8. März - Internationaler Frauentag

Im März 1911 wurde in Deutschland zum ersten Mal der Internationale Frauentag gefeiert. Weltweit nutzen Frauen seither alljährlich diesen Tag: Sie gehen an die Öffentlichkeit, um daran zu erinnern, was sie bereits erkämpft und erreicht haben. Sie machen darauf aufmerksam, dass sie für ihre Rechte eintreten und die Gleichberechtigung von Frauen und Mädchen dort einfordern, wo sie noch nicht verwirklicht ist.

Wie in jedem Jahr war der 8. März auch im Jahr 2019 der Auftakt für die anschließenden Aktionstage. Das umfangreiche und vielfältige Veranstaltungsprogramm bot ein breites Spektrum von Aktionen, Führungen, Vorträgen, Workshops, Filmvorführungen und vieles mehr und zeigte damit das Engagement der Frauen in allen Bereichen in der Stadt. Die Stelle zur Gleichberechtigung der Frau, Stadt Freiburg, koordiniert die Aktivitäten zum Internationalen Frauentag.

Hier finden Sie das Programm zum Internationalen Frauentag 2019 und den anschließenden Aktionstagen.

Fr 8.3.

I*D – Über die Konstruktion des Weiblichen*/Männlichen*

Ausstellung bis 16.03. mit Fotos und persönliche Texte von queeren*, trans* und inter*-Personen

Es geht um nichts weniger als das eigene Sein, die eigene Identität als Frau oder Mann oder dazwischen oder weder noch. Wie gelingt es, dem erlernten Konstrukt von Weiblichkeit und Männlichkeit das individuellen Erleben entgegenzusetzen?
Di–Fr 10–19 Uhr, Sa 10–15 Uhr

Veranstalterinnen: Frauen- und MädchenGesundheitsZentrum,
fz*– feministisches zentrum und Trans*All
Tel. 0761/2021590; Kostenfrei
Stadtbibliothek Freiburg, Münsterplatz 17

20:30 Uhr

Mama Afrika

Freies Tanzen zu Live-Musik mit dem Trommelensemble

"Afrodisiakum" und Addis Buchanan/Christian Deichert
Im Zusammenwirken von Tanz und Trommeln werden wir alle Frauen der Welt und insbesondere die afrikanische Weiblichkeit feiern. In Afrika ist Trommelmusik immer ein Mittel zum Zweck, nämlich die Begleitung der Tänzerinnen und Tänzer. An diesem Abend tanzen wir für das Wohlergehen aller Frauen!

Veranstalterin: Afrodisiakum Trommelensemble, 0761/4537076
Eintritt frei Spenden erbeten
Alter Lokschuppen, FR St. Georgen, Zechenweg 1a

Sa 9.3.

10–17 Uhr

"Wir haben die Wahl!?"

Interkultureller Filmworkshop

Vor 100 Jahren konnten Frauen in Deutschland erstmals wählen, ein großer Schritt zu mehr Teilhabe an der Gesellschaft. Freiburgerinnen mit und ohne Migrationsgeschichte lassen sich von diesem Thema inspirieren. Sie lernen den Umgang mit Kamera und Mikrofon, führen Interviews und gestalten einen kurzen Filmbeitrag.
Anleitung: Irene Schumacher, Medienpädagogin. Mayada Wadnomiry,
Videojournalistin. Keine Vorkenntnisse erforderlich. Mit Anmeldung!

Veranstalterin: Freiburgerinnen aus aller Welt/Kommunikation & Medien e.V. Tel. 0761/29281974
aufLADEN, Stühlingerstraße 6

So 10.3.

10:30–13 Uhr

Internationaler Brunch mit Sonntagssuppe

Spezialitäten- und Erfahrungs-Austausch

Frauen aller Nationalitäten sind eingeladen, unser Buffet mit einer Spezialität aus ihrer Heimat zu bereichern. Wir tauschen uns darüber aus, welche "Brücken" den Weg in neue Gemeinschaften erleichtern und löffeln dann gemeinsam die Sonntagssuppe.

Veranstalterinnen: Familienzentrum Klara e.V. & Frauenverband Courage e.V. Tel. 0761/272051; Kostenfrei
Familienzentrum Klara e.V., Barbarastraße 10

11–14 Uhr

frigArt by women – Midissage zur Ausstellung

Sonderausstellung mit Werken gestaltender Kunst: Bildern, Fotos, Keramik von Künstlerinnen in prekärer finanzieller Situation. Eine Midissage, mit Einlagen darstellender Kunst wie Musik, ggf. Tanz und Sketchen bietet diesen Künstlerinnen eine Bühne und bringt sie mit Gästen und Freunden der friga zusammen.

