Mundenhof sucht Ehrenamtliche

Helfende Hände für Störche gesucht

Der Mundenhof sucht Betreuer und Betreuerinnen für die in Freiburg geschlüpften Jungvögel. Schwindelfreiheit, Interesse an Vogelkunde und ein bisschen Zeit – das ist alles was es dafür braucht. 

3 Jungstörche sitzen in ihrem Nest, im Hintergrund: Felder und Bäume
Jungstörche in ihrem Nest. (Foto: Patrick Seeger/ Stadt Freiburg)

Arbeit gibt es rund ums Jahr

Die Betreuerinnen und Betreuer begleiten die Störche durch das ganze Jahr: Zwischen Ende Januar und Anfang Februar kehren die Altvögel aus dem Süden zurück. Dann zählen die Helferinnen und Helfer die Nester, beobachten den Brutverlauf und geben die gesammelten Daten an das Max-Planck-Institut für Verhaltensbiologie in Radolfzell weiter.

Der Höhepunkt ist die Beringung im Juni: Jeder neu geschlüpfte Storch bekommt einen Metall- oder Plastikring mit einer personalisierten Nummer verpasst. Im August heißt es dann schon wieder Lebewohl. Die Störche ziehen in wärmere Gefilde – nach Südspanien, Portugal oder Westafrika. Dank ihrer Flügelspannweite von bis zu zwei Metern sind sie exzellente Segelkünstler und legen so pro Tag eine Strecke von bis zu 300 Kilometern zurück.

Beringung der Vögel gibt wertvolle Informationen

Auf dem Mundenhof gab es in diesem Jahr insgesamt 48 Jungstörche in 25 Nestern. "Das sind 1,92 Küken pro Nest, ein gutes Ergebnis", freut sich Susanne Eckert, Leiterin des Mundenhofs. Gemeinsam mit der Feuerwehr konnten 33 Jungtiere beringt werden.

Die beringten Tiere verraten den Fachleuten wertvolle Informationen: Das Alter, welches Nest sie bevorzugen und wer der schnellste Storch im Lande ist. Im Herbst und Winter kümmern sich die Betreuerinnen und Betreuer um die Nester.

"Wirklich angesprochen wird sich nur ein kleiner interessierter Teil der Menschen fühlen", sagt Volker Weis vom Naturschutzbund Deutschland. Die wiederum sollten, so der Wunsch der langjährigen Landesweißstorchbeauftragten Ute Reinhard, bereit sein, Verantwortung für mehrere Horste in ihrer Wohnregion zu übernehmen.

Weitere Infos: Verein Weisstorch Breisgau e. V.
Video: Einsturzgefährdetes Nest am Mundenhof entfernt

Veröffentlicht am 20. Juli 2021
Kommentare (0)
Kommentare abonnieren
Kommentar
Es können folgende HTML-Formatierungen verwendet werden: <b> <i> <u>

Nachrichten abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden über aktuelle Nachrichten aus Umwelt und Natur, abonnieren Sie hier den RSS-Feed

Weitere Infos zur Funktionsweise von RSS-Feeds finden Sie unter www.freiburg.de/socialmedia