Klimamanager soll Arbeiten koordinieren

Stadt wappnet sich für den Klimawandel

Auf Antrag der Unabhängigen Listen hat die Verwaltung bei der Ratssitzung am Dienstag, den 10. Juli, Vorschläge unterbreitet, wie sich die Stadt auf den Klimawandel einstellen könnte.

Die Vorschlagsliste, die vom Gemeinderat einmütig unterstützt wurde, geht auf die Arbeitsgruppe Klimaadaption zurück, die bereits seit 2011 im Umweltschutzamt besteht. Eine Umfrage unter den Fachämtern erbrachte 2017 zahlreiche weitere Projektideen zu Stadtplanung, Straßenbegleitgrün, Dach- und Fassadenbegrünung und vielem anderem mehr. Weil dies nicht nur nebenher, sondern koordiniert stattfinden muss, ist auch die Stelle eines Klimaadaptionsmanagers nötig, so Umweltbürgermeisterin Gerda Stuchlik. Sie soll im Umweltschutzamt angesiedelt werden. Diese Stelle soll aus Bundeszuschüssen und der Konzessionsabgabe finanziert werden.

Der Gemeinderat, der das Vorhaben einhellig unterstützt, steuerte in der Aussprache eigene Vorschläge bei. So empfahl Eckart Friebis (Grüne), den detaillierten Starkregenatlas des Deutschen Wetterdienstes (DWD) für Freiburg auszuwerten. Ulrike Schubert von den Unabhängigen Listen regte an, das alte SC-Stadion nach dem Auszug zurückzubauen, um die Durchlüftung der östlichen Stadteile zu verbessern. Und Monika Stein (JPG) appellierte, den Platz der Alten Synagoge wegen Hitzestau nachzubessern. Karl-Heinz Krawczyk (FL/FF) rief dazu auf, Kleingartenanlagen nicht länger zu vernichten, die Landwirtschaft zu unterstützen und den früheren Fünf-Finger-Plan (mit fünf sternförmigen Grünachsen) wiederzubeleben.

Beispiele

Amt für Liegenschaften und Wohnungswesen:

  • Umwandlung von Ackerland in Grünland

Forstamt:

  • Umbau klimalabiler Waldbestände

Garten- und Tiefbauamt:

  • Pflanzung klimastabiler Bäume
  • Vergrößerung der Wuchsräume
  • Einsatz hitzefester Straßenbeläge
  • verbesserter Hochwasserschutz

Gebäudemanagement:

  • besserer Gebäude-Wärmeschutz
  • Trinkbrunnen an Schulen

Stadtplanungsamt:

  • Integration von Klimaaspekten bei der Bauleitplanung

Umweltschutzamt:

  • Erhalt der biologischen Vielfalt
  • Hochwasserschutz
  • Niedrigwassermanagement

ASF:

  • Optimierung des Winterdienstes
  • Vorbereitung auf Sturmereignisse
  • Reinigungsmaschinen mit Wasserzerstäubern

Badenova:

  • Maßnahmen gegen Versiegelung

Stadtbau:

  • Verbesserung der Baustandards

VAG:

  • klimatisierte Fahrzeuge

Veröffentlicht am 23. Juli 2018

Nachrichten abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden über aktuelle Nachrichten aus Umwelt und Natur, abonnieren Sie hier den RSS-Feed

Weitere Infos zur Funktionsweise von RSS-Feeds finden Sie unter www.freiburg.de/socialmedia