Veranstalterin: Freiburger Initiative gegen Arbeitslosigkeit friga e.V.
Tel. 0761/551767; Kostenfrei
friga e.V., Habsburgerstraße 9

14:30 Uhr

Frauenspezifischer Stadtspaziergang

mit Gerlinde Kurzbach

Die Mitautorin von "Freiburg zu Fuß" führt und moderiert einen Stadtspaziergang mit KandidatInnen zur Gemeinderatswahl.

Veranstalterin: Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen Freiburg AsF; Tel. 07665/40790
Treffpunkt Rathausplatz

14:30 Uhr

Historix-Tour "Liebe, Elend, Henkersbrut", Benefiz-Veranstaltung

Die Einnahmen gehen an das Serviceprojekt "ENDING CHILD MARRIAGE" von ZONTA International. "Das traurige Schicksal der armen Sünderin Gaißerin zu Freiburg", dargestellt von Schauspielerin Isabel Rothe.

Veranstalterin: ZONTA-Club Freiburg-Schauinsland; Tel. 0172/6147201;
auf Spendenbasis
Treffpunkt Hauptportal der Martinskirche, Rathausplatz

15–18 Uhr

Tanztee für Frauen*, Lesben*,Trans*, Inter*

Wir tanzen Standard, Latein und Tango Argentino bei Kaffee und Kuchen.

Für Noch-Nicht-Tänzerinnen Einführung in den Lindy Hop von 15–15:30 Uhr.

Veranstalterin: fz* – feministisches zentrum; Tel. 0761/5903249
Spende für Eintritt von 3–5 Euro erwünscht
fz*– feministisches zentrum, Faulerstraße 20

16:30 Uhr

Schön, stark, schlau – Frauen in den Religionen

Infoveranstaltung mit Möglichkeit zum gemeinsamen Austausch in Rahmen des Projektes zum interreligiösen Dialog "Tee in der Moschee".

Veranstalterin: Internationale Frauengruppe des IZFR; Tel. 0761/2023527
Islamisches Zentrum Freiburg e.V., Hugstetter Straße 36

18 Uhr

"Frauen stehen auf"

Wegbereiterinnen – Ökumenischer Gottesdienst

Wir machen uns auf die Suche nach Frauen aus der Bibel, aus Gesellschaft, Politik, Literatur sowie unserem persönlichen Umfeld, die uns durch ihr Handeln ermutigt haben und uns Wegbereiterinnen waren.

Veranstalterinnen: Sozialdienst katholischer Frauen e.V. und Evangelische Bezirksfrauenarbeit Freiburg; Tel. 0761/86941
Karl-Rahner-Haus, Habsburgerstraße 107

Mo 11.3.

9–12 Uhr

Suchtprobleme? Psychische Probleme? Mutter sein?

Offene Sprechstunde für Mütter mit einer psychischen und/oder Suchterkrankung sowie Angehörige zum Thema mögliche Auswirkungen der mütterlichen Erkrankung auf die Kinder.

Veranstalterin: MAKS/ANKER; Tel. 0761/33216; Kostenfrei
Beratungsstelle MAKS/ANKER; Kartäuserstraße 77

9:15–13 Uhr

Wie finde ich einen Einstieg in Ausbildung und Beruf?

Themenvormittag für Frauen mit Migrationshintergrund

Informationen zu Berufsausbildung, Unterstützung und Förderung, zur Anerkennung ausländischer Schul- u. Berufsabschlüsse, zu Kinderbetreuungsplätzen, Deutschsprachkursen oder Ausbildung und Arbeit in Europa.

