Aktuelles

Sicherheit für COVID-19 Risikogruppen

Aktuelle Unterstützungs- Einkaufs-, und Besorgungsdienste

Alle hier gelisteten Anbieter und ehrenamtlichen Dienste sind aktuell im Einsatz. Die Angaben erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und beruhen auf Selbstauskunft der Anbieter. Die Liste wird regelmäßig aktualisiert.

Impfungen im Impfzentrum Freiburg, Terminbuchung und Unterstützung bei der Fahrt zum Impfzentrum

Hier finden Sie eine Anleitung zur Buchung eines Impftermins (1,045 MB) über das Internet. Dazu benötigen Sie eine E-Mail-Adresse und ein Handynummer.

Des Weiteren stellen wir Ihnen eine Liste mit ehrenamtlichen Vereine/Initiativen (33 KB) zur Verfügung, die Sie bei der Wahrnehmung von Impfterminen auf der Messe Freiburg unterstützen und begleiten können.

Übernahme von Taxifahrtkosten zum Impfzentrum

Ab dem 01.02.21 ist es möglich, dass Taxikosten vom Wohnort in Freiburg zum Impfzentrum und zurück für folgende Personengruppe über 80 Jahren übernommen werden können:

- Grundsicherungsempfänger
- Wohngeldempfänger

- Personen mit einem Einkommen unter 1.000 Euro
Zudem wird geprüft, ob die Fahrt über eine ehrenamtliche Initiative abgedeckt werden kann, insbesondere wenn ein Bedarf an Begleitung besteht. Die Liste zum Download stellt alle Initiativen dazu vor.

Vorrangig wird geprüft, ob die Leistung im Rahmen der gesetzlichen Krankenkassen übernommen wird, denn bei medizinischem Bedarf und mit vorheriger Genehmigung ist die Fahrtkostenübernahme möglich. Von einer Genehmigung ist ab Pflegegrad 3 oder bei Schwerbehindertenausweis mit Merkzeichen „aG“, „Bl“ oder „H“ auszugehen.

Die Bürgerberatung und das Seniorenbüro geben Gutscheine für die Personengruppe aus, die dann von den Taxiunternehmen an die Bürgerschaftsstiftung zur Überweisung gesandt werden.

Ansprechpartner Bürgerberatung:
Herr Jürgen Eichhorst, juergen.eichhorst(at)stadt.freiburg.de Tel. 0761 201 1170
Ansprechpartnerinnen Seniorenbüro:
Anja Schwab und Silvia Mößner, seniorenbuero(at)stadt.freiburg.de Tel. 0761 201 3034

Bei vorliegenden Nachweisen wird der Gutschein direkt ausgestellt. Der Anspruch auf Wohngeld wird von der Bürgerberatung und dem Seniorenbüro direkt mit dem ALW geklärt.

Die Gutscheine für die Grundsicherungsempfänger werden vom Amt für Soziales und Senioren - Abteilung 2 - ausgestellt, sofern kein anderer Nachweis vorliegt.

Ansprechpartnerin:
Frau Nicole Wissler, nicole.wissler(at)stadt.freiburg.de Tel. 0761 201 3601.
Wir danken herzlich der Bürgerschaftsstiftung und der Oberle-Stiftung, die dieses Projekt mitfinanzieren!

Start der dezentralen Beratung

Zukünftig werden vor Ort in den ausgewählten Stadtteilen Brühl, Haslach, Tuniberg und St. Georgen Beratungen für Seniorinnen und Senioren, sowie Pflegebedürftige und ihre jeweiligen Angehörigen zu den vielfältigen Themen Alter und Pflege angeboten. Herr Stefan Langrock und Frau Erika Bächle beraten zu allen Fragen zu Älterwerden und/oder Pflege.

Brühl-Beurbarung, wöchentlich montags von 13.30 - 17 Uhr im Stadtteiltreff, Tennenbacher Str. 36

Haslach (mit Weingarten), wöchentlich dienstags von 13.30 - 17 Uhr im Stadtteiltreff Haslach, Melanchthonweg 9b

Tuniberg, wöchentlich donnerstags von 13.30 - 17 Uhr zunächst in der Ortsverwaltung Opfingen, Dürleberg 2, auf Anfrage in anderen Ortsverwaltungen oder mit Hausbesuch

St. Georgen wird noch folgen!

Wir bitten um vorherige Terminvereinbarung unter Tel. 201-3032.

Kontakt

Seniorenbüro mit Pflegestützpunkt
Fehrenbachallee 12
79106 Freiburg
Telefon 0761 201-3032
Fax 0761 201-3039

Erdgeschoss, barrierefrei erreichbar

Öffnungszeiten
Telefonische Erreichbarkeit
Montag bis Freitag
von 9 bis 16 Uhr und
persönliche Beratung
nach Vereinbarung