Vogelspaziergang am Flückiger See

Das Seeparkgelände mit dem Flückiger See liegt im Herzen des Freiburger Westens. Die Parkanlage wurde anlässlich der Landesgartenschau 1986 angelegt und ist heute neben dem Stadtgarten eine der beliebtesten Grünanlagen innerhalb des Freiburger Stadtgebiets - auch für zahlreiche Vogelarten.

Stockente

Stockente (Foto: Marco Sepulveda)

Stockenten sind aus keinem Gewässer wegzudenken. Insbesondere zur Aufzuchtszeit bieten sie Spaziergängerinnen und Spaziergängern ergreifende Eindrücke. Aber. Bitte unterlassen Sie das Füttern der Enten, es trägt direkt oder indirekt über den Kot einer zu großen Entenpopulation zu einer Verschlechterung der Wasserqualität bei.

Haubentaucher

Haubentaucher (Foto: Marco Sepulveda)

Haubentaucher fallen durch ihr ausgeprägtes Balzverhalten auf, das im Dezember beginnt und mehrere Monate dauert. Zu den auffälligsten Balzritualen zählt die Pinguin-Pose, bei welcher sich das Paar auf dem Wasser Brust an Brust aufrichtet und bei welcher Geschenke in Form von Futter und Nistmaterial überreicht werden.

Kolbenente

Kolbenente (Foto: Marco Sepulveda)

Die Kolbenente besiedelt erst seit dem 20. Jahrhundert Mitteleuropa und fand auch den Weg in den Flückiger See. Auschlaggebend für die Besiedlung dürften die Wassertiefe und die reichhaltige im Schlammgrund verankerte Vegetation gewesen sein. Bemerkenswert ist, dass die Kolbenente zu den Tauchenten zählt und bis zu 30 Sekunden unter Wasser bleiben kann.

Wasserralle (Teichhuhn)

Wasserralle (Foto: Marco Sepulveda)

Die Wasserralle, auch Teichhuhn genannt, zählt zu den Tierarten, die sich Siedlungen als Lebensraum erobert haben. Die Vögel sind in Parkanlagen und Gärten anzutreffen, wenn dort ausreichend Wasserflächen vorhanden sind. An die Wasserqualität stellt das Teichhuhn nur geringe Ansprüche, entscheidender für eine Besiedlung ist eine Ufervegetation aus Röhrichtbeständen.

Weitere Informationen

Wissenswertes zur städtischen Flora und Fauna bietet die Reihe "Natur in Freiburg", die in loser Folge im Amtsblatt erscheint.

Bisherige Ausgaben:
Wilder Westen (2,628 MB)
Naturgärten (1,292 MB)
Der Schloßberg (2,248 MB)
Der Schauinsland (1,999 MB)
Der Mooswald (4,337 MB)

Kontakt

Umweltschutzamt
Fehrenbachallee 12 (Rathaus im Stühlinger)
79106 Freiburg
Telefon (07 61) 2 01-61 01
Mobiltelefon
Fax (07 61) 2 01-61 99