Freiburger Entwicklungspolitik in den Partnerstädten

Die Beziehungen zu den 12 Partnerstädten Freiburgs werden über das Referat für Internationale Kontakte gepflegt und ausgebaut. Neben regelmäßigen Veranstaltungen wie dem „Partnerschaftsmarkt“ werden hier zahlreiche weitere Projekte konzipiert und koordiniert, wie beispielsweise Maßnahmen zur Trinkwasserversorgung in Wiwilí, Nicaragua, oder Projekte zum Thema Energieeffizienz in Lviv, Ukraine. Kooperiert wird dabei mit entsprechenden Fachabteilungen und Experten zum jeweiligen thematischen Bereich, um die fachlich korrekte Durchführung der Maßnahmen sicherzustellen. Wertvolle Unterstützung bei der Entwicklungszusammenarbeit bieten zudem die Partnerschaftsvereine mit ihren Ortskenntnissen und persönlichen Kontakten in die Partnerkommune.

Kontakt

Isabel Di Stasio
Telefon (07 61) 2 01-10 27
Fax (07 61) 2 01-10 98
Aufgaben:

Koordination Entwicklungspolitik