13. Oktober – 5. Dezember 2021

Freiburger Frauen*, fotografiert von Britt Schilling
In Gesellschaft. Freiburger Frauen* im Blick, Foto: Britt Schilling

In Gesellschaft. Freiburger Frauen* im Blick

Museum Natur und Mensch

Die Hälfte der Gesamtbevölkerung sind Frauen*. Auch in Freiburg. Was passiert, wenn viele Freiburgerinnen in einem Raum zusammenkommen und in Dialog treten? Über 100 Porträtfotos, aufgenommen von Britt Schilling, zeigen selbstbewusste Individuen in einem Clash aus Kulturen, sozialen Milieus, Altersgruppen und Lebenswirklichkeiten. Die Ausstellung feiert ihre Gemeinsamkeiten und Unterschiede und zeigt ein Abbild der modernen Stadtgesellschaft. Vielfalt, Frauengemeinschaft und eine starke Frauenkultur treten zum Vorschein. Wie gestalten Frauen* die Gesellschaft?

Die Porträts sind am Rande der Veranstaltungsreihe „Nur für Frauen*“ entstanden: Element 3 hatte im Theater Freiburg ein großes Wohnzimmer eingerichtet, das durch die Besucherinnen zu einem lebendigen Versammlungsort wurde.

Die Ausstellung ist ein gemeinsames Projekt von Element 3 e. V. in Kooperation mit dem Museum Natur und Mensch und der Stelle zur Gleichberechtigung der Frau der Stadt Freiburg. Sie wird gefördert durch die Baden-Württemberg Stiftung, das Kulturamt und das Amt für Migration und Integration der Stadt Freiburg.

Gesprächsreihe – Frauen* im Blick

Sonntag, 24. Oktober 2021, 15–16.30 Uhr
Frauen* im Blick – Mutter sein oder nicht sein
In der Gesprächsreihe „Frauen* im Blick“ treffen porträtierte Freiburgerinnen auf Frauen* aus den Bereichen Politik, Wirtschaft und Soziales. Im ersten Teil sprechen sie über unterschiedliche Lebensformen und Familienbilder, weibliche Lebensentwürfe ohne Kinder sowie die gesellschaftliche Dimension von Mutterschaft.
Mit:
Sarah Diehl, Autorin „Die Uhr, die nicht tickt. Kinderlos glücklich“, Publizistin, Aktivistin
Felicia Ewert, Autorin „Trans.Frau.Sein“, politische Referentin
Sarghuna Nashir-Steck, Ethnologin, Dolmetscherin, Leiterin Frauenteestube International Haslach
Moderation: Reinhild Dettmer-Finke, Filmemacherin 

Sonntag, 7. November 2021, 15–16.30 Uhr
Frauen* im Blick – Diversität, Beruf und Bildung
In der Gesprächsreihe „Frauen* im Blick“ treffen porträtierte Freiburgerinnen auf Frauen* aus den Bereichen Politik, Wirtschaft und Soziales. Im zweiten Teil sprechen sie über Frau* und Beruf in der Einwanderungsgesellschaft, Bildungsgerechtigkeit, Chancengleichheit sowie die Perspektive der freien Wirtschaft und Politik darauf.
Mit:
Dhurata Causaj, Medieninformatikerin
Astrid Siemes-Knoblich, Verband der Unternehmerinnen Baden
Gabi Rolland, SPD-Landtagsabgeordnete 
Nadya Sahutoglu, Projektleitung „Stark im Beruf – Mütter mit Migrationshintergrund steigen ein“, Amt für Migration und Integration
Nadya Shehab, Agrar-Ingenieurin
Moderation: Beate Kierey, Journalistin

Sonntag, 21. November 2021, 14.30–16.30 Uhr
Frauen* im Blick – Frauenrechte, Sexismus und Gewalt
In der Gesprächsreihe „Frauen* im Blick“ treffen porträtierte Freiburgerinnen auf Frauen* aus den Bereichen Politik, Wirtschaft und Soziales. Im dritten Teil sprechen sie über Gleichberechtigung als Grundrecht, Sexismus, Ursachen von Gewalt an Frauen*, Auswirkungen der Globalisierung sowie sexualisierte Gewalt in Kriegs- und Krisengebieten.
Mit:
Şenay Awad, Vorstandsvorsitzende Sozialdienst muslimischer Frauen Freiburg
Christina Gröbmayr, Rechtsanwältin, Vorstandsvorsitzende Bezirksverein für soziale Rechtspflege Freiburg
Dr. Gabriele Michel, Vorstandsvorsitzende AMICA e. V.
Jasmina Prpić, Gründerin und Geschäftsführerin von Anwältinnen ohne Grenzen e. V.
Lúcia Rolim-Schulz, Aktivistin für Frauenrechte, Vorsitzende Frauenkommission des Migrant_innenbeirats
Irene Vogel, Stadträtin der Unabhängigen Frauen
Moderation: Dr. Jenny Warnecke, Projektkoordination samo.fa des Interkulturellen Vereins FAIRburg e.V. 

Ausstellungsansicht "In Gesellschaft", Foto: Britt Schilling
Ausstellungsansicht "In Gesellschaft", Foto: Britt Schilling
Ausstellungsansicht "In Gesellschaft", Foto: Britt Schilling
Ausstellungsansicht "In Gesellschaft", Foto: Britt Schilling
Ausstellungsansicht "In Gesellschaft", Foto: Britt Schilling
Ausstellungsansicht "In Gesellschaft", Foto: Britt Schilling

Sondersendung Radio Dreyeckland – Frauen im Gespräch

Mittwoch, 10. November 2021, 16–17 Uhr
Our Voice spezial „Frauen* Gespräch“

In der Sondersendung von Our Voice – der Geflüchteten-Redaktion von Radio Dreyeckland – wird das Thema Frau-Sein im Fokus stehen. Frauen unterschiedlicher Herkunft und mit Fluchterfahrung erzählen über ihre persönlichen Definitionen von Frau-Sein und tauschen sich über schöne und schlechte persönliche Erfahrungen aus.

auf Radio Dreyeckland, 102,3 MHz oder im Livestream auf www.rdl.de

Begleitpublikation

Zur Ausstellung erscheint die Begleitpublikation „In Gesellschaft. Frauen* im Blick“. Sie ist in Kooperation mit der Stelle zur Gleichberechtigung der Frau der Stadt Freiburg entstanden und wird unterstützt durch das Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg sowie von der Sparkasse und Volksbank. Das Buch ist für 7 Euro an der Museumskasse erhältlich.  

Begleitpublikation "In Gesellschaft", Foto: Britt Schilling

Aktueller Hinweis

Laut Coronaverordnung des Landes gilt aktuell die Alarmstufe II. Besucher_innen benötigen einen Impf- oder Genesenennachweis sowie ein aktuelles negatives Testergebnis (Antigen-Schnelltest max. 24h/ PCR-Test max. 48h alt). Schüler_innen sind von der 2G plus-Regel ausgenommen. Dies gilt auch für Kinder unter sechs Jahren sowie Kinder, die noch nicht eingeschult sind. Über weitere Ausnahmen informiert die Landesregierung hier. Eine Voranmeldung ist nicht nötig. Optional können Besucher_innen über Reservix online ein Ticket buchen.


Informationen zum Museumsbesuch mit Schulklassen bzw. Kita-Gruppen finden Sie hier.