Home Lirum Larum Lesefest Sa, 3. Oktober

Sa3.10.

Samstag, 3. Oktober

Auftakt im Literaturhaus Freiburg

14 Uhr
Einlass 1
Eintritt frei | 30 Plätze | Anmeldung erforderlich
14:30 Uhr
Saal
Jan von Holleben
Alles immer - Das Bilderbuch

Fliegende Kinder, bunte Strohhalm-Frisuren, riesige Bestecktürme auf dem kleinen Finger – wie geht das denn? In Jan von Hollebens Fotografien ist alles möglich! Spielerisch überlistet er die Schwerkraft, trickst mit Perspektiven und findet frische Blicke auf vermeintlich Vertrautes. Aus Spiegel, Klopapierrolle oder Schnürsenkel entstehen verblüffende Bilderwelten.

Im Literaturhaus zeigt Holleben ausgewählte Fotografien aus „Alles immer – Das Bilderbuch“ (Beltz & Gelberg, 2019), erzählt von seiner Arbeit und verrät, wie er seine Ideen umsetzt. Mit den richtigen Tipps, Tricks und einer Handvoll verrückter Requisiten ist nichts, wie es scheint. Aber alles, wie es sein könnte. Eine Bilderbuchschau mit Werkstatt-Einblicken und Mitmach-Spaß!

Lesung wie aus dem Bilderbuch ab 6 Jahre
15:30 Uhr
Ende 1

   
16 Uhr
Einlass 2
Eintritt frei | 30 Plätze | Anmeldung erforderlich
16:30 Uhr
Saal
Jan von Holleben
Alles immer - Das Bilderbuch

Fliegende Kinder, bunte Strohhalm-Frisuren, riesige Bestecktürme auf dem kleinen Finger – wie geht das denn? In Jan von Hollebens Fotografien ist alles möglich! Spielerisch überlistet er die Schwerkraft, trickst mit Perspektiven und findet frische Blicke auf vermeintlich Vertrautes. Aus Spiegel, Klopapierrolle oder Schnürsenkel entstehen verblüffende Bilderwelten.

Im Literaturhaus zeigt Holleben ausgewählte Fotografien aus „Alles immer – Das Bilderbuch“ (Beltz & Gelberg, 2019), erzählt von seiner Arbeit und verrät, wie er seine Ideen umsetzt. Mit den richtigen Tipps, Tricks und einer Handvoll verrückter Requisiten ist nichts, wie es scheint. Aber alles, wie es sein könnte. Eine Bilderbuchschau mit Werkstatt-Einblicken und Mitmach-Spaß!

Lesung wie aus dem Bilderbuch ab 6 Jahre
17:30 Uhr
Ende 2
 
© Marc Doradzillo 2020
© Marc Doradzillo 2020
© Marc Doradzillo 2020
© Marc Doradzillo 2020
© Marc Doradzillo 2020
© Marc Doradzillo 2020
© Marc Doradzillo 2020
© Marc Doradzillo 2020