8. März - Internationaler Frauentag

Im März 1911 wurde in Deutschland zum ersten Mal der Internationale Frauentag gefeiert. Weltweit nutzen Frauen seither alljährlich diesen Tag: Sie gehen an die Öffentlichkeit, um daran zu erinnern, was sie bereits erkämpft und erreicht haben. Sie machen darauf aufmerksam, dass sie für ihre Rechte eintreten und die Gleichberechtigung von Frauen und Mädchen dort einfordern, wo sie noch nicht verwirklicht ist.

Am Abend des 8. März findet der Städtische Empfang im Jazzhaus statt. Einlass ist ab 18 Uhr. Nach der Begrüßung um 18.30 Uhr durch den Ersten Bürgermeister Ulrich von Kirchbach und die Frauenbeauftragte Simone Thomas startet um 19 Uhr ein Singalong mit Cécile Verny und Musik von und über Frauen. Begleitet wird sie am Klavier von Elisabeth Berner. Wie in jedem Jahr ist der 8. März auch im Jahr 2020 der Auftakt für die anschließenden Aktionstage. Das umfangreiche und vielfältige Veranstaltungsprogramm bietet Vorträge, Workshops, Filmvorführungen, Stadtführungen und vieles mehr. Die Frauenverbände, -initiativen und Einrichtungen zeigen damit ihr vielseitiges Angebot in unterschiedlichen Bereichen.Die Stelle zur Gleichberechtigung der Frau, Stadt Freiburg, koordiniert die Aktivitäten zum Internationalen Frauentag und gibt das Veranstaltungsprogramm heraus.

Hier finden Sie das Programm zum Internationalen Frauentag 2020 und den anschließenden Aktionstagen:

Download Flyer Frauentag 2020 (1,52 MB)

Ältere Dokumente

Termine

Kontakt

Stelle zur Gleichberechtigung der Frau
Rathausplatz 2-4
79098 Freiburg
Telefon (07 61) 2 01-17 00
Fax (07 61) 2 01-17 29
Frau Thomas

Frauenbeauftragte

Telefon (07 61) 2 01-17 00
Frau Umseher

Mitarbeiterin

Telefon (07 61) 2 01-17 10