Ess- oder Edelkastanie ist Baum des Jahres 2018

Baubürgermeister Haag pflanzt Baum des Jahres in der Friedhofstraße/Ecke Dammweg

Die Ess- oder Edelkastanie ist Baum des Jahres 2018. Sie ist vor allem durch ihre Maronen bekannt.

Castanea war die Bezeichnung der Römer für die Ess-Kastanie. Ursprünglich in Kleinasien und Südeuropa beheimatet, gelangte sie vor gut 2000 Jahren nach Nordeuropa. In unserer Region ist die Esskastanie vornehmlich in der Ortenau zu finden. Aber auch in Freiburg gibt es zwei imposante 200 Jahre alte Exemplare an der Lorettokapelle.

Vor allem in den Weinanbaugebieten wurde die Esskastanie gerne verwendet, liefert sie doch ein Holz, dass mit der Robinie und Lärche eines der härtesten und widerstandsfähigsten Hölzer in Europa ist und bis heute Einsatz als Rebpfähle oder für Fassdauben findet.

Die Esskastanie kann bis zu 30 Meter hoch werden und ist vor allem in Parks und Gärten zu finden. Im Juni oder Juli hat der Baum Blüten, die sehr stark duften. Über das Jahr kann man die Esskastanie gut an den großen, glänzenden und grobgesägten Blättern erkennen. Im Oktober erscheinen dann die Nussfrüchte, die Maronen.

Dank des hohen Stärkeanteils wurden die Maronen bis zur Einfuhr der Kartoffel im 1647 häufig in Südeuropa verwendet. Da die Maronen glutenfrei sind, erleben sie heute in der Küche eine Renaissance. Die Esskastanie ist zudem ein anpassungsfähiger und wärmeresistenter Baum.

Ihre Ansprechpartnerin im Presse- und Öffentlichkeitsreferat:
Martina Schickle, Telefon: 0761/201-1350
E-Mail:martina.schickle@stadt.freiburg.de

Veröffentlicht am 13. März 2018

Social Media


Pressekontakt

Pressereferat
Pressereferat
Rathausplatz 2-4
79098 Freiburg
Telefon (07 61) 2 01-13 10
Fax (07 61) 2 01-13 99
Büro für Kommunikation
Büro für Kommunikation
Rathausplatz 2-4
79098 Freiburg
E-Mail
Telefon (07 61) 2 01-10 10

Bilderdownload

Damit Sie die schönsten Seiten Freiburgs in Bildern präsentieren können, bieten wir Ihnen hier zahlreiche Motive zu diversen Themen zum Download an.