Meine. Deine. Eine Welt

Meine. Deine. Eine Welt Tage 2019

Von Anfang September bis Ende Oktober bieten die Freiburger Meine.Deine. Eine Welt Tage viele Aktionen mit Informationen und Kontaktmöglichkeiten rund um eine ökologische, ökonomische und sozial nachhaltige Lebensweise. Besucherinnen und Besucher können sich kundig machen, Workshops besuchen, fair gehandelte Produkte probieren und vieles mehr.

Ziel der Meine. Deine. Eine Welt - Tage ist es, mit vielen Informationen und Anregungen das Bewusstsein für globale Themen zu schärfen und verantwortliches Handeln im Alltag anzuregen. Die Angebote sind so vielfälltig wie das Leben. Landesweit beteiligen sich zahlreiche Kommunen, Vereine, Schulen, NROs, Weltläden, Volkshochschulen und andere Einrichtungen teil.

Die Veranstaltungen im Detail:

Kundgebung zum Antikriegstag 2019

Mit Jürgen Grässlin (DFG-VK) und Werner Siebler (DGB Stadtverband)
und Liedermacher Wolfgang Gerbig (Woger) aus Staufen

Termin: Montag, 02.09.2019, 17:30 Uhr
Am Mahnmal für die Opfer des Nationalsozialismus, Ecke Rathausgasse – Rotteckring

Veranstalter_innen: Friedensforum Freiburg, DFG-VK Freiburg, DGB Stadtverband Freiburg

                                                                                                                          

Das Volk der Mbya-Guaraní aus Argentinien - Eine Zukunft für die Mbyil

Begegnung mit Jachuká Reté, Botschafterin des Volkes der Mbya-Guaraní,
Bericht von Jachuká Reté zum Leben der Mbya-Guaraní,
Kurzfilm von Maya Baur über die Lebenssituation der Mbya, Übersetzung ins Deutsche,
Termin: Montag, 02.09.2019, 19:00 Uhr,
Information- und Diskussionsveranstaltung im Hanflabyrinth, Waldmösle 2, 79112 Freiburg-Opfingen

Veranstalter_innen: Asociación Impulso Solidario (Schweiz) und Eine Welt Forum Freiburg e.V.

Zwischen Gold und Klimawandel - Kampf um ein gutes Leben im peruanischen Regenwald,

Hildegard Willer liest Reportagen aus dem Regenwald

Termin: Donnerstag, 12.09.2019, 20 Uhr
Galerie des Kommunalen Kinos Freiburg im Alten Wiehrebahnhof, Urachstraße 40
Veranstalter_innen: Info-Stelle Peru, Caritas international, Eine Welt Forum Freiburg, KAB Freiburg

Fahrradkino Hanflabyrinth - Filme zum Thema „Gutes Leben für alle“ und den Rohstoff Hanf.

Mit Denkanstößen für eine nachhaltiges Laben hat das "Eine Welt Forum" vom 23. Juni bis 22. September in Opfingen ein Bildungslabyrinth im Hanftfeld eingerichtet.
Hier wird ein besonderes Kinoformat zum Strampeln in eine gemeinsame Zukunft angeboten.
10 Fahrräder liefern Strom für ein Stromnetz-unabhängiges Kinoerlebnis

Termin: 14.09.2019, 20 Uhr, Eintritt: 5€ / 4€ ermäßigt
Hanflabyrinth, Waldmösle 2 , 79112 Freiburg,

Veranstalter_innen: Eine Welt Forum Freiburg e.V., Solare Zukunft e.V. und Greenmotion Filmfestival.

Gemeindefest der Pfarrgemeinde Ost,

Im Rahmen des Gemeindefestes stellt sich u.a. der Weltladen Littenweiler mit Informationen über den Fairen Handel vor und bietet Führungen durch seine neuen Verkaufsräume in der Littenweilerstraße.

