Umgestaltung des Rotteckrings

Fahnenbergplatz

Im Nordwesten viel Potenzial

Mit dem Bau der Stadtbahn im Friedrichring wird - trotz der Beibehaltung des vierspurigen Innenstadtrings - auch der nördliche Rand der Altstadt aufgewertet: Ein Wasserlauf, der den Stadtbahngleiskörper vom Gehweg trennt, dessen Befestigung mit Natursteinpflaster und ein Mittelstreifen in der Fahrbahn mit großkronigen Bäumen geben auch der nördlichen Altstadtkante ein neues Gesicht.

Am Fahnenbergplatz verändert sich die Gesamtsituation nicht nur durch die Umgestaltung im öffentlichen Straßenraum, sondern auch durch das private Bauvorhaben Quartier Unterlinden. Das Bauprojekt zeigt, welche städtebaulichen Entwicklungspotenziale in Teilabschnitten des Innenstadtrands bestehen. Zwar besitzt der Platz zusammen mit dem Friedrichring weiter eine wichtige Verkehrsfunktion, jedoch werden die Fußgängerbereiche deutlich vergrößert und aufgewertet.

(Foto: A.Hilsenbeck)
Blick vom Fahnenbergplatz aus in Richtung kleiner Friedrichring (Foto: A.Hilsenbeck)

1

Haltestelle Fahnenbergplatz
Die neue Stadtbahnhaltestelle bringt für den nördlichen Innenstadtbereich und das angrenzende Institutsviertel eine völlig neue Qualität der Anbindung an das Freiburger Stadtbahnnetz. Die Haltestelle wird mit Seitenbahnsteigen angelegt, die über ampelgesicherte Zugänge sicher und barrierefrei erreichbar sind. Zur besseren Verknüpfung von Altstadt und Bahnhofsquartier wird die Überquerung des Rings im Zuge von Rosastraße und Unterlinden betont großzügig gestaltet. 

2

Quartier Unterlinden
Hier entstand ein Gebäude ("Solitär") mit Büros und Gastronomie, ein Geschäfts- und Bankgebäude mit Einzelhandel und eine Tiefgarage mit 250 Parkplätzen. Diese private Baumaßnahme ist abgestimmt mit dem Bau der Stadtbahn.

3

"Kleiner Friedrichring"
Der "kleine Friedrichring" wird als fußgängerfreundlicher Straßenraum mit hochwertigen Natursteinmaterialien und Wasserlauf gestaltet.

4

Platzbereich
Die Kreuzung Friedrichstraße / Rotteckring wird kompakter gestaltet, sodass der bislang eher als große Verkehrsinsel wirkende westliche Platzbereich eine direkte Anbindung erhält – ohne störende Abtrennung durch eine Fahrbahn.

Scharnier am Altstadtrand: Mit dem neuen Quartier Unterlinden hat die Ostseite des Fahnenbergplatzes schon ein neues Gesicht erhalten. Nach der Umgestaltung mit dem Bau der Stadtbahn erhält der Platz eine ganz neue Aufenthaltsqualität – und wird zum wichtigen Scharnier zwischen Univiertel, Bahnhofsquartier und Altstadt. (Foto: A. J. Schmidt)

Broschüre

Alle Informationen zum Projekt finden Sie hier als Broschüre zum Download (4,271 MB)

Fotos: F. Groteloh

Kontakt

Garten- und Tiefbauamt
Fehrenbachallee 12
79106 Freiburg

Planung:
Matthias Pliefke
Tel. 0761 / 201 - 4607

Bauausführung:
Franz Bühler
Tel. 0761 / 201 - 4530

rotteckring@stadt.freiburg.de