Sanierung "Haus der Jugend"

Das Jugendhaus, das jüngst seinen 50-jähriges Bestehen feierte, bietet stadtteilbezogene und gesamtstädtische Angebote für Kinder und Jugendliche. Außerdem finden über die eigene Arbeit hinausgehende Kooperationen und Raumvergaben statt.

Das Haus wird mit technischem und brandschutztechnischem Schwerpunkt energetisch saniert. Außerdem hat der Gemeinderat einen neuen Ensembleraum, den die Musikschule nutzen kann, beschlossen.

Beschlüsse, Entscheidungen, Vorgaben

  • Machbarkeitsstudie 2014
  • Beschluss Sanierung des Hauses des Jugend inklusive Jugendbeteiligung (Gemeinderat Drucksache G-15/116 vom Oktober 2015)

Stand

Anfang März 2017 begann die abschnittsweise Sanierung im laufenden Betrieb. Bis Ende März 2018 werden die Büroräume in den künftigen Verwaltungsbereich umsiedeln. Im nächsten Sanierungsschritt werden die bisher durch die Verwaltung genutzten Gruppenräume saniert und wieder als solche genutzt.

Bürgerbeteiligung

Gesetzlich vorgesehen

Nein

Freiwillige Beteiligung

a) Bereits durchgeführt

  • Das Verfahren wird vom Jugendbüro in Abstimmung mit dem Gebäudemanagement durchgeführt. Die erste öffentliche Veranstaltung des Jugendbeteiligungsverfahrens fand am 28. Januar 2016 statt.

b) Vorgesehen

  • Die gesamte Sanierung wird durch einen fortlaufenden Beteiligungsprozess, in Form eines monatlichen Nutzer-Jour-fixes, zwischen dem Jugendbildungswerk und dem ausführenden Fachamt Gebäudemanagement, sowie Architekt und Fachplanern, flankiert.

Kosten

8 Millionen Euro zuzüglich Baupreisindizierung

X

Kontakt

Gebäudemanagement
Fehrenbachallee 12
79106 Freiburg
gmf@stadt.freiburg.de

zuletzt aktualisiert: 19.02.2018 16:48