St. Georgen

54 neue Kleingärten und 2500m² für Urban Gardening

Kleingartenanlage mit angrenzendem Feld.
Insgesamt 90 neue Kleingärten sowie Flächen für gemeinschaftliches Gärtnern entstehen in der Kleingartenanlage Moosacker in St. Georgen. (Foto: Patrick Seeger/Stadt Freiburg)

54 neue Kleingärten und eine große Fläche für innovatives Gärtnern wie etwa Urban Gardening entsehen derzeit in St. Georgen. In einem ersten Bauabschnitt wird die Kleingartenanlage Moosacker entsprechend erweitert. Die neuen Gärten entstehen, da die Stadt Ersatz schafft für die Flächen, die beim Bau des Rathauses im Stühlinger sowie der Rettungswache in Haslach beansprucht wurden.

Die Kleingärten entstehen auf rund 11.0000 Quadratmetern Fläche. Für Gemeinschaftsgartenprojekte stehen rund 2500 Quadratmeter zur Verfügung. Diese Fläche wird entsprechend des Konzepts "Gärtnern in Freiburg" gestaltet, das unterschiedliche Möglichkeiten des Bewirtschaftens beschreibt. Bis Ende Juli sollen die Arbeiten abgeschlossen sein, die Kosten liegen bei rund 500.000 Euro.

Für das Gärtnern in Freiburg gibt es auch in Zukunft Platz. Und wir entwickeln die Möglichkeiten für die Freiburgerinnen und Freiburger weiter. Neben den klassischen Schrebergärten entstehen Flächen für neue Formen des Gärtnerns. So können noch mehr Menschen das passende Angebot finden, um ihrer Leidenschaft fürs Gärtnern in der Stadt nachzukommen.

Baubürgermeister Martin Haag

Zuwachs in der Kleingartenanlage Moosacker

Die Fläche für das Urban Gardening entsteht im nördlichen Teil der Anlage, die klassischen Gartenparzellen im südlichen Teil. Die Parzellen sollen bis zu 200 Quadratmeter groß sein. Je nach Bedarf und Nachfrage können diese Gärten auch geteilt werden. Als Bindeglied zwischen den beiden Teilbereichen ist ein etwa 350 Quadratmeter großer Freiraum als Gemeinschaftsfläche vorgesehen. Erschlossen wird die Gesamtanlage weiterhin über den Moosackerweg.

Die Flächen für neue Gartenformen und die klassischen Kleingärten haben jeweils Wasseranschluss, sind umzäunt und umgeben von Hecken sowie Laub- und Obstbäumen. Die Gestaltung der Gesamtanlage wurde, auch in Abstimmung mit dem Bürgerverein St. Georgen, bewusst so gewählt, dass zunächst für den ersten Bauabschnitt eine in sich funktionierende Teilanlage entstehen kann.

Weitere Gärten folgen im zweiten Bauabschnitt

Im zweiten Bauabschnitt werden dann später weitere klassische Kleingärten sowie Flächen fürs gemeinschaftliche Gärtnern hinzukommen. Insgesamt werden, nach der Realisierung dieser beiden Bauabschnitte 90 neue Kleingärten als Ausgleich entstehen. Pächterinnen und Pächter, die wegen des Baus des Rathauses im Stühlinger oder der Rettungswache ihre Parzellen aufgeben mussten, haben bei den neuen Anlagen ein Vorgriffrecht. Die weiteren Kleingärten werden gemäß der städtischen Warteliste vergeben.

Weitere Infos zu Kleingärten in Freiburg
Infos zu Gemeinschaftsgärten unter www.freiburg.de/freiburgpacktan

Veröffentlicht am 12. Mai 2021

Nachrichten abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden über aktuelle Nachrichten aus Umwelt und Natur, abonnieren Sie hier den RSS-Feed

Weitere Infos zur Funktionsweise von RSS-Feeds finden Sie unter www.freiburg.de/socialmedia