In memoriam

Ehemaliger Kappeler Ortsvorsteher Rudolf Groß verstorben

Die Stadt Freiburg und die Ortschaft Kappel trauern um Rudolf Groß. Der frühere Ortsvorsteher und Ortschaftsrat von Kappel ist am vergangenen Donnerstag im Alter von 91 Jahren verstorben.

Der fünffache Vater war von 1965 bis 2009 in politischen Funktionen und war 2009 als dienstältester Kommunalpolitiker aus dem Amt geschieden. Für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement in der Kommunalpolitik und in vielen Kappeler Vereinen wurde Rudolf Groß 2011 vom Bundespräsidenten mit der Verleihung der Bundesverdienstmedaille geehrt.

Vita

Rudolf Groß, 1930 in Bergzell (Landkreis Rottweil) geboren, absolvierte nach einer Tätigkeit als Waldarbeiter eine Ausbildung im Katholischen Sozialinstitut Rosenheim und wurde 1958 Gewerkschaftssekretär der Katholischen Arbeiterbewegung (KAB). Von 1970 bis 1975 war Groß Referent des Bildungswerkes der Erzdiözese und bis zu seinem Ruhestand 1995 Geschäftsführer des Katholischen Bildungswerkes.

Sieben Amtszeiten als Ortsvorsteher

1965 wurde Rudolf Groß für die CDU erstmals in den Gemeinderat der damals noch selbstständigen Gemeinde Kappel gewählt. Nach der kommunalen Neugliederung übernahm Groß 1975 das Amt des ehrenamtlichen Ortsvorstehers und wurde in sieben Kommunalwahlen mit jeweils deutlichen Mehrheiten als Vorsitzender des Ortschaftsrats und Leiter der Ortsverwaltung bestätigt. Fast 30 Jahre lang leitete er als Vorsitzender auch den Musikverein Freiburg-Kappel.

Veröffentlicht am 24. August 2021
Logos Sozialer Medien: facebook Twitter RSS Youtube

Nachrichten abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden über aktuelle Nachrichten aus Rathaus und Bürgerservice, abonnieren Sie hier den RSS-Feed

Weitere Infos zur Funktionsweise von RSS-Feeds finden Sie unter www.freiburg.de/socialmedia