Stiftertafel Museum Natur und Mensch. Foto: Axel Killian

Einblicke in die Sammlungsgeschichte

Projekt Stiftertafel

Stiftertafel Museum Natur und Mensch. Foto: Axel Killian

Im Eingangsbereich des Museums Natur und Mensch befindet sich eine Stiftertafel aus den Gründungsjahren der Institution. Sie ist das einzige baulich-historische Zeugnis, das die wechselvolle Geschichte des Museums überdauert hat. Auf ihr sind siebenundzwanzig Stifterinnen und Stifter angeführt, denen durch die Nennung auf der Ehrentafel für besondere Schenkungen an die naturkundliche und/oder ethnologische Sammlung des 1895 gegründeten Museums für Natur- und Völkerkunde gedankt wurde.

Wer waren diese Personen? Und in welcher Beziehung standen Sie zum Museum? Seit 2015 bietet eine umfassende Medienstation an der Stiftertafel Hintergrundinformationen zu den gelisteten Schenkerinnen und Schenkern: ihren Biografien, ihrer Verbindung zum Museum und zu ihren Schenkungen. Hier können sich Besucherinnen und Besucher über die Sammlungsbiografien informieren und insbesondere mehr über die Verflechtungen und Hintergründe der deutschen Kolonialgeschichte sowie über die in den ehemaligen deutschen Kolonialgebieten für das Freiburger Museum zusammengetragenen Sammlungen erfahren.

Die Inhalte der Medienstation sind in einem geschichtswissenschaftlichen Forschungsprojekt und in Zusammenarbeit mit Studierenden der Ethnologie der Universität Freiburg sowie mit dem Historiker Markus Himmelsbach (M. A.) erarbeitet worden.

Einige der auf der Medienstation im Museum gezeigten Bilder können in der Online-Präsentation aus Datenschutzgründen nicht gezeigt werden.


 
  Nur Bild Bild + Text