Sonntag, 15.09.2019
Gemeindesaal der Kirchengemeinde St. Barbara in Freiburg-Littenweiler,

Veranstalter_innen: Kirchengemeinde St. Barbara und Weltladen Littenweiler

Das Recht auf Gutes Leben - Alberto Acosta zu Gast

Was bedeutet das „Recht auf ein Gutes Leben für alle“? Wie kann der Weg hin zu einer solidarischen und demokratischen Lebensweise aussehen? Was sind Beiträge dazu? (Vortrag u. Diskussion)

Termin: Dienstag, 17.09.2019, 19 Uhr
Hanflabyrinth, Waldmösle 2, 79112 Freiburg-Opfingen

Veranstalter_innen: Eine Welt Forum Freiburg e.V.

Tauchen Sie ein in die Welt fairer Bio-Tees! - Vortrag & Verkostung

Wer Tee trinkt, vergisst den Lärm der Welt...

Termin: Donnerstag, 19.09.2019, 19 Uhr,
Gemeindehaus St. Urban, Hauptstraße 42,

Veranstalter_innen:  Weltladen Herdern

Frauen und Mädchen in Indien - Vortrag tdh-Regionalkoordinatorin Süd-Ost-Asien

Erfahrungsbericht von terre des hommes

Termin: Donnerstag, 19.09.2019, 19:30 Uhr,
Uni Freiburg, Raum 3043, KG III
 
Veranstalter_innen: Terre d. Hommes AG Freiburg, Eine Welt Forum, Indienhilfe – Wasser ist LebenTerDonnerstag,

Klimastreik „Fridays for Future“ - Seid dabei! Schließt euch uns an!,

Erstmals sind nicht nur Schüler*innen, Azubis und Studierende aufgerufen, sondern Nachbarn, Kolleg*innen, Freund*innen und Familien: Farbe bekennen und aus der Komfortzone wagen.

Termin: Freitag, 20.09.2019,
Demonstration auf dem Platz der Alten Synagoge

Veranstalter_innen: Fridays for Future

Markt der Möglichkeiten – Für ein Gutes Leben für alle? Was können wir tun?

Zahlreiche Initiativen auf unterschiedliche Art und Weise stellen sich vor. Kommen Sie vorbei, lassen sich inspirieren!

Termin: Samstag, 21.09.2019, 13:00 – 17:00 Uhr
Hanflabyrinth, Waldmösle 2, 79112 Freiburg-Opfingen

Veranstalter_innen: Eine Welt Forum Freiburg

FairFreiburg 2019 – „Eine andere Welt ist möglich“ Info- und Austauschmesse Fairer Handel,

Zu Stärkung des Fairen Handels und zur Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen weltweit präsentieren regionale Anbieter den Besucherinnen und Besuchern eine bunte und vielfältige Produktpalette mit Kostproben und Informationen. Anregungen und Austauschmöglichkeiten bieten auch Vorträge und Informationsstände.

Termin: Samstag, 05.10.2019, 10 – 17 Uhr
Historischen Kaufhaus, Münsterplatz 17

Veranstalter_innen: Weltladen Herdern, Freiburger Weltläden Gerberau und Littenweiler, Nepalaya, Eine Welt Forum Freiburg und der Stadt Freiburg

Empowerment von Frauen in Bangladesch – Eine Workshop

Der Workshop bietet Rüstzeug zur Entwicklung von Engagement-Ideen, die auf Stärken aufbauen und sich in den Alltag integrieren lassen.
Im Rahmen einer kritischen Auseinandersetzung mit Entwicklungszusammenarbeit werden Materialien und Medien bereitgestellt.

Termin: Samstag, 12.10.2019, 10 – 16:30 Uhr
St. Ursula Gymnasium, Eisenbahnstraße 45

Veranstalter_innen: NETZ e.V. Bangladesch in Kooperation mit NETZ Partnerschaft Bangladesh - Baden-Württemberg e.V.

Philip Munyasia: Permakultur als Strategie für Klimawandel-Anpassungen?

Bilder-Vortrag und Diskussion mit Philip Munyasia und Ronny Müller

Termin: Freitag, 11.10. 20 Uhr
Weingut - Andreas Dilger, Urachstr. 3

Im Bilder-Vortrag der Permakultur-Aktivisten Philip Munyasia (OTEPIC in Kenia) und Ronny Müller (Permakultur Dreisamtal) sowie in der anschließenden Diskussion werden verschiedene Ansätze von Permakultur-Gestaltung hinsichtlich ihres Potentials für Klimawandel-Anpassungen unter die Lupe genommen. Nach einem beispielhaften Einblick in die Maßnahmen, die in den letzten Jahren durch OTEPIC in Kenia ergriffen worden sind, werden die Möglichkeiten und Begrenzungen von Permakultur-Methoden zum Umgang mit den Effekten der globalen Erwärmung diskutiert. Welche Chancen für Lösungen in der Klimawandel-Problematik bietet Permakultur sowohl hier auf regionaler als auch auf globaler Ebene?

