Vom 22. bis 24. November 2018

40 Jahre Stadtteilbibliothek Haslach

Die größte Freiburger Stadtteilbibliothek (40.000 Medien) befindet sich in der Staudinger Gesamtschule. Logisch, dass es dort jede Menge Medien gibt, die Kinder und Jugendliche interessieren:

Krimis, Science Fiction, Zeitschriften, DVDs, Rock-Pop-CDs, DVD-ROMs, Literatur-CDs, Computer- und
Konsolenspiele sowie Comics.

Die Jugendbibliothek „Ju-Bi“ ist Treffpunkt für die Jugendlichen des Stadtteils, nicht nur der Schülerinnen und Schüler der Staudinger Gesamtschule. Ratgeber zu den Themen Schule, Freizeit und Freundschaft werden ebenso angeboten wie Krimis und Fantasybücher.

Aber auch die erwachsenen Haslacherinnen und Haslacher kommen nicht zu kurz. Multimedial ist das Angebot auch für sie mit Medien für Hobby und Freizeit, Reiselektüre sowie für Beruf und Alltagsfragen. Kulturell vielseitige Veranstaltungen bieten den Bewohnerinnen und Bewohnern dieMöglichkeit, den Stadtteil und dessen Geschichte kennenzulernen und Kultur vor Ort zu erleben

1954 Erste Jugendbücherei in der Pestalozzi-Schule (500 Bücher)
1956 Aus der Theken- wird eine Freihandbücherei (1.500 Bücher)
1960-71 Bibliothek vorübergehend in der Schenckendorf-Schule (5.000 Bücher)
1971 Umzug ins Staudinger-Gymnasium/Tunibergstraße
1972 Umzug in provisorische Räume im Neubau der Staudinger-Gesamtschule
1978 Bezug der jetzigen Räume
1981 Bücher, Hörkassetten werden durch Schallplatten ergänzt (18.000 Medien)
1987 Videos werden in das Angebot mit aufgenommen
1989 Gründung der „Haslacher Wundertüte“ und Start verschiedener Veranstaltungsreihen und regelmäßiger Ausstellungen in der Bibliothek
1990 CDs lösen die Schallplatte ab
1997 CD-ROM: Erstmals Neue Medien für den Computer im Angebot
1999 Einrichtung der Jugendbibliothek „JuBi“ mit speziellen Angeboten für die Altersgruppe 13 bis 16 Jahre
2001 Öffentliche Internetzugänge und frei nutzbare PC-Arbeitsplätze
2001/03 Neu im Bestand: DVDs und Literatur-CDs
2004 Projekt Vorlesepatinnen und -paten startet; seitdem waren insgesamt 60 Vorlesepatinnen und -paten in zwölf Vorschuleinrichtungen im Stadtteil im Einsatz
2008 Einrichtung von Selbstverbuchung und Aufstellung der Sachbücher nach Themenkreisen im Klartext
2009 Neues Medium: Konsolensoftware
2010 Start der Onleihe
2011 Neu: Blu-Ray
2011/13 Haslach liest: Lesefest an unterschiedlichen Orten im Stadtteil
2015 Auswahl für neues Schul- und Bibliotheksgebäude
2016 Der Haslacher BibliotheksBlog geht online
2016 WLAN in den Bibliotheksräumen
2016-18 Game-Tester-Projekte, Gaming-Samstage und regelmäßiger Treff in der JuBi
2017/18 TOMMI Teilnahme an der Jury für den Deutschen Softwarepreis 2017 und 2018
2018 Einrichtung einer Gamingzone für freies Gamen am Nachmittag in der JuBi

Thommie Bayer liest aus „Das innere Ausland“

Lässt sich ein verpasstes Leben nachholen?


Andreas Vollmann glaubt, endlich in seinem Leben angekommen zu sein. Nach mehr oder weniger allein verbrachten Jahren besitzt er nun mit seiner Schwester Nina ein Haus im Süden Frankreichs, wo er die Tage in bukolischer Stille verbringt. Aber dann stirbt Nina sehr überraschend, und Andreas wird seine innere Einsamkeit bewusst.

