Welcher Stadtbezirk hat die jüngste Bevölkerung? Der Stadtbezirksatlas 2018 beleuchtet Freiburgs Entwicklung kleinräumig

Hätten Sie gewusst, in welchem Freiburger Stadtbezirk das Durchschnittsalter mit 52,7 Jahren gut 12 Jahre über dem Wert der Gesamtstadt liegt? Und welcher Bezirk mit 30,7 Jahren die jüngste Bevölkerung aufweist? Wo die private Pkw-Dichte am höchsten und wo am niedrigsten ist? (Auflösung am Ende des Textes)

Wer Freude am Umgang mit Zahlen, Daten, Fakten über Freiburg hat oder beruflich damit befasst ist, wird gründlich mit Informationen versorgt. Im „Statistischen Jahrbuch“ veröffentlicht das Amt für Bürgerservice und Informationsmanagement (ABI) auf jeweils über 300 Seiten Angaben aus 16 Lebens- und Arbeitsbereichen.
 
Immer wieder benötigen Verwaltung, Bürgerschaft oder Vereine aber auch Daten nur für einzelne der 42 Stadtbezirke. Diesen Bedarf deckt seit 2012 der „Stadtbezirksatlas“, den die städtischen Statistiker gewohnt akribisch zusammengetragen hatten. Jetzt legt das ABI dessen dritte, rundum aktualisierte Ausgabe vor.
 
Auch für den Stadtbezirksatlas 2018 hat das Amt ausgewählte Indikatoren, Karten, Bevölkerungspyramiden, Haushaltszahlen, Daten zu Flächennutzung, Kfz-Dichte, Wahlverhalten, Infrastruktur und Sozialdaten zusammengetragen und räumlich differenziert. So beschreibt der Atlas Freiburgs Vielfalt bis in viele Einzelheiten und macht sie vergleichbar. Jeder Stadtbezirk erhält sein eigenes Profil, es werden Entwicklungstendenzen aufgezeigt und mögliche Handlungsfelder. Gerade eine nachhaltige Stadtentwicklung baut auf kleinräumige Datenanalysen.
 
Zur Orientierung sind zu Beginn alle Stadtbezirke auf einer Karte abgebildet. Für den schnellen Überblick sind die Tabellen und Grafiken für die Stadt insgesamt und für jeden Bezirk einzeln auf vier Seiten zusammengefasst. Zu jedem Bezirk folgen eine kurze Beschreibung, eine Übersichtskarte und eine Typisierung des Wohngebiets. Partei-Hochburgen werden benannt, Tabellen zu Bevölkerung, Wirtschaft und Soziales, Bauen und Wohnen, Fläche, Verkehr und Infrastruktur runden das Bild jedes Bezirkes ab. Für den Stadtbezirksatlas hat das ABI vor allem auf kommunale Statistiken zurückgegriffen. Sie wurden aufbereitet und durch Angaben aus anderen Ämtern oder der Bundesagentur für Arbeit ergänzt.
 
Ab sofort findet sich der Stadtbezirksatlas im Internet unter den aktuellen Veröffentlichungen des ABI (www.freiburg.de/statistik) und steht zum kostenlosen Herunterladen bereit. Zusätzlich ist das 189 Seiten starke Kompendium in Druckform im Amt für Bürgerservice und Informationsmanagement (Fehrenbachallee 12, 79106 Freiburg, Fax 0761/201-5598, statistik@stadt.freiburg.de) für 15 Euro plus Versandkosten zu beziehen. Die Inhalte der Veröffentlichung sind auch interaktiv in der Online-Statistik „FR.ITZ“ unter dem Sachgebiet Stadtbezirksatlas abrufbar (fritz.freiburg.de).
 
 
 
PS. Die Antworten auf die Eingangsfragen: Im Stadtbezirk Brühl-Industriegebiet ist das Durchschnittsalter mit 30,7 Jahren am niedrigsten, in St. Georgen-Süd mit 52,7 Jahren. am höchsten. In Tiengen kommen pro 1000 Einwohner 553 Pkw, im Vauban nur 196 Pkw.

Ihr Ansprechpartner im Presse- und Öffentlichkeitsreferat:
Toni Klein, Telefon: 0761/201-1330
E-Mail: toni.klein@stadt.freiburg.de

Veröffentlicht am 21. Februar 2019

Social Media

Pressekontakt

Pressereferat
Rathausplatz 2-4
79098 Freiburg
Telefon (07 61) 2 01-13 10
Fax (07 61) 2 01-13 99
Büro für Kommunikation
Rathausplatz 2-4
79098 Freiburg
E-Mail
Telefon (07 61) 2 01-10 10

Bilderdownload

Damit Sie die schönsten Seiten Freiburgs in Bildern präsentieren können, bieten wir Ihnen hier zahlreiche Motive zu diversen Themen zum Download an.