Für kleine Piraten

Spielplatz Häge in St.Georgen saniert

Leinen los ins große Abenteuer: Ein Piratenschiff, mit dem Kinder den Ozean der Fantasie erobern können, ist das zentrale Element auf dem frisch renovierten Spielplatz Häge in St. Georgen. Gemeinsam mit  Kindern vor Ort hat das Garten- und Tiefbauamt (GuT) den Spielplatz neu geplant und jetzt eröffnet.

Das Piratenschiff aus Robinienholz auf dem Spielplatz Häge. Foto: A.J. Schmidt

Das zum Wunschthema "Bachpiraten" passende Kletterschiff aus Robinienholz, Seilen und Netzen bietet Kindern aller Altersklassen die Möglichkeit, sich im gemeinschaftlichen Spiel immer neuen Herausforderungen zu stellen.
Die vorher vorhandene Rutsche und den Sandbereich hat das GuT erhalten und durch eine Sandspielkombination mit kleinen Häuschen ergänzt. Die Vogelnestschaukel und der Sandbagger wurden auf Wunsch der Bürgerschaft erneuert. Da über das Gelände des Spielplatzes auch ein Weg führt, hat das GuT Robinienstämme als Durchfahrbremse ausgelegt. Damit soll verhindert werden, dass es zu Konflikten zwischen spielenden Kindern und Radfahrenden kommt.

Auf der Wunschliste der beteiligten Kinder stand auch ein Wasserspiel ziemlich weit oben. Diesen Wunsch konnte das GuT leider nicht erfüllen. Vor allem, weil der für eine Wasserpumpe erforderliche Anschluss an das Trinkwassernetz aufgrund der Insellage des Spielplatzes nicht realisierbar ist.

Dafür erweiterte das GuT den Spielplatz auf eine bisher ungenutzte Fläche nördlich des ehemaligen Teiches um rund 250 Quadratmeter. Etwas abseits des turbulenten Spielgeschehens ist es hier künftig möglich, sich ruhig auf eine Picknickdecke zurückziehen oder generationsübergreifend an den Spieltischen eine Partie Schach zu spielen. Das GuT hofft, dass die neuen Angebote mit Rücksicht auf die Nachbarschaft zweckgebunden und rücksichtsvoll genutzt werden.

Mehr zu den Spielplätzen in Freiburg: www.freiburg.de/spielplatz

Veröffentlicht am 24. Juli 2018
Kommentare (0)
Kommentar