Veranstalterinnen: Wegweiser Bildung in Kooperation mit Amt für Kinder, Jugend und Familie, Kontaktstelle Frau und Beruf Freiburg – Südlicher Ober-rhein, Stadtbibliothek, Stadt Freiburg; Kompetenzzentrum zur Anerkennung ausländischer Abschlüsse, Jobcenter Freiburg, Volkshochschule Freiburg e.V. Anmeldung bis 4.3.; Tel. 0761/201-2020; Kostenfrei.
Wegweiser Bildung WeBi, Münsterplatz 17

14–16 Uhr

Telefonsprechstunde "MPU"

Möglichkeit für Frauen, sich zu Inhalt und Ablauf einer medizinisch-psychologischen Untersuchung (MPU) nach Führerscheinentzug zu informieren. Tel. 0761/1563090; Kostenfrei

Veranstalterin: Fachstelle Sucht bwlv. Freiburg, Basler Straße 61

18 Uhr

AfterWorX – Netzwerken

Offener Abend für alle, zum Kennenlernen oder Vertiefen der Kontakte. Es werden Mitglieder des Vorstands und der AG mentoring vor Ort sein und auf ein Glas Sekt o.ä. einladen, um auf den Internationalen Frauentag anzustoßen.

Veranstalterin: futura mentoring e.V.; Freier Eintritt; Verzehr auf eigene Kosten
Restaurant Mauritius, Wentzingerstraße 17-19

19 Uhr

Lesben und Kinderwunsch

Information und Austausch zu rechtlichen und medizinischen Aspekten, sowie persönliche Berichte und Erfahrungen aus Freiburg und Umgebung.

Veranstalterin: Frauen- und MädchenGesundheitsZentrum Freiburg e.V. in Kooperation mit ILSE Freiburg (Initiative lesbischer und schwuler Eltern)
Tel. 0761/2021590; Kosten 8 €/Paar 12 €; FMGZ, Basler Straße 8

Di 12.3.

9 Uhr

"Heldinnen des Alltags" Foto-Ausstellung

Portraitaufnahmen der Freiburger Fotografin Margrit Müller

"Ich bin eine Heldin des Alltags, weil...". Bei der Fotoaktion sprachen Passantinnen in Freiburg über ihre "ganz normalen" Heldinnen-Leistungen, die sie alltäglich vollbringen, ohne damit sichtbar zu sein. Die Portraits zeigen Frauen in berührenden und ausdrucksstarken Bildern und regen die Besucherinnen an, über ihre eigenen Heldinnentaten nachzudenken.
Ausstellung bis 26.04.2019, Di–Fr jeweils 9–18 Uhr

Veranstalterin: Suchtberatungsstelle FrauenZimmer e.V.; Tel. 0761/32211
Glashaus Rieselfeld, Maria-von-Rudloff-Platz 2

16:30–18 Uhr

Frauen in der Pflege

Wir laden alle Frauen ein, die in der Familie oder im Freundeskreis zu Pflegende unterstützen oder betreuen. Neben dem Austausch über die Pflegesituation möchten wir über mögliche Unterstützungs- und Entlastungsangebote informieren.

Veranstalterin: Seniorenbüro Stadt Freiburg; Tel. 0761/201-3037
Rathaus im Stühlinger, EG, Raum Schlossberg, Fehrenbachallee 12

19 Uhr

Rape revisited - Die Tiefengrammatik der sexuellen Gewalt

mit Kulturwissenschaftlerin und Autorin Mithu M. Sanyal

Am Thema Vergewaltigung entzünden sich immer wieder erbitterte Debatten, manifestiert sich die Haltung der gesamten Gesellschaft gegenüber Geschlecht, Sexualität und Verletzbarkeit. Von Augustinus bis #metoo, über Foucault, feministischen Kämpfe um die Anerkennung von Vergewaltigung bis hin zu Transrechten geht Sanyal der Frage nach was heißt »Nein heißt nein«? Was heißt »ja heißt ja«?
Veranstalterin: Frauenhorizonte e.V. in Kooperation mit dem Gleichstellungsbüro der Universität Freiburg und dem Kommunalen Kino Freiburg e.V.; Tel. 0761/2858585; Eintritt 3 Euro
Kommunales Kino/ Galerie, Urachstraße 40, Barrierefrei

Mi 13.3.

10–12 Uhr

Mama macht mich krank

Kinder von sucht- und/oder psychisch kranken Müttern.

Film und Infos zur Familiendynamik, zur Situation und Erlebniswelt der betroffenen Kinder, Vorstellung des Hilfeangebots.

Veranstalterin: MAKS/ANKER; Tel. 0761/33216; Kostenfrei
Beratungsstelle MAKS/ANKER, Kartäuserstraße 77

10–12:30 Uhr

Traditionelles türkisches Frühstücksbuffet

Wir laden alle Frauen herzlich zu unserem Frühstücksbuffet ein. Bei Tee und vielen weiteren Köstlichkeiten freuen wir uns auf Ihren Besuch.

