18. bis 24. Februar

Veranstaltungstipps der Städtischen Museen Freiburg

8. Kalenderwoche

Augustinermuseum

Hinweis:
Derzeit laufen im Augustinermuseum Untersuchungsarbeiten am Bau. Aus diesem Grund sind sowohl das Dachgeschoss als auch Teile des zweiten Obergeschosses nicht zugänglich. Aufgrund dieser Einschränkungen gilt für die Dauerausstellung ein ermäßigter Eintrittspreis von 5 Euro, ermäßigt 3 Euro.
 
Kunstpause im Augustinermuseum
Um Wydyz, den Meister der Skulptur, geht es bei einer Kurzführung mit Eva Maria Breisig am Mittwoch, 20. Februar, um 12.30 Uhr im Augustinermuseum am Augustinerplatz. Die Teilnahme kostet den regulären Eintritt von 5 Euro, ermäßigt
3 Euro.
 
Orgelmusik im Augustinermuseum
Studierende der Hochschule für Musik Freiburg spielen am Samstag, 23. Februar, um 12 Uhr ausgewählte Stücke auf der Welte-Orgel im Augustinermuseum am Augustinerplatz. Das Konzert kostet den regulären Eintritt von 5 Euro, ermäßigt
3 Euro.
 
Inklusive Führung mit Gebärdendolmetscherin
Eine inklusive Führung mit der Gebärdendolmetscherin Bea Blumrich durch die Ausstellung "Faszination Norwegen. Landschaftsmalerei von der Romantik bis zur Moderne" findet am Sonntag, 24. Februar, um 10.30 Uhr im Augustinermuseum am Augustinerplatz statt.

Haus der Graphischen Sammlung

Zwischen Himmel und Hölle
Um Edvard Munchs Mappe „Alpha und Omega“ geht es am Donnerstag, 21. Februar, um 15.30 Uhr im Haus der Graphischen Sammlung im Augustinermuseum, Salzstraße 32. Dabei treten die Kunsthistorikerin Mirja Straub und die Theologin Christine Schmitt in Dialog. Die Führung findet innerhalb der Reihe „Zwischen Himmel und Hölle“ statt, eine Kooperation des Augustinermuseums mit dem Roncalli-Forum Karlsruhe und dem Bildungszentrum Freiburg, beides Einrichtungen des Bildungswerks der Erzdiözese Freiburg. Die Teilnahme an der Veranstaltung kostet den regulären Eintritt von 7 Euro, ermäßigt 5 Euro.
 
Schule des Sehens – Offenes Zeichnen
Große und kleine Gäste zeichnen in der Ausstellung „Faszination Norwegen. Edvard Munch“ unter Anleitung. Die Schule des Sehens findet am Sonntag, 24. Februar, um 14 Uhr im Haus der Graphischen Sammlung im Augustinermuseum, Salzstraße 32, statt. Die Teilnahme kostet den regulären Eintritt von 7 Euro, ermäßigt 5 Euro, das Material wird gestellt.

Museum für Neue Kunst
 
Kuratorinnenführung – To Catch a Ghost
Eine kuratorische Führung mit Christine Litz durch die Ausstellung „To Catch a Ghost“ findet am Donnerstag,
21. Februar, um 16.30 Uhr im Museum für Neue Kunst, Marienstraße 10a, statt. Die Teilnahme kostet 2 Euro zuzüglich Eintritt von 7 Euro, ermäßigt 5 Euro.
 
Lesenachmittag – Die Geschichte vom Gespenst Dibbeldabbel
Große und kleine Lese-Fans aufgepasst! Am Samstag,
23. Februar, findet ab 15 Uhr im Museum für Neue Kunst, Marienstraße 10a, ein Lesenachmittag mit Texten von Petra Gack statt. Alle Bücherwürmer dürfen sich auf die „Geschichte vom Gespenst Dibbeldabbel" freuen. Der Familiennachmittag wird von Mike Schweitzer am Saxofon und der Bassklarinette musikalisch begleitet. Die Teilnahme kostet den regulären Eintritt von 7 Euro, ermäßigt 5 Euro. Die Veranstaltung wird unterstützt durch den Freundeskreis des Museums für Neue Kunst.

kunst:dialoge zu Rudolf Großmann
Zu den „kunst:dialogen zu Rudolf Großmann“ laden Mitglieder des Fördervereins des Museums für Neue Kunst, Marienstraße 10a, am Samstag, 23. Februar, um 15 Uhr ein und freuen sich auf interessante Gespräche mit den Gästen. Die Teilnahme ist kostenfrei.
 
