbank ist Teil des Bundesprogrammes „Kommunale Koordinierung der Bildungsangebote für Neuzugewanderte“ und ist seit Januar 2018 online.

Bildungs- und Freizeitangebote für Neuzugewanderte finden Sie unter www.freiburg.de/bildungsangebote

Logo des Freiburger Bildungsmanagements

Kontakt

Stabsstelle Freiburger Bildungsmanagement
Berliner Allee 1
79114 Freiburg
Telefon (07 61) 2 01-23 74
Fax (07 61) 2 01-23 79

Nadia Mizziani
Tel. 0761 / 201 – 2348
Nadia.Mizziani@stadt.freiburg.de