Veranstalterin: Türkische Frauengruppe des Islamisches Zentrum Freiburg e.V. Tel: 0761/2023527
Hugstetterstraße 36, 1. OG Frauenbereich

14–16 Uhr

mehr gesundheit – weniger alkohol

Info-Hotline zur Konsumreduktion für Frauen.
Tel. 0761/1563090
Kostenfrei

Veranstalterin: Fachstelle Sucht bwlv. Freiburg, Basler Straße 61

16–18 Uhr

Erzählcafé – Geschichten aus allen Kulturen

Zuhören oder die eigene Geschichte erzählen?

Das Erzählcafé ist der Ort, um Erlebnisse, Wünsche oder Träume auszutauschen. Gemeinsam genießen Freiburgerinnen aus aller Welt mit und ohne Deutschkenntnisse bei Kaffee und Tee den Kulturaustausch.
Anmeldung erforderlich.

Veranstalterin: Freiburgerinnen aus aller Welt/Kommunikation & Medien e.V. Tel. 0761/29281974
aufLADEN, Stühlingerstraße 6

18–20 Uhr

100 Jahre gleiche Rechte?

Frauengeschichtlicher Stadtrundgang zum Jubiläum des Frauenwahlrechts

Von der Wiehre bis in die Altstadt wird ein Bogen geschlagen von den ersten Freiburgerinnen im Parlament 1919 bis zu aktuellen Leerstellen in der Frauenpolitik. Stationen: u. a. Filiale des Lebensbedürfnisvereins, Brombergstraße; ehemaliges Modeatelier, Talstraße; Schwesternschaft St. Elisabeth an der B31; das Herz der Neuen Frauenbewegung in der Luisenstraße.

Veranstalterin: Feministische Geschichtswerkstatt Freiburg e.V.
Tel. 0176/52333981; Kosten 10 €
Startpunkt Café Biccicletta, Brombergstraße 17

Do 14.3.

13 - 15:30 Uhr

Drahtseilakt Allein Erziehen

Vortrag mit Podiumsdiskussion und Thementischen
Die Lebenssituationen von Alleinerziehenden sind vielfältig und häufig von Mehrfachbelastungen geprägt. Welche Strategien, Konzepte und Maßnahmen sind notwendig, um Alleinerziehende in ihrem Alltag zu stärken. Vortrag: Prof. Uta Meier-Gräwe, anschließend Podiumsdiskussion mit Stadträtinnen und Stadträten, Gesprächsleitung Anita Rüffer (freie Journalistin).

Veranstalterin: Freiburger Bündnis für Familie e.V.
Tel. 0761/12023109; Kostenfrei
Theatersaal, Volkshochschule im Schwarzen Kloster

19 Uhr

Leihmutterschaft als grenzüberschreitendes Phänomen

Das Verbot der Leihmutterschaft in Deutschland hindert Menschen nicht daran, ihren Kinderwunsch im Ausland zu verwirklichen. Der Vortrag beleuchtet die dabei entstehenden Gefahrenlagen und untersucht, wie menschenrechtliche Schutzstandards gewährleistet werden können. Referentin: Dina Reis, Juristin

Veranstalterinnen: Anwältinnen ohne Grenzen e.V. in Kooperation mit
Deutscher Juristinnenbund e.V. und Menschenrechtskommission Freiburg e.V.
Tel. 0761/80520
OLG – Oberlandesgericht, Saal 1, II OG, Salzstraße 28

19:30 Uhr

Tahirih – persische Dichterin des 19. Jahrhunderts

Wegbereiterin moderner Frauenrechte.

Diese herausragende Persönlichkeit der frühen Bahá‘í-Geschichte setzte sich im Persien des 19. Jahrhunderts für die Rechte der Frauen ein und bezahlte dafür mit ihrem Leben. Ihr Mut und ihre Entschlossenheit inspiriert seither
Frauen und Männer in der ganzen Welt.

Veranstalterin: Bahá‘í-Frauen-Forum-Freiburg; Tel. 07681/5418
Kostenfrei
Immentalstraße 22

Fr 15.3.

16–17:30 Uhr

Beruf. Paar. Familie – Und wo bleib ich?

Wie stellt sich die Lebenswirklichkeit junger Familien heute dar? Was hat sich verändert und was braucht es noch an Veränderungen? Fallbeispiele, kurze Einführung ins Thema und Austausch.

