Ab Montag, 17. Januar

Schwerpunktkontrollen zum Gehwegparken

Bereits Mitte Dezember wurde die Beschilderung des ruhenden Verkehrs geändert. Die Parkscheinpflicht wurde ausgedehnt und die Bewohnerparkgebiete neu gefasst und ausgeweitet.

Kontrollen in Herdern-West und Neuburg

Ab Montag, 17. Januar, beginnt der Gemeindevollzugsdienst (GVD) das Gehwegparken in dafür ausgewiesenen Bereichen von Herdern-West und Neuburg zu kontrollieren und kostenpflichtig zu beanstanden.

Parken mit Parkschein oder Bewohnerparkausweis

Das neue Bewohnerparkgebiet Institutsviertel umfasst nun den Bereich zwischen der Friedrichstraße und der Hermann-Herder-Straße und zwischen der Habsburger Straße und der Hauptbahnlinie.
Das Bewohnerparkgebiet Herdern-West reicht von der Hermann-Herder-Straße und der Bahnstrecke bis zur Okenstraße im Norden und Schänzlestraße – Habsburgerstraße im Osten. 

In beiden Gebieten ist das Parken nur noch mit Parkschein (auch elektronischer "Handy-Parkschein" möglich) oder mit Bewohnerparkausweis zulässig.

Gehwegparken nur in ausgewiesenen Bereichen

Ebenfalls überarbeitet und klar geregelt wurde das Parken auf Gehwegen. Das Parken auf Gehwegen ist nur dort zulässig, wo es durch Markierung und/oder Beschilderung ausdrücklich zugelassen ist. So besteht zum Beispiel in der Stefan-Meier-Straße in einigen Bereichen keine Möglichkeit mehr, auf dem Gehweg zu parken.

Unzulässiges Gehwegparken behindert Fußgänger und Menschen mit Handicap

Das unzulässige Parken auf Gehwegen schränkt den Bewegungsraum für Fußgänger_innen und Menschen mit Handicap unangemessen ein und kann zu konkreten Behinderungen oder Gefährdungen führen. Verkehrsteilnehmer_innen werden deshalb aufgefordert, sich an die Parkvorschriften zu halten.

Veröffentlicht am 13. Januar 2022
Logos Sozialer Medien: facebook Twitter RSS Youtube

Nachrichten abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden über aktuelle Nachrichten aus Rathaus und Bürgerservice, abonnieren Sie hier den RSS-Feed

Weitere Infos zur Funktionsweise von RSS-Feeds finden Sie unter www.freiburg.de/socialmedia