Gefördert und barrierefrei

In Mooswald entstehen 67 neue Wohnungen

Steigende Preise, zu wenig Angebote: Der Wohnungsmarkt in Freiburg ist angespannt. Deshalb bautdie Freiburger Stadtbau bis 2030 rund 2500 neue Wohnungen – vielen davon als geförderter Wohnraum. Ein Teil dieser Wohnbauoffensive wird jetzt in Mooswald umgesetzt.

Ohne offiziellen Spatenstich, dafür mit viel Elan beginnt dieser Tage der Bau von 67 Wohnungen in der Elsässer Straße 115 bis 119.

Fertigstellung bis Jahresende

Bis Jahresende entstehen hier auf 4780 Quadratmetern 4 Einzimmer-, 22 Zwei-zimmer-, 16 Dreizimmer- und 7 Vierzimmer-Wohnungen - davon 40 als öffentlich geförderte Mietwohnungen und 27 als Eigentumswohnungen.

Die viergeschossigen Gebäude fügen sich elegant ins bestehende Stadtbild ein; gleichzeitig wird die vorhandene Fläche optimal genutzt, um möglichst viel Wohnraum zu schaffen. Hinter den Neubauten entsteht eine ruhige Grünzone mit Aufenthalts- und Spielflächen.

Mobilitätskonzept als Anreiz auf ÖPNV und Rad umzusteigen

Um den Bedarf an Stellplätzen zu reduzieren, bekommen die künftigen Mieterinnen und Mieter einen Zuschuss für ein Regio-Jahreskarte, außerdem gibt es zusätzliche Fahrradstellflächen. Durch dieses Mobilitätskonzept und den KfW-Effizienhaus-Standard 55 sind die vier barrierefreien Neubauten besonders umweltschonend.

Veröffentlicht am 11. Mai 2021
Symbolgrafik

Bekanntmachungen / Bebauungsplanverfahren

Symbolgrafik Baustellen

Kommentierte Baustellenliste

Symbolgrafik Baustellen

Stadtplan, FreiGIS, Geodaten-Katalog, 3D-Stadtmodell

Symbolgrafik Verkehr

Belegungszahlen der Parkhäuser

Symbolgrafik

Bau- und Planungsprojekte