Familiennachmittag – Das kleine Gespenst lädt ein …
Spukt es im Museum für Neue Kunst, Marienstraße 10a? Familien mit Kindern ab 5 Jahren begegnen am Sonntag, 24. Februar, um 14 Uhr seltsamen Gestalten auf Bildern und hören wie von Geisterhand gespielte Töne. Mutige Museumsfans gehen mit Taschenlampen den Dingen auf den Grund. Die Teilnahme kostet 3 Euro zuzüglich Eintritt von 7 Euro, ermäßigt 5 Euro. Kinder zahlen nur 3 Euro.

Museum für Stadtgeschichte

Matinée – Konzert im Treppensaal des Wentzingerhauses
Am Sonntag, 24. Februar, um 11 Uhr erwartet die Gäste des Museums für Stadtgeschichte, Münsterplatz 30, ein Kulturgenuss der besonderen Art: Musiker des Arcadia Ensemble erfüllen den Treppensaal mit Lauten- und Gitarrenmusik aus vier Jahrhunderten. Jean-Jacques Fimbel und Christian Zimmermann interpretieren an der Vihuela, der Barockgitarre, der romantischen Gitarre und der Laute Werke von Santiago de Murcia, Robert Johnson, Giacomo Merchi, Johann Sebastian Bach, Sylvius Leopold Weiss und Fernando Sor. Der Eintritt kostet 10 Euro, ermäßigt 8 Euro.

Archäologisches Museum Colombischlössle

Auf Tuchfühlung
Am Samstag, 23. Februar, um 16 Uhr wird in der Jugendausstellung „Tales & Identities. Deine Entscheidung – Deine Geschichte“ im Archäologischen Museum Colombischlössle, Rotteckring 5, eine römische Matrone lebendig. Sie erklärt die Bedeutung ihrer Gewänder und verrät Spannendes über den Einkauf oder die Herstellung von Stoffen. Der Eintritt kostet 2 Euro zuzüglich Eintritt von 7 Euro, ermäßigt 5 Euro. Kinder zahlen nur 2 Euro.
 
Familiennachmittag – Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft
Familien mit Kindern ab 5 Jahren entdecken am Sonntag,
24. Februar, um 14 Uhr im Archäologischen Museum Colombischlössle, Rotteckring 5, jahrtausendealte Geschenke für die Ewigkeit. Jedes Kind gestaltet ein Freundschaftsband im keltischen Stil. Die Teilnahme kostet 3 Euro zuzüglich Eintritt von 7 Euro, ermäßigt 5 Euro. Kinder zahlen nur 3 Euro. Die Teilnahmezahl ist begrenzt.

Museum Natur und Mensch

Muse:um 12 – Karneval der Tiere
Silke Stoll, die Direktorin des Museums Natur und Mensch, Gerberau 32, verrät am Donnerstag, 21. Februar, um 12.30 Uhr bei einer Kurzführung, warum sich Reh, Papagei und Kolibri verkleiden. Die einen wollen dem anderen Geschlecht imponieren, die anderen wollen – ähnlich wie wir Menschen zur Fasnacht – so tun, als wären sie jemand anderes. Die Teilnahme kostet den regulären Eintritt von 3 Euro, ermäßigt
2 Euro.

Ihre Ansprechpartnerin im Presse- und Öffentlichkeitsreferat:
Bettina Birk, Telefon: 0761/201-1320
E-Mail: bettina.birk@stadt.freiburg.de

Veröffentlicht am 14. Februar 2019

Social Media


Pressekontakt

Pressereferat
Rathausplatz 2-4
79098 Freiburg
Telefon (07 61) 2 01-13 10
Fax (07 61) 2 01-13 99
Büro für Kommunikation
Rathausplatz 2-4
79098 Freiburg
E-Mail
Telefon (07 61) 2 01-10 10

Bilderdownload

Damit Sie die schönsten Seiten Freiburgs in Bildern präsentieren können, bieten wir Ihnen hier zahlreiche Motive zu diversen Themen zum Download an.