Bei Bauarbeiten gefunden

Fliegerbombe im Freiburger Westen ist entschärft

Die Fliegerbombe ist entschärft. Dies hat die Polizei Freiburg am Mittwochabend um 23.22 Uhr mitgeteilt. Auf einer Baustelle im Freiburger Westen war am Nachmittag eine 250 Kilogramm schwere Kriegsbombe gefunden worden.

Lageplan des Fundorts der Fliegerbombe
In einem Umkreis von 300 Meter um die Bombe mussten Anwohner_innen ihre Wohnungen verlassen.

Die Polizei sperrte das Gebiet um den Fundort ab und informierte die Anwohnerinnen und Anwohner. Ein Umkreis von 300 Metern um die Fundstelle musste evakuiert werden. Rund 1.700 Bewohnerinnen und Bewohner waren betroffen. Die Evakuierung dauerte 2 Stunden und 15 Minuten. Sammelstelle für evakuierte Bürgerinnen und Bürger war das Wentzinger Gymnasium, indem sich 466 Evakuierte einfanden. Die Polizei teilt mit, dass alle Evakuierten ihre Wohnungen freiwillig verlassen hätten und bedankt sich "bei allen Einsatzkräften für den Einsatz und bei der Bevölkerung für das Verständnis und Geduld".

Ausführlichere Infos lesen Sie in einer Pressemitteilung vom 10. Mai

Veröffentlicht am 09. Mai 2018

Termine


Logos Sozialer Medien: facebook Twitter RSS Youtube

Nachrichten abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden über aktuelle Nachrichten aus Rathaus und Bürgerservice, abonnieren Sie hier den RSS-Feed

Weitere Infos zur Funktionsweise von RSS-Feeds finden Sie unter www.freiburg.de/socialmedia