Veranstalterin: Psychologische Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und
Lebensfragen in Freiburg; Anmeldung erbeten: m.wangerin@fl-fr.de; Kostenfrei
Landsknechtstraße 4, 4. OG

17–19:30 Uhr

Wen-Do-Kurs

Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für Frauen_

Fr 17–19:30 Uhr, Sa 10–15:30 Uhr. Frauen_ jeden Alters und mit körperlichen Einschränkungen sind willkommen, offen für FrauenLesbenTrans_Inter_. Sportlichkeit und Fitness sind nicht erforderlich

Veranstalterinnen: Basler8 (Tritta* – Verein für feministische Mädchenarbeit e.V., Frauenhorizonte e.V., Frauen- und MädchenGesundheitsZentrum e.V., FrauenZimmer e.V., Wildwasser e.V.) und fz* – Feministisches Zentrum Freiburg e.V; Tel. 0761/2927508; Teilnahmegebühr 80 €, reduziert 60 €/35 €
fz* – Feministisches Zentrum, Faulerstraße 20

19 Uhr

Her mit dem ganzen Leben: Frauenbewegung und der Kampf um eine befreite Gesellschaft​

Vortrag mit Diskussion

In sozialistischen Parteien wurde die Notwendigkeit einer eigenständigen Frauenbewegung z.T. geleugnet und der Zusammenhang zwischen Lohnarbeit und Familienordnung verdrängt. Welche Schlussfolgerungen hat die MLPD gezogen, wie steht sie zu den frauenpolitischen Fragen unserer Zeit?

Veranstalterin: MLPD Freiburg
Quartiersladen Stühlinger, Ferdinand-Weiß-Straße 117

19:30 Uhr

Besonders normal – eine

Slam Poetry Lesung mit Ninia LaGrande

Anlässlich des 30-jährigen Jubiläums Wildwasser e.V.
Ninia LaGrande schreibt humorvoll über Frauen, Behinderung, die Herausforderungen im Leben und die Gesellschaftspolitik, die alles nicht einfacher macht. Feministisch und satirisch, schrill und provokativ. Die Hannoveranerin bespielt seit Jahren Bühnen in Theatern und im Netz.

Veranstalterin: Wildwasser e.V. Beratung und Information für Mädchen
und Frauen gegen sexuellen Missbrauch; Tel. 0761/33645
Auf Spendenbasis
K.I.O.S.K Glashaus im Rieselfeld, Maria-von-Rudloff-Platz 2

20–22 Uhr

Bei mir bist du schön

Text-Musik-Inspiration

Geistliche und weltliche Texte und die musikalische Gestaltung durch den Chor Femmes Vocales Freiburg laden dazu ein, das Freiburger Münster einmal anders zu erleben. Kommen und Gehen jederzeit möglich!

Veranstalterinnen: C-Punkt, Sozialdienst katholischer Frauen, Frauenreferat Diözesanstelle Breisgau-Schwarzwald-Baar
Tel. 0761/29290-27
Münster, Münsterplatz

Sa 16.3.

10–17 Uhr

Argumentationstraining für Frauen gegen sexistische und rassistische Sprüche

Nie wieder "Frau am Steuer, Ungeheuer!"

Referentinnen Anna Stamm, Annette Joggerst, max. 15 Teilnehmerinnen,
Anmeldung und Infos unter: anna.stamm@profamilia.de

Veranstalterin: pro familia Freiburg; Tel. 0761/29625-77; Kosten 10 €
Basler Straße 61, keine berollbare Toilette

11–15 Uhr

Wen-Do

Selbstverteidigung und Selbstbehauptung für Mädchen_ und junge Frauen_ im Alter von 16–19 Jahren, Sa und So jeweils 11–15 Uhr
Sportlichkeit und Fitness sind nicht erforderlich.

Veranstalterin: Tritta* – Verein für feministische Mädchen_arbeit e.V.
Tel. 0761/2927508; Kosten 60 €, reduziert 40 € bzw. 25 €
Tritta* – Verein für feministische Mädchen_arbeit e.V., Basler Straße 8

17 Uhr

Frauen-Film-Fest

Programmänderung:

"Die Sufragetten" um 17 h entfällt, statt dessen gibt es eine Ideen-Werkstatt zu frauenpolitischen Aktionen.
19.30 Uhr Sekt, Fingerfood und Gespräche
20 Uhr Film "Die Göttliche Ordnung".

