Unsere pädagogische Ausrichtung

Wir arbeiten nach dem Offenen Konzept von Regel/Wieland unter Beibehaltung von Stammgruppen. Unsere Einrichtung arbeitet im Verbund aller städtischen Kindertageseinrichtungen nach dem "infans-Konzept der Frühpädagogik". Infans = Institut für angewandte Sozialisationsforschung / Frühe Kindheit e.V.
www.infans.de
Jedes Kind entwickelt aufgrund seiner Erfahrungen ein individuelles Bild von der Welt, das sein Handeln bestimmt und das durch den Austausch mit anderen Kindern und Erwachsenen die Ausgangsbasis für gemeinsame Konstruktionen der Wirklichkeit darstellt. Durch kontinuierliches, schriftliches Beobachten sollen die in diesem Prozess sich offenbarenden Bildungspotentiale entdeckt, durch Impulse, Angebote und Projekte gefördert und herausgefordert werden. Dokumentiert wird dieser Prozess in einem für jedes Kind individuell angelegten Portfolio (Sammelmappe). Auf diesem Hintergrund setzen wir die Vorgaben des Orientierungsplanes Baden-Württemberg für Vorschuleinrichtungen um.


Bildungsräume …

Alle unsere Räume sind klar strukturiert, haben eine große Empore, einen Themenbereich und ein kleines Wohnzimmer. Jeder Gruppenraum hat einen Zugang zu unserem Außengelände. Die Räume sind in Themenbereiche gegliedert, in denen die Mädchen und Jungen sich frei bewegen und ihren Interessen und Entwicklungsthemen entsprechend betätigen können: Malatelier, Kreativbereich, Rollenspielbereich, Bauzimmer, Bereich Wahrnehmen/Forschen/ Entdecken, Handarbeiten, Kinderbibliothek, Wortwerkstatt, Bewegungsbaustelle, Mehrzweckraum, Musikzimmer, Werkraum, Tonraum, Küche und ein großflächiges Außengelände. In jedem unserer Themenräume ist gleichzeitig auch eine Kindergruppe mit den für sie zuständigen Erzieherinnen und Erziehern beheimatet. Das jeweilige Gruppenwohnzimmer, ein kleines abgeschlossenes Zimmer innerhalb des Themenraumes, ist Treffpunkt zu festen Zeiten im Tageslauf und Spiel-, Lese- und Rückzugsort für die Mädchen und Jungen der Gruppe. Unser großzügiges Außengelände mit Nutz- und Staudengärten, Feuerstelle, Wasserstelle sowie Hecken und Gebüsch ist auch die Heimat vieler Kleintiere und lädt zum Spielen, Beobachten, Verweilen ein. Wir bieten den Mädchen und Jungen großzügige Spielflächen, eine Vielzahl von Explorationsmöglichkeiten, gleichzeitig aber auch notwendige Wärme und Geborgenheit, Rückzugsräume in einer wohltuenden, ästhetisch bewusst gestalteten Atmosphäre.


… und zu entdeckende Welten

Unsere Raumgestaltung unterstützt die Mädchen und Jungen dabei, selbst aktiv zu werden, eigenständig an der Lösung von selbst gestellten „Spiel-Aufgaben” zu arbeiten, ohne ständig Hilfestellung oder Anleitung durch den Erwachsenen zu benötigen. Wir bieten ihnen innerhalb unseres Tageslaufes ausreichend Zeit und Rückzugsmöglichkeiten für individuelles Entdecken, Forschen, Erleben, Spielen und Gestalten. Freiräume, in denen sie sich mit anderen Kindern, auch Kindern, die sich auf einer geringfügig höheren Stufe des Weltverständnisses befinden, verständigen, das jeweilige Weltverständnis explorieren und gemeinsam ihr Wissen von der Welt erweitern können (Ko-Konstruktion). Die Mädchen und Jungen können in jedem Raum, drinnen und draußen, auf allen Ebenen der kindlichen Weltaneignung tätig werden: spielen wo und mit wem sie möchten / sammeln, vergleichen, ordnen, klassifizieren / gestalten mit allen zur Verfügung stehenden Materialien / forschen und experimentieren / sich bewegen und spüren / im sozialen Miteinander sich erleben.


Kontakt

Leitung
Gabriele Leschik

Stellv. Leitung
Ilona Lewin

Tel.: 07 61 / 4 00 44 97
Fax: 07 61 / 4 00 44 98
Kontakt per E-Mail

Anschrift
Kindertageseinrichtung Vauban
Rahel-Varnhagen-Str. 23
79100 Freiburg