Klimaschutz

Online-Klimaampel schafft Überblick

Im Vordergrund ist eine auf grün gestellte Fußgängerampel und eine auf rot stehende Autoampel zu sehen. Im Hintergrund ist blauer Himmel.
Zeigt was geht und was steht: die (Klima-)Ampel (Foto: iStock.com/Birdland)

Freiburg hat sich das Ziel gesetzt, bis 2038 klimaneutral zu sein. Die neue „Klimaampel“ ist ein Instrument, um auf diesem langen Weg die Übersicht zu behalten. Damit möchte die Stadtverwaltung noch aktiver über ihren Beitrag zum Klimaschutz informieren. Unter freiburg.de/klimaampel können alle nachsehen, wie es um die klimapolitischen Maßnahmen in der Stadt und deren Umsetzung steht.

Die Maßnahmen zur CO2- Reduktion betreffen sechs Handlungsfelder: Neben klimafreundlichen Gebäuden, Stadtplanung und Verwaltung, sind die Handlungsfelder CO2-Mobilität, erneuerbare Energien, nachhaltige Wärmeversorgung, Gewerbe und Industrie und klimafreundliche Lebensstile. 

Freiburg will bis 2038 klimaneutral sein

Mit der Klimaampel ist auf einen Blick nachvollziehbar, ob es sich um ein Projekt oder Prozess handelt und wie es darum steht. Rot bedeutet, dass die Maßnahme noch nicht begonnen oder aus Kapazitätsgründen zurückgestellt wurde. Eine gelbe Ampel steht für laufende Projekte und Maßnahmen, die in kommender Zeit abgeschlossen werden. Grünes Licht bekommen bereits abgeschlossene Projekte oder Langzeitmaßnahmen, an denen intensiv gearbeitet wird, wie etwa der „Ausbau der regionalen Radverkehrsinfrastruktur für Pendlerinnen und Pendler“ oder die Maßnahme „klimaneutraler Stadtteil Dietenbach“.

2019 hat der Gemeinderat ein umfassendes Maßnahmenpaket zum Klimaschutz verabschiedet; die Klimaschutzziele und -maßnahmen werden seitdem stetig weiterentwickelt und verschärft. Aktuell sind mehr als 100 Maßnahmen in den beiden Strategieplänen „Fortschreibung Klimaschutzkonzept Freiburg – 2019“ und dem „Freiburger Klima- und Artenschutzmanifest“ festgelegt.

Klimaschutzmaßnahmen sind ein Schwerpunkt der Stadtpolitik. Ende 2021 wurde die Klimaschutzoffensive ins Leben gerufen, bei der bis ins Jahr 2028 bis zu 120 Millionen Euro in den Bereich investiert werden sollen.

Veröffentlicht am 04. Januar 2022

Pressekontakt

Presse- und Öffentlichkeitsreferat
Rathausplatz 2-4
79098 Freiburg
Telefon 0761 201-1310
Fax 0761 201-1399

Bilderdownload

Damit Sie die schönsten Seiten Freiburgs in Bildern präsentieren können, bieten wir Ihnen hier zahlreiche Motive zu diversen Themen zum Download an.