Freiburger Saxophonensemble lädt zum Konzertgenuss auf Kissen und Sitzsäcken ins Augustinermuseum ein

Zu einer Reise durch Pop, Tango und Klassik lädt das Freiburger Saxophonensemble unter der Leitung von Christoph Kirschke am Freitag, 13. Oktober, um 15.30 Uhr in die Skulpturenhalle des Augustinermuseums am Augustinerplatz ein. Das Besondere daran: Auf die Hörerinnen und Hörer warten keine Stuhlreihen, sondern gemütliche Sitzsäcke und Kissen.

Die Mitglieder des Ensembles sind junge Musikerinnen und Musiker zwischen 13 und 25 Jahren, darunter Teilnehmer des diesjährigen Bundeswettbewerbs Jugend musiziert. Mit ihrem Programm „Cartographies I“ verbinden sie Arrangements und Originalwerke aus den unterschiedlichsten Stilrichtungen in Besetzungen für Quartett und großes Ensemble. Christoph Kirschke spielt gemeinsam mit seinem ehemaligen Schüler Lukas Fricker, der in Luzern Saxophon studierte, ein Concerto von Vivaldi.

Das Ticket kostet 10 Euro, ermäßigt 8 Euro, und ist an der Abendkasse und im Vorverkauf an der Kasse des Augustinermuseums erhältlich.

Ihre Ansprechpartnerin im Presse- und Öffentlichkeitsreferat:
Eva Amann, Telefon: 0761/201-1320
E-Mail: eva.amann@stadt.freiburg.de