Veranstalter_innen: Eine Welt Forum Freiburg, Süd-Nord Forum, Permakultur Dreisamtal, Kipepeo – Förderverein Kenia, Transition Town Freiburg, FriedensKulturHof

Klimafreundliches Gärtnern - Versuche zum Humus-Aufbau und energieeffizienter Ernte-Verwertung

Werkel-Workshop mit Mika Ropp, Ronny Müller und Philip Munyasia

Samstag, 12. Oktober 2019 10 – 18:30 Uhr, in Freiburg
der genaue Ort wird bei Anmeldung mitgeteilt
Anmeldung erforderlich, bitte bis DO 10.10. an bodengut@permakultur-dreisamtal.de

In einem Waldgarten am Stadtrand von Freiburg bereiten wir gemeinsam einen Fermentations-Ansatz mit lokalen Mikroben zu und legen Erdisierungs-Versuche mit Bio-Abfällen an, beides zur Verbesserung der Bodenfruchtbarkeit und erhöhten Kohlenstoff-Bindung im Boden.
Anschließend bauen wir parallel nebeneinander einen Garten-Biokohle-Herd aus Lehm sowie einen Solartrockner (für Trockenfrüchte etc.) mit integriertem Photovoltaik-Modul zur energieeffizienten Verwertung der Garten-Ernte.
Verwoben mit diesen praktischen experimentellen Gartenbau-Tätigkeiten werden wir einige grundlegende Informationen und Ideen dieser Techniken als Klimaschutz-Maßnahmen erörtern und gern im offenen Austausch nebenher diskutieren.
Vom Fermentations-Ansatz kann gern eine kleine Menge von den Teilnehmenden mitgenommen werden und zuhause kultiviert werden.

Freier Kosten-Beitrag nach Selbsteinschätzung.
Falls reichlich Geld-Beiträge zusammenkommen, fließen diese in die Unterstützung von Philip Munyasias Projekt OTEPIC in Kenia

Für die gemeinsame Verpflegung wird um eine Beteiligung am Mitbring-Büffet gebeten.

Veranstalter_innen: Eine Welt Forum Freiburg, Süd-Nord Forum, Permakultur Dreisamtal, Kipepeo – Förderverein Kenia, Transition Town Freiburg, FriedensKulturHof

Ernährungssouveränität & Klimawandel-Anpassungen- "regional" und_oder versus "global"?

Werkstatt-Gespräch mit Philip Munyasia und Aktiven aus sowie Interessierten an solidarischer Landwirtschaft und der Bewegung für Ernährungssouveränität
Sonntag, 13.10., 18 Uhr, Stadtteilzentrum Vauban, Haus 037 – großer Saal, Alfred-Döblin-Platz 1

Um die Menschen weltweit ernähren und mit ausreichend Lebensmittel versorgen zu können, setzen viele Aktive auf die Förderung und Stärkung von kleinbäuerlichen Strukturen und den Aufbau einer ökologischen und solidarischen Landwirtschaft.
Das Prinzip der Ernährungssouveränität wird als zentrale Maßnahme für eine nachhaltige Versorgung mit Lebensmitteln für alle Menschen – weltweit – angesehen.
Doch was bedeutet Ernährungssouveränität für die einzelnen Landwirt*innen, für die Verbraucher*innen und Konsument*innen, für die verschiedenen Regionen und letztendlich für den Welthandel?
Sollen sich alle Menschen weltweit nur noch von dem ernähren, was in ihrer Region wächst? Soll es keinen Welthandel mit Lebensmitteln mehr geben? Was ist mit Dingen, die nicht überall wachsen? Können die dann von Menschen in anderen Regionen nicht mehr konsumiert werden? Was ist mit Regionen, die arm an Pflanzen für Lebensmittel sind? Ist nicht auch der Handel ein wichtiges Gut? Fördert er nicht Austausch und gegenseitiges Verständnis?
All diesen Fragen wollen wir in dem Werkstattgespräch gemeinsam nachgehen, um Antworten für eine nachhaltige, ökologische und solidarische Versorgung mit Lebensmitteln zu finden, die weltweit allen Menschen eine ausgewogene und gesunde Ernährung sichert.
 
