20.10.2021

In Gesellschaft. Freiburger Frauen* im Blick

13. Oktober – 5. Dezember 2021

Museum Natur und Mensch

Die Hälfte der Gesamtbevölkerung sind Frauen*. Auch in Freiburg. Was passiert, wenn viele Freiburgerinnen in einem Raum zusammenkommen und in Dialog treten? Über 100 Porträtfotos, aufgenommen von Britt Schilling, zeigen selbstbewusste Individuen in einem Clash aus Kulturen, sozialen Milieus, Altersgruppen und Lebenswirklichkeiten. Die Ausstellung feiert ihre Gemeinsamkeiten und Unterschiede und zeigt ein Abbild der modernen Stadtgesellschaft. Vielfalt, Frauengemeinschaft und eine starke Frauenkultur treten zum Vorschein. Wie gestalten Frauen* die Gesellschaft?

01.10.2021

Freundschaftsspiel. Horst und Gabriele Siedle-Kunststiftung : Museum für Neue Kunst

1. Oktober 2021 – 6. März 2022

Museum für Neue Kunst

Pablo Picasso, Oskar Kokoschka und Ernst Ludwig Kirchner treffen auf Christa Näher, Heike Beyer und Max Ernst: Wer sein eigenes Team analysieren und stärken möchte, lädt zum Freundschaftsspiel. Der aus dem Sport entlehnte Begriff beschreibt die Begegnung zweier Sammlungen – einer öffentlichen und einer privaten. Dabei entstehen unerwartete Konstellationen und Beziehungen zwischen den Werken, die neue Perspektiven eröffnen – gegenseitige Horizonterweiterungen eingeschlossen.

27.09.2021

Ping-Pong

24. September – 28. November 2021

Museum für Neue Kunst

Junge Kunst im Freiburger Stadtraum: Das Projekt Ping-Pong bringt Kunst, Musik und Performances in die Öffentlichkeit. 

01.10.2021

Tierisch giftig!

19. Mai 2021 – 23. Januar 2022

Museum Natur und Mensch

Auge in Auge mit der größten Giftschlange der Welt, der Königskobra, oder der giftigsten, dem Inlandtaipan – diese Ausstellung macht es möglich!

06.08.2021

freiburg.archäologie – Leben vor der Stadt

13. September 2020 – 9. Januar 2022

Archäologisches Museum Colombischlössle

Wie sah das Leben vor der Stadt aus? Der letzte Teil der Ausstellungstrilogie  "freiburg.archäologie" zum Stadtjubiläum 2020/21 beantwortet diese Frage aus zwei Perspektiven – zeitlich und räumlich.