Konstituierende Sitzung des Nachhaltigkeitsrats in neuer Zusammensetzung

Neue Mitgliedsinstitutionen mit regionaler Ausrichtung, da Nachhaltigkeitsthemen nicht an Stadtgrenzen enden

Zur konstituierenden Sitzung des Freiburger Nachhaltigkeitsrates unter Vorsitz von Oberbürgermeister Martin W.W. Horn kamen die 40 Vertreter_innen aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft im Kreativpark Lokhalle zusammen und diskutierten über zentrale Fragen einer nachhaltigen Entwicklung in Freiburg.

Oberbürgermeister Martin Horn freut sich darüber mit dem neu konstituierten Nachhaltigkeitsrat die Arbeit aufzunehmen: „Wir brauchen das Zusammenwirken von verschiedenen Institutionen, um nachhaltige Entwicklung in Freiburg gemeinsam voranzutreiben und noch konkreter zu machen. Dem Freiburger Nachhaltigkeitsrat wird hierbei eine Schlüsselrolle zuteil.“

Deshalb hat der neugewählte Gemeinderat in seiner ersten regulären Sitzung die Mitglieder des Nachhaltigkeitsrates für die Amtsperiode 2019 – 2024 neu berufen. „Komplexe Herausforderungen einer nachhaltigen Entwicklung können nicht alleine in Freiburg beantwortet und bearbeitet werden, sondern erfordern ein Denken und Handeln über die Stadtgrenzen hinaus“ so OB Horn, daher wurde bei der neuen Zusammensetzung der Fokus auch auf Institutionen mit einem regionalen Wirkungsgrad gerichtet.

Sechs, der acht neuen Mitglieder, arbeiten stark regional. Dies sind der Regionalverband Südlicher Oberrhein, der Ernährungsrat Freiburg und Region e.V., der Regionale Stiftungsverbund Freiburg, die Sparkasse Freiburg - Nördlicher Breisgau, die IHK Südlicher Oberrhein und der Regionalverband Südbaden e.V. des Verkehrsclubs Deutschland (VCD). Daneben sind mit dem europaweit tätigen Öko-Institut e.V. und dem Innovationsinkubator Grünhof GmbH zwei weitere wichtige Impulsgeber im Rat vertreten.

In seiner konstituierenden Sitzung stand auch die Verabschiedung einer Geschäftsordnung auf der Tagesordnung. Sie definiert die Zusammensetzung und Aufgabenstellung als beratender Beirat für den Gemeinderat, die Wahl von Sprecher_innen, die Bildung von Arbeitsgruppen und die Beteiligung von externen Fachleuten. Der Nachhaltigkeitsrat wird in der Regel ein- bis zweimal pro Jahr tagen. Die Sitzungen sind grundsätzlich öffentlich.

Der Freiburger Nachhaltigkeitsrat ist ein Expertengremium, welches den Gemeinderat in Fragen der nachhaltigen Entwicklung berät. Mit seinen 40 Mitgliedern aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft stellt er einen gesamtgesellschaftlichen Querschnitt des in Freiburg verfügbaren Innovationspotentials dar. Er ist in dieser Zusammensetzung für die Amtsperiode von 2019 bis 2024 vom Gemeinderat gewählt und hat zur Aufgabe, Zukunftsimpulse und Handlungsempfehlungen an den Freiburger Gemeinderat abzugeben.
Neben ihrem institutionellen Beitrag zur Erreichung der Freiburger Nachhaltigkeitsziele wirken die Mitglieder des Nachhaltigkeitsrates auch als Multiplikator in die Gesellschaft hinein und sind vorbildgebend für alle Institutionen und Gruppierungen, die sich für ein nachhaltiges Freiburg engagieren.

Alle weiteren Informationen zum Freiburger Nachhaltigkeitsrat unter: www.freiburg.de/nachhaltigkeitsmanagement

Veröffentlicht am 17. Oktober 2019

Social Media

Pressekontakt

Presse- und Öffentlichkeitsreferat
Rathausplatz 2-4
79098 Freiburg
Telefon 0761 201-1310
Fax 0761 201-1399

Bilderdownload

Damit Sie die schönsten Seiten Freiburgs in Bildern präsentieren können, bieten wir Ihnen hier zahlreiche Motive zu diversen Themen zum Download an.