Schnitzwerk, Hofzierde, Suppenstoff: Am Sonntag, 8. Oktober, feiert der Mundenhof den Kürbis und den Herbst

Kochen bis er mürb is´, so mag man den Kürbis. Manche mögen ihn aber auch als Schnitzwerk oder zur Zierde von Haus und Hof. Für alle Geschmäcker das Richtige bietet das alljährliche Herbst- und Kürbisfest, das diesmal am Sonntag, 8. Oktober, von 11 bis 17 Uhr auf dem Gelände des Mundenhofs stattfindet.

Farbenfroh und abwechslungsreich stellt sich der junge Herbst dabei auf dem Mundenhof dar. Von vielen Händen werden die frisch geernteten Kürbisse zu Schönem und Schmackhaftem verarbeitet: Ob beim Kürbisgeister schnitzen, in der frisch zubereiteten Kürbissuppe, beim Kürbisölpressen und vielem mehr. Und wer dann vom Kürbis noch nicht genug hat – gerne gibt der Mundenhof gegen eine kleine Gebühr Bischofsmützen, Spaghetti-Kürbisse, Lungo di Napoli, Cobras und weitere Sorten ab.
Der Eintritt beträgt 2 Euro, Kinder feiern kostenlos mit.

Erst die Mithilfe vieler ehrenamtlicher Helfer, der Fördergemeinschaft Freiburger Tiergehege und vieler Kooperationspartner ermöglicht Jahr für Jahr so viele Angebote und Aktionen auf dem Kürbisfest.

Ihr Ansprechpartner im Presse- und Öffentlichkeitsreferat:
Toni Klein, Telefon: 0761/201-1330
E-Mail: toni.klein@stadt.freiburg.de