Veranstalter_innen: Eine Welt Forum Freiburg, Süd-Nord Forum, Permakultur Dreisamtal, Kipepeo – Förderverein Kenia, Transition Town Freiburg, FriedensKulturHof

Benefizkonzert

 für Projekte der "Direkthilfe für Kleinprojekte"& Auftakt für die Begegnung mit Evariste Sib

Sonntag, 13.10., 19 Uhr, Pizzeria la Corona. Littenweilerstraße
Einlass ab 18 Uhr,  Eintritt frei, Spenden willkommen, sie gehen an die Direkthilfe für Kleinprojekte.

Evariste Sib, stellvertretender Schulleiter vom Projekt "Partnerschule in Gaoua in Burkina Faso" wird anwesend sein.
Die Kalimari All-Stars, eine Bläsergruppe, spielen jazzigen und folkloristischen Stücken aus Griechenland, die Gruppe Jazz-Plants, eine Combo, warten mit Jazzstandards auf.

Veranstalter_innen: Direkthilfe für Kleinprojekte

Schulbildung in Burkina Faso - Film und Diskussion

Mit Evariste Sib, stellvertretender Schulleiter der Partnerschule in Gaoua / Burkina Faso

Dienstag, 15.10.2019, 20 Uhr
Feyelschule in Freiburg-Ebnet, Unteres Grün 13

Donnerstag, 17. 10, 18:30 Uhr
Weltladen Littenweiler, Sonnenbergstraße 1

Veranstalter_innen: Direkthilfe für Kleinprojekte

Nachhaltigkeitstag in einer Welt: Aktions- und Informationstag

Termin: Freitag, 25.10.2019, 15 – 19 Uhr
Theodor Heuss Gymnasium (THG), Andreas-Hofer-Str. 1

Eine Veranstaltung des Theodor-Heuss-Gymnasiums in Kooperation mit den Freiburger Schulen Deutsch-Französisches Gymnasium Freiburg, Max-Weber Schule Freiburg, Droste-Hülshoff-Gymnasium und dem UWC Robert Bosch College sowie dem 8er Rat des Jugendbüros Freiburg, dem Stadtjugendring Freiburg, verschiedenen Jugendverbänden, der Uni Freiburg sowie verschiedenen NGOs so u.a. kauFRausch, iz3w, Eine Welt Forum Freiburg

Eine Weltreise durch die Innenstadt

Freiburger Stadtrundgang zu Globalisierung und Nachhaltigkeit

Samstag, 26. Oktober 2019
15 – 17 Uhr, Treffpunkt: vor dem Stadttheater
Jeden letzten Samstag im Monat machen wir uns gemeinsam auf den Weg durch die Freiburger Innenstadt, um uns interaktiv und anschaulich die Zusammenhänge zwischen unserem Konsum und dessen weltweite gesellschaftliche und ökologische Auswirkungen bewusst zu machen. Und wir gehen weiter. Unser Weg führt uns zu vielen spannenden Initiativen und konkreten Handlungsalternativen im Bereich des kooperativen und verantwortungsvollen Wirtschaftens und Zusammenlebens, die es bereits in Freiburg gibt. Wir wollen Perspektiven eröffnen, neue Pfade und Wege des Wandels zu gehen. Dieser öffentliche Rundgang richtet sich an alle Interessierten. Die Teilnahme ist ohne Voranmeldung möglich. Kommt einfach vorbei!

Veranstalter: kauFRausch e.V.

Kontakt

Stabsstelle Bürgerschaftliches Engagement
Rathausplatz 2-4
79098 Freiburg
E-Mail
Telefon
Fax (07 61) 2 01-30 99
Herr Rieger
Telefon (07 61) 2 01-30 52