Mehr Platz für Fuß- und Radverkehr

An der Berliner Brücke entsteht ein neuer Radweg

Ein Fahrradfahrer fährt auf der Berliner Brücke
Die Bauarbeiten sind schon im Gange: Hier entsteht der neue Radweg. (Foto: Seeger/ Freiburg)

Mehr Platz für den Fuß- und Radverkehr an der Berliner Brücke: Seit Kurzem wird die südliche Fahrbahn der Berliner Allee umgebaut. Der Straßenraum wird neu verteilt, eine Kfz-Spur in Richtung Innenstadt wird zum Radweg.

Teil der zukünftigen Radvorrangroute FR5

Der neue Radweg wird 3,5 Meter breit. So haben Radfahrende in beide Fahrtrichtungen genügend Platz . Außerdem werden die drei Auffahrmöglichkeiten von den anliegenden Radwegen verbessert und die Rampe vom Dietenbachpark kommend wird mit einem frischen Asphalt-Belag saniert.  Zum Schutz der Radfahrenden trennen in Zukunft  Betonelemente die Auto- und die Radspur. Die Strecke ist Teil der zukünftigen Radvorrangroute FR5 vom Rieselfeld, Weingarten und dem neuen Stadtteil Dietenbach Richtung Stühlinger und Innenstadt.

Mit dem neuen Radweg entstehen weitere Vorteile an dieser wichtigen Verbindung, deren Radführung in den vergangenen Jahren immer wieder in der Kritik stand. Bisher wurden Radfahrende auf der jeweils linken Seite aneinander vorbeigeführt, stadtauswärts  teilten sich  Fuß- und Radverkehr einen schmalen Weg.

Der Radweg, der bisher stadtauswärts führte, bleibt künftig dem Fußverkehr überlassen.

Veröffentlicht am 24. Januar 2023