Geänderte Verkehrsführung

Neue Radparkplätze zwischen Wiwilibrücke und Konzerthaus

Diese Verkehrsführung gilt bald nicht mehr: Durch die neuen Radparkplätze, die auf dem bisherigen Gehweg zwischen Wiwilibrücke und Konzerthaus entstehen, verlagert sich dieser auf den bisherigen Radweg. Der Radverkehr wird dann über den Vorplatz des Konzerthauses geführt. Foto: Stadt Freiburg

In der kommenden Woche setzt das Garten- und Tiefbauamt (GuT) den Neubau von Radabstellplätzen fort. An der östlichen Rampe der Wiwilibrücke, gegenüber dem Konzerthaus, werden 48 neue Radparkplätze mit den typischen Freiburger Anlehnbügeln geschaffen. Die Bügel werden auf dem bisherigen Gehweg gebaut, der bisher ohnehin durch abgestellte Räder häufig eingeengt oder blockiert war. Die zu Fuß Gehenden nutzen zukünftig den jetzigen Radweg, der dann zum Gehweg wird. Der Radverkehr wird dann über den Vorplatz des Konzerthauses geführt, auf dem auch mehr Platz ist. Dauern werden die Umbauten circa vier Wochen.

Außerdem eingebaut werden Leitsysteme für Menschen mit Behinderungen, wie Platten mit tastbaren Streifen und spezielle Absenkungen. Diese sollen künftig von Fahrrädern oder Anderem freigehalten werden.

Für die neue Verkehrsführung müssen auch Teilbereiche der Abfahrt der Wiwilibrücke umgebaut werden, die Abfahrt selbst bleibt immer frei befahrbar. Die Verkehrsteilnehmenden werden gebeten, sich während der Baumaßnahme und auch danach wegen der geänderten Verkehrsführung besonders aufmerksam und vorsichtig zu verhalten.

Veröffentlicht am 11. Juni 2019
Kommentare (0)
Kommentar

Ihr Kommentar erscheint öffentlich sichtbar auf dieser Webseite. Der von Ihnen eingetragene Vor- und Nachname wird ebenfalls öffentlich angezeigt, nicht aber Ihre E-Mail-Adresse.


Service

Termine

Nachrichten abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden über aktuelle Nachrichten aus Planen und Bauen, abonnieren Sie hier den RSS-Feed

Weitere Infos zur Funktionsweise von RSS-Feeds finden Sie unter www.freiburg.de/socialmedia