Wiehre

Neue Parkplätze für Lastenräder

Parkplatzschild mit einem Piktogramm für "Lastenfahrrad"
Reserviert für Lastenräder: Spezielle Parkplätze für Cargobikes gibt es inzwischen an mehreren Standorten in Freiburg. (Foto: Patrick Seeger/Stadt Freiburg)

Lastenräder sind in der Stadt eine echte umweltfreundliche Alternative zum Auto. Und sie gehören immer mehr zum Stadtbild. Viele Menschen nutzen die Räder zum Einkaufen, für Transporte oder um mit ihren Kindern von A nach B zu kommen. Die Stadtverwaltung unterstützt diese Form der Mobilität und schafft dazu neue Parkplätze extra für Cargobikes.

Reserviert für Klimaschutz

Lastenräder sind größer als normale Fahrräder, an viele Radabstellanlagen passen sie deshalb nicht. In der Wiehre wurden jetzt deshalb auf Anregung des Bürgervereins Mittel- und Unterwiehre vier neue, größere Parkplätze speziell für Lastenräder geschaffen. Schilder weisen darauf hin, dass hier nur Lastenräder abgestellt werden dürfen, an den Schildermasten können die Räder auch angeschlossen werden. Das Garten- und Tiefbauamt appelliert an alle Radfahrenden, dort keine anderen Räder abzustellen.

Die neuen Parkplätze sind in der Mittel- und Unterwiehre verteilt und befinden sich in der Nähe von Geschäften, Wochenmärkten oder anderen gut frequentierten Punkten, wie etwa Kindergärten. Den Freiburgerinnen und Freiburgern soll es so noch angenehmer gemacht werden, vom Auto auf das Lastenrad umzusteigen. Es handelt sich aber nicht um Dauerparkplätze, die neuen Lastenradabstellplätze sind dafür gedacht, dass sie von vielen Menschen kurzzeitig für ihre Erledigungen genutzt werden können.

Vier neue Standorte in der Wiehre

Die vier Standorte befinden sich am nördlichen Ende der Hildastraße bei der Schwabentorbrücke, in der Quäkerstraße beim alten Wiehrebahnhof, in der Lorettostraße Ecke Günterstalstraße und in der Günterstalstraße Ecke Zasiusstraße. Die Stadtverwaltung wird beobachten, wie die Parkplätze genutzt werden und Rückmeldungen sammeln. Sollten die Erfahrungen positiv sein, könnten auch in weiteren Stadtteilen solche Lastenrad-Parkplätze entstehen.

Die XXL-Radparkplätze sind nicht die ersten ihrer Art. Im Sommer 2020 wurde der erste in der Sedanstraße eingerichtet. Ein weiterer wurde vor kurzem in der Stefan-Meier-Straße (Höhe Albertstraße) geschaffen. Auch dass es in Freiburg mehr Platz für größere Räder gibt, ist schon länger Teil der Verkehrspolitik. Bereits 2008 wurden in der Innenstadt Radbügel für Fahrräder mit Anhänger reserviert. Da es immer mehr Lastenräder gibt, wurden einige dieser Parkplätze mit neuen blauen Hinweisschildern ausgestattet - dort können nun auch Lastenräder abgestellt werden.

Ich freue mich, dass für die Lastenfahrräder weitere Parkplätze angeboten werden können und hoffe, dass die neuen Stellplätze gut angenommen werden. Vor allem für den innerstädtischen Transport sind Lastenräder eine tolle Alternative zum Auto und bekommen deshalb zurecht eigene Abstellflächen.

Bürgermeister Martin Haag

Lastenräder - bei Frelo jetzt auch zum Ausleihen

Auch beim Fahrrad-Leihsystem Felo der VAG gibt es seit kurzem Lastenräder. An mehreren Stationen, auch in der Wiehre, können insgesamt 20 Lastenpedelecs ausgeliehen werden. So wird das umweltfreundliche Mobilitätsangebot in Freiburg beständig ausgebaut.

Veröffentlicht am 04. Mai 2021
Kommentare (0)
Kommentar

Ihr Kommentar erscheint öffentlich sichtbar auf dieser Webseite. Der von Ihnen eingetragene Vor- und Nachname wird ebenfalls öffentlich angezeigt, nicht aber Ihre E-Mail-Adresse.


Symbolgrafik

Bekanntmachungen / Bebauungsplanverfahren

Symbolgrafik Baustellen

Kommentierte Baustellenliste

Symbolgrafik Baustellen

Stadtplan, FreiGIS, Geodaten-Katalog, 3D-Stadtmodell

Symbolgrafik Verkehr

Belegungszahlen der Parkhäuser

Symbolgrafik

Bau- und Planungsprojekte