Home Kultur und Freizeit Kulturamt Stadtjubiläum 2020

Stadtjubiläum 2020

Kultur- und Stadtteilprojekte

Im Rahmen des Stadtjubiläums im Jahr 2020 ist das Kulturamt Freiburg Ansprechpartner für die Förderung von Kultur- und Stadtteilprojekten. Über die Kulturprojekte soll insbesondere die freie Kulturszene an dem Stadtjubiläum beteiligt werden. Bei den Stadtteilprojekten steht das bürgerschaftliche Engagement der Bewohnerinnen und Bewohner in den Stadtteilen im Vordergrund. Kulturschaffende der freien Kulturszene als auch Bewohnerinnen und Bewohner der Stadtteile sind aufgerufen, über das unten beigefügte Formular "Projektskizze"  bis zum 16.07.2018 erste Ideen für Kultur- oder Stadtteilprojekte einzureichen. Nach Eingang der Ideen werden alle Ideengeber über das weitere Verfahren informiert.

Formular Projektskizze

Fragen und Antworten

Was ist der Unterschied zwischen Kulturprojekten und Stadtteilprojekten?
Über Kulturprojekte soll die freie Kulturszene animiert werden, sich an dem Stadtjubiläum zu beteiligen und ihre Ideen einzubringen.Bei den Stadtteilprojekten steht insbesondere das bürgerschaftliche Engagement der Bewohnerinnen und Bewohnern in den Stadtteilen im Vordergrund. Sie können selbst entscheiden, ob Sie Ihr Projekt eher als Kulturprojekt oder als Stadtteilprojekt betrachten. Auch ein Stadtteilprojekt kann ein kulturelles Projekt sein. Ausschlaggebend ist, dass das Projekt einen engen Bezug zum Stadtteil hat, entweder indem es sich inhaltlich stark mit dem eigenen Stadtteil, mit einzelnen Personen, Orten, Plätzen, der Geschichte oder Gegenwart des jeweiligen Ortes oder Stadtteils auseinandersetzt oder indem im Projekt Akteure, Einrichtungen, Initiativen aus dem Stadtteil aktiv beteiligt sind.
 
Wie kann ich eine Idee für ein Kulturprojekt oder ein Stadtteilprojekt einreichen?
Auf der Homepage des Kulturamts Freiburg findet sich ein Link auf das Formular
PROJEKTSKIZZE, in dem die Idee zu ihrem Projekt frei skizziert werden kann. Bitte reichen Sie das ausgefüllte Formular sowie eine genauere Projektbeschreibung (max. 2 Seiten) nach Möglichkeit digital beim Kulturamt Freiburg unter der Adresse:
manuel.brenneisen@stadt.freiburg.de, bis zum 16.07.2018 ein. Nach Eingang der Unterlagen versendet das Kulturamt eine Eingangsbestätigung.
 
In welchem finanziellen Rahmen kann ich meine Projektidee denken?
Es gibt keinerlei Vorgabe, so dass Sie Ihre Projektidee erst einmal vollkommen frei skizzieren können. Die Gesamtmittel für das Stadtjubiläum werden dennoch begrenzt sein. Derzeit kann von einem Volumen von ca. 1,5 Mio. € ausgegangen werden, die u.a. zur Förderung von Kulturprojekten und Stadtteilprojekten sowie zur Realisierung von zentralen städtischen Veranstaltungen und Kooperationsprojekten der Stadt (z.B. mit den Hochschulen) zur Verfügung stehen.
 
Was passiert mit meiner Projektidee nach der Abgabe im Kulturamt?
In der ersten Phase bis Mitte Juli sammelt das Kulturamt alle Projektideen, um sich einen ersten Überblick verschaffen zu können.In der zweiten Phase werden alle Ideengeber/innen angeschrieben, ihre Projektidee anhand eines detaillierten Antragsformulars (einschl. Finanzierungsplan mit begründetem Zuschussbedarf) zu konkretisieren und ihre Idee detaillierter auszuarbeiten. Die Anträge müssen dann bis zum 20.09.2018 beim Kulturamt eingereicht werden.Voraussichtlich Anfang Dezember wird entschieden, ob und in welcher Höhe Ihr Projekt bezuschusst werden kann.
 
Wer ist beim Kulturamt für Fragen zum Stadtjubiläum zuständig?
Ansprechpartner im Kulturamt (Münsterplatz 30 – 79098 Freiburg) für alle Fragen rund um das Stadtjubiläum ist Manuel Brenneisen (Mail: manuel.brenneisen@stadt.freiburg.de, Tel.: 0761/ 201-2108).
 


Kontakt

Herr Manuel Brenneisen
Telefon (07 61) 2 01-21 08
Aufgaben:

Stadtjubiläum