Mundenhof KonTiKi Angebote Bildungsangebote

Bildungsangebote für Schulklassen und Gruppen

Für Schulklassen und sonstige Gruppen besteht an Mittwoch- und Donnerstagvormittag die Möglichkeit KonTiKi als außerschulischer Lernort aktiv zu erleben. Durch das praktische Handeln und sinnliche Wahrnehmen werden neue Handlungszusammenhänge begreifbar. Im gemeinsamen Lernen werden soziale Kompetenzen gestärkt und wird das Bewusstsein für einen verantwortungsvollen Umgang mit unserer Umwelt geschärft.

Mittwoch und Donnerstag 9 bis 12 Uhr

Anmeldung und Termine nach telefonischer Absprache unter: 0761/201-6593

Kosten: 4,- Euro für Schüler/Innen aus Freiburg, 5,- Euro für Schüler/Innen von außerhalb Freiburgs.

Vom Schaf zur Wolle

Heutzutage werden bei uns Kleidungsstücke kaum mehr manuell hergestellt. Umso wichtiger ist es, Kindern den traditionellen Weg der Fertigung zu verdeutlichen. Durch unser Projekt „Vom Schaf zur Wolle“ erfahren die Schüler in Kleingruppen, woraus ihre Kleidung besteht.

Was ist der Unterschied zwischen Polyester, Baumwolle und Wolle? Und worin unterscheiden sich Schaf-, Alpaka- und Kamelwolle?
Vor diesem Hintergrund lernen die Kinder einige Tiere vom Mundenhof kennen, die Wolle geben, wie zum Beispiel die Schafe, Alpakas, Lamas und Kamele und versorgen manche auch selbständig. Um den Weg vom Tier zum Kleidungsstück zu verdeutlichen, werden in dem Projekt verschiedene Schritte der traditionellen Wollverarbeitung durchgeführt. Die Schüler zupfen und kämmen die Wolle mit der Hand oder mit der Kardiermaschine. Schließlich stellen sie ihre eigenen Wollfäden her. Bei diesen Arbeitsschritten erfahren die Kinder, wie zeitaufwendig und arbeitsintensiv die manuelle Herstellung eines Wollfadens und somit eines Pullovers ist. So erhalten sie einen neuen Bezug zu ihrer eigenen Kleidung.

Vom Korn zum Brot

Bei dem Schulklassenprojekt "Vom Korn zum Brot" geht es darum, mit den Schülern die traditionelle Verarbeitung vom Getreidekorn zum Brot praktisch umzusetzen. Durch Klopfen mit Steinen stellen die Schüler ihr Mehl her, so wie es heute noch bei vielen Völkern gemacht wird. So spüren sie, wie körperlich anstrengend und zeitaufwendig diese Arbeit ist und welche Erleichterung eine Mühle bringt.

Aus dem frisch gemahlenen Mehl stellen die Kinder ihr eigenes Brötchen her. Dabei erfahren sie selbst wie lecker ein gesundes Vollkornbrötchen schmeckt. Zum Abschluss besuchen wir die Getreidespeicher des Mundenhofs, in denen die verschiedenen Getreidearten als Futtermittel gelagert werden.

Rund um die Kuh

Artenvielfalt ist heute in aller Munde. Auf dem Mundenhof leben viele Hausrinderarten. Wir schauen sie an und entdecken die Unterschiede vom heimischen Hinterwälderrind bis zum tibetischen Yak. Dabei erfahren die Schüler den Zusammenhang zwischen körperlichen Merkmalen und geografischen/klimatischen Bedingungen. Bei der Verarbeitung der selbst gemolkenen Milch zu Butter und Käse wird den Schülern bei jedem Arbeitsschritt deutlicher, welchen Wert die Nahrungsmittel haben.

Ei, ei, ei, was schlüpft denn da?

Auf dem Mundenhof gibt es allerlei Vogelarten, die die Kinder aus nächster Nähe beobachten können. Zur entsprechenden Jahreszeit ist es möglich den Vögeln bei der Brut und Aufzucht ihrer Jungen zuzuschauen. Sie lernen den Aufbau des Eis und die Entwicklung vom Ei zum Küken kennen. Anschließend besuchen wir den Hühnerstall und veranschaulichen den Schülern die Unterschiede zwischen Käfig-, Boden- und Freilandhaltung. Auf diese Weise erfahren sie welchen Einfluss die Haltung auf die Tiere hat und wie sie beim Einkaufen erkennen können, wie die Tiere gehalten wurden.

Leben am Bach

An vielen Stellen des Mundenhofs begegnet man Wasser. Wir wollen den Blick einmal weg von den großen Tieren auf den faszinierenden Lebensraum lenken, der sich an und unter der Oberfläche des Wassers verbirgt. Mit Kescher, Lupe und Becherglas gehen wir dem Bach auf den Grund. Dreckbrühe oder Trinkwasser? Die kleinen Tiere zeigen es uns an!

Süßer Honig – fleißige Bienen

Seit Jahrhunderten nutzen die Menschen Bienen als Lieferanten von Honig und Wachs. Aber wie und warum stellen Bienen diese Dinge her? Wo leben die Bienen? Wie lebt so ein Bienenvolk zusammen? Wir folgen den Bienen in ihren Bienenstock – natürlich gut geschützt.

Kontakt

Tel. 0761/ 201-6593