Ausbau der Rad-Vorrang-Route FR2

Lehener Straße vorübergehend für den Autoverkehr gesperrt

Auf zwei Strecken quer durch Freiburg haben Radfahrerinnen und Radfahrer Vorfahrt: auf dem Dreisamuferradweg (FR1) und auf dem Güterbahn-Radweg (FR2). Der Ausbau des FR2 geht nun weiter.

Ab Donnerstag, den 14. März, beginnt das Garten- und Tiefbauamt (GuT) mit den Bauarbeiten, um den Radfahrenden eine bevorrechtigte Querung der Rad-Vorrang-Route FR2 über die Lehener Straße im Bereich der Güterbahnbrücke zu ermöglichen. Die Arbeiten dauern voraussichtlich drei Wochen.

Um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten, werden zur Verbesserung der Sicht vorhandene Parkplätze entfernt. Außerdem wird dem Autoverkehr deutlich angezeigt, dass der Radverkehr auf der Lehener Straße die Vorfahrt hat. Dazu wird die Fahrbahn erhöht und mit rötlichem Pflaster ausgelegt. So erkennen Autofahrende sofort, dass sie die Geschwindigkeit verringern müssen. Vergleichbar sind die anstehenden Arbeiten mit der bevorrechtigten Querung des Dreisamuferradwegs FR 1 im Bereich des Sandfangwegs.

Drei Wochen für den Autoverkehr gesperrt

Während der Bauzeit muss die Lehener Straße in Höhe der Güterbahnbrücke für den Autoverkehr gesperrt werden. Von der Sundgauallee und von der Berliner Allee kommend wird die Lehener Straße zur Sackgasse. Die Umleitung führt über die Sundgau- und Berliner Allee. Alle Radwege und Fußverbindungen können aber weiterhin genutzt werden.

Das GuT bittet um Verständnis für die mit den Bauarbeiten verbundenen Behinderungen.

Nach der Querung der Lehener Straße werden ein neuer Radweg in der Hartmannstraße und Radfahrstreifen im Güterbahngelände folgen, südlich der Dreisam der Ausbau eines Weges am Kronenmühlenbach sowie die Einrichtung einer Fahrradstraße in der Badenweilerstraße - auch hier mit Bevorrechtigung des Radverkehrs. Der Radverkehr auf der Vorrang-Route FR2 ist damit weitgehend unabhängig vom übrigen Verkehr und anderen Verkehrsmitteln gegenüber bevorrechtigt.

Veröffentlicht am 08. März 2019

Service

Termine

Nachrichten abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden über aktuelle Nachrichten aus Planen und Bauen, abonnieren Sie hier den RSS-Feed

Weitere Infos zur Funktionsweise von RSS-Feeds finden Sie unter www.freiburg.de/socialmedia