Schnelltests: Freiburg bietet Schulungen für Kita-Personal an

Positive Resonanz wird von der Stadtverwaltung begrüßt

Die Stadt Freiburg bietet seit gestern Schulungen für Kita-Personal für die dezentrale Testung mit Antigenschnelltests in den Kitas vor Ort an. Rund 190 Beschäftigte in 100 Einrichtungen haben das Angebot bislang angenommen. Durchgeführt werden die Schulungen vom Deutschen Roten Kreuz in Kooperation mit der Ärzteschaft.

„Die große Resonanz der vielen Freiburger Kitas zeigt, dass eine Nachfrage nach ergänzenden Strukturen für die Organisation und Durchführung von Tests besteht“, so Bürgermeisterin Gerda Stuchlik.

Bereits Anfang der Woche hatte das Amt für Kinder, Jugend und Familie alle städtischen und nicht städtischen Kitas per Brief über die Möglichkeit einer kostenlosen Schulung informiert. Die Landesregierung ermöglicht Erzieherinnen und Erzieher einen zweimal wöchentlichen, freiwilligen Antigenschnelltest. Die Testungen können in Haus- oder Facharztpraxen, Corona-Schwerpunktpraxen sowie in Apotheken, die die Durchführung von Antigenschnelltests anbieten, stattfinden.

Einzelne Kitas haben bereits vor Ort eine Arztpraxis oder Apotheke kontaktiert. Diese Lösung ist jedoch nicht für alle Freiburger Kitas praktikabel. Die Stadt Freiburg hat daher entschieden, ergänzend auch dezentrale Antigenschnelltests in den Kitas zu ermöglichen. Darum bietet sie nun mit dem DRK Freiburg unter Einbeziehung der Kassenärztlichen Vereinigung Schulungen für das Kita-Personal an, damit auf kurzem Wege und zeitnah in den Einrichtungen zweimal die Woche freiwillige Schnelltests angeboten werden können.

Die Kurse dauern je 60 Minuten. Sie finden im Präsenzunterricht und mit ärztlicher Mitwirkung statt. Die Teilnehmenden sind nach dem Kurs in der Lage, die Antigenschnelltests bei den Mitarbeitenden der Kita durchzuführen. Die Teilnahme an den Schulungen ist wie die Testungen selbst freiwillig.

Die Schulungen werden kommende Woche für Schulen fortgesetzt. Das Übungsmaterial wird von der Stadtverwaltung gestellt. Für Schnelltests in der nächsten Woche ist genügend Material vorhanden. Für die Testung in der Breite setzt die Stadt Freiburg aber zusätzlich auf die angekündigte kostenlose Lieferung durch das Land und eine generelle Teststrategie, wenn voraussichtlich Mitte März vereinfachte Tests zur Verfügung stehen.

Freiburgs Erster Bürgermeister Ulrich von Kirchbach dankt allen Beteiligten, die in einer Ad-Hoc-Arbeitsgruppe Lösungsmöglichkeiten erörtert und in die Umsetzung gebracht haben.

Veröffentlicht am 19. Februar 2021

Social Media

Pressekontakt

Presse- und Öffentlichkeitsreferat
Rathausplatz 2-4
79098 Freiburg
Telefon 0761 201-1310
Fax 0761 201-1399

Bilderdownload

Damit Sie die schönsten Seiten Freiburgs in Bildern präsentieren können, bieten wir Ihnen hier zahlreiche Motive zu diversen Themen zum Download an.