Es ist kein Zufall, dass in diesem Moment eine fremde Frau bei ihm erscheint - sie heißt Malin und ist Ninas Tochter, von der Andreas noch nie etwas gehört hat. Während die beiden sich einander annähern und Malin ihm von der unbekannten Seite seiner Schwester erzählt, erkennt Andreas, dass das Leben ihm gerade eine zweite Chance bietet. Doch er muss sie auch ergreifen.

Thommie Bayer, 1953 in Esslingen geboren, studierte Malerei und war Liedermacher, bevor er 1984 begann, Stories, Gedichte und Romane zu schreiben. Neben anderen erschienen von ihm »Die gefährliche Frau«, »Singvogel«, der für den Deutschen Buchpreis nominierte Roman »Eine kurze
Geschichte vom Glück« und zuletzt »Seltene Affären«.

Donnerstag, 22. November, 19.00 Uhr
Stadtteilbibliothek Haslach, Staudingerstr. 10
Eintritt frei

In einer guten Stunde um die Welt – Travel Slam in Freiburg

Beim Travel Slam konkurrieren drei Reisende um die Gunst des Publikums. Gefragt sind interessante Erfahrungen und die Fähigkeit, Erlebnisse unterhaltsam zu präsentieren. Vermittelt werden die persönlichen Erfahrungen über einen fotoreichen Vortrag von 15 Minuten. Der Abend dauert circa anderthalb Stunden.

Dem vom Publikum gekürten Gewinner winken das „Goldene Travel-Zepter“ und ein attraktiver Sachpreis. Der oder die Erstplatzierte darf außerdem weitere fünf Minuten von ihrer/seiner Reise erzählen.

Moderator Alexander Königsmann führt durch den Abend und fragt (mit den Zuschauerinnen und Zuschauern) auch selbst nach. Der Siegesgedanke steht allerdings nicht im Vordergrund, sondern der einer Gemeinschaft von Gleichgesinnten. Daher bildet die Show auch eine Art ‘Travellounge’
für vom Reisefieber Infizierte.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer hören einander zu, lernen sich kennen. Dies gilt natürlich auch für den Austausch mit den Zuschauerinnen und Zuschauern.

Den Travel Slam gibt es seit nunmehr fast vier Jahren, er ist ein Originalformat von Frank Lustig. Bisherige Stationen: Andernach, Bergisch-Gladbach, Berlin, Bochum, Düsseldorf, Köln, Hamburg, München und Norderstedt.

Freitag, 23. November, 19.00 Uhr
Stadtteilbibliothek Haslach, Staudingerstr. 10
Eintritt frei

Freiburger Puppenbühne „Private Puppets“: Edda Einhorn und der Regenbogenraub

Edda Einhorn lebt in Wolkenburg. Einer Stadt aus Wolken in den Wolken. Ein ewiger Regenbogen dient den Bewohnern als Lebensader. Doch eines Tages verschwindet der Regenbogen! Wenn er nicht zurück geholt wird, ist Wolkenburg verloren.

Edda Einhorn zieht mit ihrem Freund Prinz Panda ins Abenteuer, um Wolkenburg zu retten. Siebegegnen einer diebischen Elster, einem Frosch mit Waschzwang und stehen schließlich dem Regenbogenräuber gegenüber …

Die Private Puppets sind eine bekannte Amateur-Puppenbühne in Freiburg. Sie machen Puppentheater und Lesungen für Kinder und ihre Eltern. Alle Theaterstücke und Geschichten sind selbst geschrieben und inszeniert.

Für Kinder und Erwachsene ab vier Jahren.

Samstag, 24. November, 15.00 Uhr (ca. 30 Min.)
Stadtteilbibliothek Haslach, Staudingerstr. 10
Eintritt frei

Hier können Sie sich unser Faltblatt mit dem ausführlichen Programm herunterladen:

Newsletter der Stadtbibliothek

Mit unserem Newsletter informieren wir Sie etwa einmal im Monat über aktuelle Veranstaltungen.

Termine