Ausgezeichnet

Rathaus im Stühlinger gewinnt Nachhaltigkeitspreis

Das neue Rathaus in Freiburg ist mit dem Preis "Nachhaltiges Bauen" prämiert worden. Die renommierte Architekturauszeichnung wurde in diesem Jahr zum sechsten Mal gemeinsam von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen – DGNB e.V. und der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. vergeben. Bundesministerin der Justiz und für Verbraucherschutz Dr. Katarina Barley sowie DGNB Präsident Prof. Alexander Rudolphi überreichten den Preis vor 1.200 geladenen Gästen im Rahmen des 11. Deutschen Nachhaltigkeitstages in Düsseldorf.

Baubürgermeister Martin Haag und Architekt Christoph Ingenhoven (rechts) bei der Preisübergabe mit Ministerin Katarina Barley und Alexander Rudolphi, Präsident der DGNB (Foto: DNP)

Die Jury begründete ihre Wahl folgendermaßen: "Das Rathaus im  Stühlinger ist ein hervorragendes Beispiel für den Vorbildcharakter,  den öffentliche Gebäude für die Umsetzung ökologischer und architektonischer Standards haben. Das erste öffentliche Netto-Plusenergiegebäude der Welt erzeugt im Laufe des Jahres mehr Energie als es verbraucht. Die überschüssige Energie wird dabei ins Stadtnetz eingespeist. Den herausragenden Selbstanspruch des Projekts würdigt die Jury mit dem Preis für "Nachhaltiges Bauen"".

Baubürgermeister Martin Haag freute sich: "Das ist eine tolle Sache. Der Preis zeigt, dass die Stadt Freiburg mit ihren Baustandards in Deutschland und weltweit eine Trendsetterin ist."

Die beiden anderen nominierten Projekte waren das Futurium in Berlin und die Hamburg Heights – Height 1 Hamburg.

Baubürgermeister Martin Haag und Architekt Christoph Ingenhoven nahmen am 7. Dezember den Preis für Nachhaltiges Bauen entgegen. Martin Haas, Vizepräsident der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (ganz links) und Prof. Alexander Rudolphi, Präsident der DGNB (rechts), strahlen mit den beiden um die Wette.

Bildergalerie:

Infos zum Nachhaltigkeitspreis unter:
 
www.preis-nachhaltiges-bauen.de
www.dgnb.de
www.nachhaltigkeitspreis.de

Veröffentlicht am 10. Dezember 2018
Kommentare (0)
Kommentar

Service

Termine

Nachrichten abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden über aktuelle Nachrichten aus Planen und Bauen, abonnieren Sie hier den RSS-Feed

Weitere Infos zur Funktionsweise von RSS-Feeds finden Sie unter www.freiburg.de/socialmedia