Aktionswoche „GEOlympics“

Geodätinnen und Geodäte geben Einblicke in ihre Arbeit

In ganz Baden-Württemberg findet im Juli die dritte Aktionswoche Geodäsie statt. Dabei zeigen Geodätinnen und Geodäte – das sind Fachleute in der Vermessung – unter dem Motto „Faszination Erde – Deine Zukunft“, was sie so alles für unsere Gesellschaft leisten. Mit landesweiten Aktionen wollen sie junge Leute für die geodätischen Berufe gewinnen. An dieser Veranstaltungsreihe nimmt auch die Stadt Freiburg mit einer Aktion teil: Am Dienstag, den 16. Juli, finden von 9 bis ca. 13 Uhr die „GEOlympics“ im Eschholzpark statt.

Bei den „GEOlympics“ geben Geodätinnen und Geodäte Einblicke in die Vermessungstechnik. Foto: A. J. Schmidt

An mehreren Stationen müssen Teams mit drei bis vier Schülerinnen und Schülern messen, schätzen, rechnen und kleine vermessungstechnische Aufgaben lösen. Dabei können sie historische und moderne Messmethoden anwenden.

Zu den Stationen gehört unter anderem die Geo-Schatzsuche mit GPS, das Abschreiten und Nachmessen einer Strecke, die Markierung des 48. Breitengrads, die indirekte Streckenmessung mit Tachymeter mit Hilfe von Winkelfunktionen und die Höhenschätzung samt Nachmessen. Nebenbei gibt es Informationen über Berufe und Ausbildungsmöglichkeiten in der Vermessungstechnik.

Anmeldung

Veranstaltet werden die GEOlympics vom Vermessungsamt, dem Fachbereich Vermessung der Friedrich-Weinbrenner-Gewerbeschule und den Auszubildenden des ersten Lehrjahres.

Interessierte Lehrkräfte können sich an Bianca Burgert im Vermessungsamt wenden, Tel. 0761/201-4210 oder per E-Mail an vermessungsamt@stadt.freiburg.de.

Weitere Infos zur Aktionswoche gibt es unter www.aktionswoche-geodaesie-bw.de

Veröffentlicht am 24. Juni 2019
Kommentare (0)
Kommentar

Ihr Kommentar erscheint öffentlich sichtbar auf dieser Webseite. Der von Ihnen eingetragene Vor- und Nachname wird ebenfalls öffentlich angezeigt, nicht aber Ihre E-Mail-Adresse.


Service

Termine

Nachrichten abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden über aktuelle Nachrichten aus Planen und Bauen, abonnieren Sie hier den RSS-Feed

Weitere Infos zur Funktionsweise von RSS-Feeds finden Sie unter www.freiburg.de/socialmedia