Gestrige Impfaktion im Breisacher Hof war ein voller Erfolg: Insgesamt 463 Impfungen, davon 116 Erst- und Zweitimpfungen

Die gestrige Impfaktion im Stadtteil Mooswald war ein voller Erfolg. Dabei haben Mobile Impfteams im Sozial- und Jugendzentrum Breisacher Hof insgesamt 463 Impfungen verabreicht. Darunter waren 116 Erst- und Zweitimpfungen, hinzu kamen 347 Booster-Impfungen. Phasenweise reichte die Warteschlange der Impfwilligen bis zur Bahnbrücke an der Elsässer Straße. Da aber Plakate vorab und vor Ort darauf hinwiesen, dass Booster-Impfungen nur verabreicht werden, wenn die letzte Impfung tag-genau mindestens sechs Monate zurückliegt, mussten nur einzelne Personen abgewiesen werden, denen noch keine Booster-Impfung zusteht.

Die Aktion verlief ohne nennenswerte Störungen. Gehbehinderte Menschen, Rollstuhlfahrende und Ältere wurden in der Schlange vorgezogen und hatten während der Wartezeit eine Sitzgelegenheit.

Zu verdanken ist der Erfolg der guten Zusammenarbeit zwischen dem Veranstalter (Amt für Soziales und Senioren), den bei der Universitätsklinik Freiburg angegliederten Mobilen Impfteams, der Vereinigung Freiburger Sozialarbeit als Trägerin des Breisacher Hofes und dem DRK, das mit seinem Kälte-Bus vor Ort war. Der Bürgerverein Mooswald und die Quartiersarbeit des Caritasverbands Freiburg-Stadt haben bei der Öffentlichkeitsarbeit unterstützt.

Weitere dezentrale Impfangebote sind geplant. Der nächste Termin wendet sich an alle Schülerinnen und Schüler (siehe unten).

Für alle Schülerinnen und Schüler ab 12 Jahren: Impftermin am Freitag, 19. November, in der Gewerbeakademie Wirthstraße

Das Mobile Impfteam der Universität Freiburg bietet am Freitag, 19. November, von 13 bis 17 Uhr in den Räumen der Gewerbeakademie in der Wirthstraße 28 ein Impfangebot für alle Schülerinnen und Schüler ab 12 Jahren an. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die Gewerbeakademie liegt gegenüber vom Diakonie-Krankenhaus und ist gut mit Straba-Linie 1 zu erreichen (Haltestelle Diakonie).

Mitzubringen sind ein Lichtbildausweis, die Krankenkassenkarte und der Impfpass (wenn vorhanden). Für 12- bis 15-Jährige muss ein Elternteil anwesend sein; eine Bestätigung alleine reicht bei der Erstimpfung nicht aus. Ab 16 Jahren genügt es, wenn der/die Jugendliche alleine vorbei kommt.

Veröffentlicht am 16. November 2021

Pressekontakt

Presse- und Öffentlichkeitsreferat
Rathausplatz 2-4
79098 Freiburg
Telefon 0761 201-1310
Fax 0761 201-1399

Bilderdownload

Damit Sie die schönsten Seiten Freiburgs in Bildern präsentieren können, bieten wir Ihnen hier zahlreiche Motive zu diversen Themen zum Download an.