Wohnraumanpassung und barrierefreies Wohnen

Selbstständig zu Hause leben, vor allem im Alter und mit Behinderung, ist auch von der Wohnumgebung abhängig. Es gibt viele Möglichkeiten der Wohnungsgestaltung, um das Hinkommen, Reinkommen und Klarkommen im häuslichen Umfeld zu erleichtern und Unfallrisiken zu mindern. Barrieren können auf verschiedene Art beseitigt werden.

Dies reicht von einer guten Beleuchtung, Entfernen von Stolperfallen wie Teppiche, Kabel, dem Um- und Wegräumen von Gegenständen, dem Anbringen von Haltegriffen und Handläufen, der Überwindung von Stufen bis zum Einbau einer bodengleichen Dusche, eines Treppenlifts etc.

Wohnberatung orientiert sich an der jeweils individuellen Situation und den Vorstellungen der Beteiligten.

  • Vorsorglich barrierefrei gestalten und (um)bauen, weil es in vielen Lebensphasen und -lagen komfortabler ist.
  • Barrierefrei umbauen, weil dadurch trotz Behinderung und Einschränkungen mehr Selbstständigkeit möglich ist, auch pflegende Angehörige entlastet werden.

Hier finden Sie eine Checkliste für das eigene Wohnumfeld. (156,3 KB)

Die Finanzierung von Maßnahmen der Wohnraumanpassung kann entsprechend der jeweiligen Situation von unterschiedlichen Kostenträgern übernommen und unterstützt werden. In folgender Liste finden Sie weitere Informationen. Auch werden hier die Wohnberatungsstellen von Freiburg vorgestellt, die unterstützend bei baulichen Veränderungen zu Hause helfen können. Beratungsliste Wohnberatung (60 KB)

Kontakt

Regina Bertsch
Bild des persönlichen Kontakts  Bertsch
Telefon (07 61) 2 01-30 34