Horaires d' ouverture

Du mardi au dimanche de 10h à 17h
Le mercredi de 10h à 19h

Tarifs

5 euros / tarif réd. 3 euros.

Entrée gratuite pour les moins de 27 ans et avec le Museums-PASS-Musées.

Contact

Archäologisches Museum Colombischlössle
Rotteckring 5
79098 Freiburg im Breisgau
Tel.: +49 (0)761 / 201-25714
arco-museum@stadt.freiburg.de

barrierefrei erreichbar, rollstuhlgerecht mit Hilfe über Aufzug

Du 13/09/2020 au 29/08/2021

freiburg.archäologie – La vie avant la fondation de la ville

Archäologisches Museum Colombischlössle

À quoi donc ressemblait la vie avant la fondation de la ville ? La dernière partie de la trilogie d’expositions « fribourg.archéologie » se propose de répondre à cette question selon deux perspectives : le temps et l’espace.

Il y a 16 000 ans déjà, des Hommes chassaient le renne sur la colline du Tuniberg, peuplaient les environs pendant les Âges de Bronze et de Fer et côtoyaient l’empire romain à la fin de l’Antiquité. Au troisième siècle après Jésus Christ, les Alamans s’établirent dans la région du Brisgau, quatre cents ans plus tard les Mérovingiens y enterrèrent leurs guerriers. Tous ont laissé une empreinte : des lames de scie datant de l’Âge de pierre en passant par des fragments de céramique romaine aux têtes de flèches datant du Haut Moyen-Âge. Ces découvertes archéologiques sont le reflet de la vie des Hommes dans la région. Avec la colline du château de Zähringen dont l’exploitation remonte au Néolithique et s’étend jusqu’au Moyen-Âge, ce cycle se termine avec la création de Fribourg.

Les sols fertiles et la diversité des matières premières présentes dans la région contribuèrent à la croissance de la ville à ses débuts. À l’aide d’un modèle numérique de terrain, les visiteurs peuvent aller à la découverte de la région et de ses environs.




© Archäologisches Museum Colombischlössle – Städtische Museen Freiburg, Fragmente eines römischen Mosaiks vom Schloßberg in Freiburg, Foto: Axel Killian
Mit Tierköpfen verzierte Bügelfibel aus vergoldetem Silber mit roten Almandinen
Mit Tierköpfen verzierte Bügelfibel aus vergoldetem Silber mit roten Almandinen. March-Hugstetten, 5. bis 7. Jahrhundert n. Chr.© Archäologisches Landesmuseum Baden-Württemberg, Fundarchiv Rastatt, Foto: H. Oelze
Gläserner Sturzbecher
Gläserner Sturzbecher aus dem Grab eines fünfzigjährigen Mannes aus Opfingen, Merowingerzeit, 5. Jahrhundert n. Chr.© Archäologisches Landesmuseum Baden-Württemberg, Fundarchiv Rastatt, Foto: H. Oelze
Römische Reliefschale mit Jagdszenen aus dem 2. Jahrhundert nach Christus
Funde aus den diesjährigen archäologischen Ausgrabungen in Tiengen bereits jetzt in der Ausstellung - Römische Reliefschale mit Jagdszenen aus dem 2. Jahrhundert nach Christus                                                                                                                              Archäologisches Museum Colombischlössle – Städtische Museen Freiburg
Ausstellungsansicht „freiburg.archäologie – Leben vor der Stadt“
Foto: Axel Killian
Geschossspitzen von Armbrustpfeilen
Geschossspitzen von Armbrustpfeilen von der Burgstelle auf dem Kybfelsen bei Freiburg, 11. bis 13 Jahrhundert n. Chr. © Landesamt für Denkmalpflege im Regierungspräsidium Stuttgart, Dienstsitz Freiburg, Foto: H. Oelze
Eiserne Gürtelschnalle mit Verzierungen aus Silber
Eiserne Gürtelschnalle mit Verzierungen aus Silber aus dem Grab eines fünfzigjährigen Mannes aus Opfingen, Merowingerzeit, 5. Jahrhundert n. Chr. © Archäologisches Landesmuseum Baden-Württemberg, Fundarchiv Rastatt, Foto: H. Oelze
Blick in die Ausstellung "freiburg.archäologie - Leben vor der Stadt"
Archäologisches Museum Colombischlössle – Städtische Museen Freiburg
Ausstellungsansicht „freiburg.archäologie – Leben vor der Stadt“
Foto: Axel Killian
Jungsteinzeitliche Pfeilspitze
Jungsteinzeitliche Pfeilspitze aus Opfingen © Archäologisches Landesmuseum Baden-Württemberg, Fundarchiv Rastatt, Foto: M. Hoffmann
Digitales Geländemodell des Freiburger Umlands
Digitales Geländemodell des Freiburger Umlands, Grafik: R. Eggers
Innovative Medienstation zeigt 1057 Fundstellen von der Altsteinzeit bis ins Mittelalter
1057 Fundstellen von der Altsteinzeit bis ins Mittelalter - Wie die moderne Archäologie arbeitet, woher die Funde der Ausstellung stammen und wie sich unsere Region in den letzten 20.000 Jahren verändert hat, zeigt eine innovative Medienstation.Archäologisches Museum Colombischlössle – Städtische Museen Freiburg
Ausstellungsansicht „freiburg.archäologie – Leben vor der Stadt“
Foto: Axel Killian
 
  Nur Bild Bild + Text