Veranstalterin: Unabhängige Frauen Freiburg; Tel. 0761/201-1871
Eintritt 15 € incl. 1 Glas Sekt
Kulturaggregat, Hildastraße 8

18 Uhr

Internationales Frauen-Mitmach-Fest

Tänze aus aller Welt, Musik, leckeres Essen. Speisen für das "Internationale Mitbring-Buffet" sind herzlich willkommen.

Veranstalterinnen: Frauentagsfest-Vorbereitungsteam aus Mehrgenerationenhaus EBW, Kinder- u. Jugendzentrum Weingarten, Nachbarschaftstreff
Weingarten, Tel. 0761/49078-40
Mehrgenerationenhaus EBW, Sulzburger Straße 18

Mo 18.3.

19:30 Uhr

Wer, wenn nicht wir?

Im Einsatz gegen Menschenrechtsverletzungen an Frauen in der Ostukraine.

Aus der Ostukraine dringen immer wieder Meldungen über Provokationen und Kampfhandlungen. Seit Herbst unterstützt AMICA e.V. Frauen, die in der Pufferzone leben. Welchen Menschenrechtsverletzungen sind sie ausgesetzt, wie schwierig ist das Leben im Krisengebiet, welche Hilfestellung ist möglich.
Referentin: Natalia Schaaf, AMICA e.V.,
N.N. amnesty international

Veranstalterinnen: AMICA e.V., Amnesty International, VHS Freiburg
Tel. 761/5569251; Kostenfrei
VHS im Schwarzen Kloster, Theatersaal, Rotteckring 12

Beginn vor der Aktionswoche

5. – 8.3.

Raise your voice! Ein Mädchen_Projekt mit Musik!

Für Mädchen_ von 13–16 Jahren, Di–Fr 11–16 Uhr

7. – 9.3.

Raise your voice! Ein Mädchen_Projekt mit Video!

Für Mädchen_ von 13–16 Jahren, Do–Sa 11–16 Uhr

In diesem Jahr wird gefeiert, dass Frauen in Deutschland seit 100 Jahren wählen dürfen. Das ist schön…. aber:… wo und wie haben Mädchen_ was zu sagen? Und wie werden sie gehört? Deshalb machen wir ein Projekt mit all‘ dem, was Ihr zu sagen habt! Es gibt zwei Gruppen, die parallel arbeiten, ein Musik und ein Video-Projekt, und irgendwann kommt dann ein großes Ergebnis dabei raus!

Veranstalterin: Tritta e.V. – Verein für feministische Mädchenarbeit; Tel. 0761/2927508
Kosten pro Kurs 50 €/35 €/25 € (einschließlich Verpflegung)
LAMA 97, Langemarckstraße 97

5. – 8.3.

Raise your voice! Ein Mädchen_Projekt mit Radio!

Für Mädchen_ von 10–15 Jahren, Di–Fr 10–13 Uhr

Gemeinsam überlegen wir Themen und alle können Aufnahmen machen und Interviews durchführen. Es gibt die Möglichkeit, die Sendung im Radio Dreyeckland laufen zu lassen.

Veranstalterin: Tritta e.V. – Verein für feministische Mädchenarbeit; Tel. 0761/2927508
Kosten 40 €/30 €/20 €
fz* – Feministisches Zentrum, Faulerstraße 20

7.3., 19 Uhr

Frauenwahlrecht International und in Freiburg

Geschichten von Frauen und ihrem Kampf für politische Gleichberechtigung

In Deutschland gingen Frauen erstmals vor 100 Jahren gleichberechtigt an die Wahlurnen.
In Neuseeland taten Frauen das schon 20 Jahre früher, in Frankreich und Italien erst 25 Jahre später. In Saudi-Arabien ist das Wahlrecht für Frauen gerade einmal 4 Jahre jung.

Veranstalterinnen: Freiburger Wahlkreis 100 % e.V. in Kooperation mit Freiburgerinnen aus aller Welt, Feministische Geschichtswerkstatt, Volkshochschule Freiburg; Tel. 017651518946; Kostenfrei
VHS Freiburg – Theatersaal, Rotteckring 12

Ältere Dokumente

Termine

Kontakt

Stelle zur Gleichberechtigung der Frau
Rathausplatz 2-4
79098 Freiburg
Telefon (07 61) 2 01-17 00
Mobiltelefon
Fax (07 61) 2 01-17 29
Frau Thomas

Frauenbeauftragte

Telefon (07 61) 2 01-17 00
Frau Umseher

Mitarbeiterin

Telefon (07 61) 2 01-17 10