Baustelle auf Leo-Wohleb-Brücke

Am Freitag muss auf der B31 mit längeren Staus gerechnet werden

Die Arbeiten auf der Leo-Wohleb-Brücke sind bislang trotz einiger Regenfälle planmäßig vorangekommen. Deshalb kann das Garten- und Tiefbauamt morgen, Freitag, 25. Mai, ab 7 Uhr die Verkehrsführung umstellen. Es stehen dann zwei Fahrspuren zur Verfügung: die linke führt Richtung Autobahn, die rechte Richtung Stadtmitte über den Schlossbergring.

Verschlissener Asphalt auf der Leo-Wohleb-Brücke
Die Fahrbahn auf der Leo-Wohleb-Brücke ist fast fertig saniert. Wenn alles glatt geht, kann der Verkehr ab Samstagnachmittag wieder wie gewohnt rollen (Foto: A.J. Schmidt).

Dennoch rechnet das GuT damit, dass sich längere Staus bilden können, weil es eine Inselbaustelle ist, an der der Verkehr rechts und links vorbeifließt. Die linke Fahrspur ist nur 2,80 Meter breit und wird von vielen Lastwagen befahren, so dass der Verkehr nur langsam fließen wird. Dazu kommt, dass der Verkehrs kurzzeitig angehalten werden muss, weil der frisch eingebrachte Asphalt gewalzt wird und dazu auch die bestehende Fahrbahn genutzt werden muss.

Das GuT bittet Verkehrsteilnehmende aus Richtung Kirchzarten, morgen und am Samstagvormittag die Strecke zu meiden und soweit wie möglich auf alternative Verkehrsmittel umzusteigen. Das GuT bittet für die auftretenden Behinderungen um Verständnis.

Die gute Nachricht: Im Laufe des Freitages werden die Asphaltarbeiten auf der Brücke und bis zur Ampel an der Schwabentorbrücke fertiggestellt sein. Die neue Asphaltschicht muss vor Freigabe 24 Stunden auskühlen. Wenn die Asphaltarbeiten ohne Zwischenfälle verlaufen, kann der Verkehr am frühen Samstagnachmittag freigegeben werden - einen Tag früher als geplant.

Aktuelle Verkehrslage

Die aktuelle Verkehrslage in Freiburg (Straßenverkehrszentrale Baden-Württemberg), ebenfalls abrufbar unter www.svz-bw.de/verkehrslage.html


Veröffentlicht am 24. Mai 2018
Kommentare (0)
Kommentar

Service


Termine


Nachrichten abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden über aktuelle Nachrichten aus Planen und Bauen, abonnieren Sie hier den RSS-Feed

Weitere Infos zur Funktionsweise von RSS-Feeds finden Sie unter www.freiburg.de/socialmedia