Veranstaltungstipps der Freiburger Museen

von 19. bis 25. Februar (8. Kalenderwoche)

Augustinermuseum

Kunstpause
„Frühe Glasfenster“ lautet das Thema einer Kurzführung mit Peter Kalchthaler am Mittwoch, 21. Februar, um 12.30 Uhr im Augustinermuseum am Augustinerplatz. Die Teilnahme kostet den regulären Eintritt von 7 Euro, ermäßigt 5 Euro.
 
Mit dem Direktor durch die Hölzel-Schau
Tilmann von Stockhausen, Direktor der Städtischen Museen Freiburg, führt am Freitag, 23. Februar, um 17.30 Uhr durch die Ausstellung „Im Laboratorium der Moderne. Hölzel und sein Kreis“ im Augustinermuseum am Augustinerplatz. Die Teilnahme kostet 2 Euro; zuzüglich Eintritt von 7 Euro, ermäßigt 5 Euro.
 
Orgel-Musik im Museum
Studierende der Musikhochschule Freiburg spielen am Samstag, 24. Februar, um 12 Uhr ausgewählte Stücke auf der Welte-Orgel im Augustinermuseum am Augustinerplatz. Das Konzert kostet den regulären Eintritt von 7 Euro, ermäßigt 5 Euro.
 
Führung durch die Hölzel-Schau
Ein Rundgang durch die Ausstellung „Im Laboratorium der Moderne. Hölzel und sein Kreis“ findet am Sonntag, 25. Februar, um 10.30 Uhr im Augustinermuseum am Augustinerplatz statt. Die Teilnahme kostet 2 Euro; dazu kommt der Eintritt von 7 Euro, ermäßigt 5 Euro.
 
Spotlights zu den Werken der Sammlung
Freiburgerinnen und Freiburger der Gruppe „Steckenpferd Kunst“ erläutern regelmäßig Werke des Augustinermuseums am Augustinerplatz. Am Sonntag, 25. Februar, um 11 Uhr spricht Renate Gimmi über „Ein Grenzgänger: Hans Wydyz“. Die Teilnahme kostet den regulären Eintritt von 7 Euro, ermäßigt 5 Euro.


Haus der Graphischen Sammlung

Rundgang durch die Ausstellung „La France!“
Eine Führung durch die Schau „La France! Zwischen Aufklärung und Galanterie. Meisterwerke der Druckgraphik aus der Zeit Watteaus“ findet am Samstag, 24. Februar, um 15 Uhr im Haus der Graphischen Sammlung im Augustinermuseum, Salzstraße 32, statt. Wer teilnehmen möchte, zahlt 2 Euro; dazu kommt der Eintritt von 5 Euro, ermäßigt 3 Euro.


Museum für Neue Kunst

Kunsteinkehr
Um die Künstlerin Svenja Kreh dreht sich eine Kurzführung am Donnerstag, 22. Februar, um 12.30 Uhr im Museum für Neue Kunst, Marienstraße 10a. Die Teilnahme kostet den regulären Eintritt von 7 Euro, ermäßigt 5 Euro.
 
Filmabend im Museum
Der Dokumentarfilm „MAKE“ von Scott Ogden und Malcolm Hearn läuft am Freitag, 23. Februar, um 19 Uhr im Schau-Raum des Museums für Neue Kunst, Marienstraße 10a. Er bietet Einblicke in das Leben vier amerikanischer Outsider-Künstler, die trotz Einschränkungen und Isolation ihre Stimme durch die Kunst finden. Der Abend ist Teil der Reihe „Moving Image Fridays!“. Der Film läuft in englischem Originalton ohne Untertitel. Die Teilnahme ist kostenfrei.
 
Filmgespräch mit Künstlerin und Kurator
Die Künstlerin Svenja Kreh und der Kurator Clemens Krümmel treten am Freitag, 23. Februar, um 20 Uhr im Museum für Neue Kunst, Marienstraße10a, in Dialog miteinander und mit den Gästen. Das Gespräch bezieht sich auf den zuvor um 19 Uhr gezeigten Film „MAKE“. Die Teilnahme kostet den regulären Eintritt von 7 Euro, ermäßigt 5 Euro.
 
Dialoge zu Rudolf Großmann
Mitglieder des Fördervereins laden am Samstag, 24. Februar, um 15 Uhr zu „kunst:dialogen zu Rudolf Großmann“ ins Museum für Neue Kunst, Marienstraße 10a, ein. Die Teilnahme kostet den regulären Eintritt von 7 Euro, ermäßigt 5 Euro.
 
Führung: Wie was bleibt
Eine Führung durch die Sonderausstellung „In guten und in schlechten Zeiten. Wie was bleibt“ findet am Sonntag, 25. Februar, um 15 Uhr im Museum für Neue Kunst, Marienstraße 10a, statt. Die Teilnahme kostet 2 Euro; zuzüglich Eintritt von 7 Euro, ermäßigt 5 Euro.


Archäologisches Museum Colombischlössle

Bestattungen in der Vorgeschichte
Prof. Christoph Huth spricht am Samstag, 24. Februar, um 17 Uhr im Archäologischen Museum Colombischlössle, Rotteckring 5, über „Bestattungsformen in der Vorgeschichte“. Im Anschluss lädt er zum Gespräch ein. Die Teilnahme ist frei, die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
 
Zündende Ideen in der Steinzeit
Das Archäologische Museum Colombischlössle, Rotteckring 5, lädt am Sonntag, 25. Februar, um 14 Uhr zur Veranstaltung „Zündende Ideen in der Steinzeit!“ ein. Familien mit Kindern ab 6 Jahren können besondere Fundstücke und Materialien untersuchen und steinzeitliche Techniken erproben. Anschließend stellen sie in der Werkstatt ein Werkzeug mit Feuerstein her. Die Teilnahme kostet 3 Euro; für Erwachsene zuzüglich Eintritt von 4 Euro, ermäßigt 3 Euro.


Museum Natur und Mensch

Museumsküken
Spannende Hintergrundinfos zu den Museumsküken verrät Norbert Widemann am Donnerstag, 22. Februar, um 12.30 Uhr im Museum Natur und Mensch, Gerberau 32. Dabei haben kleine und große Gäste auch die Gelegenheit, hinter die Kulissen der Ausstellung „Vom Ei zum Küken“ zu blicken. Die Teilnahme an der Veranstaltung „Museumsküken – Blick hinter die Kulissen“ kostet den regulären Eintritt von 5 Euro, ermäßigt 3 Euro, für Kinder ist der Eintritt frei.
 
Eier bringen Glück
Beim Familiennachmittag „Eier bringen Glück“ am Samstag, 24. Februar, ab 15 Uhr im Museum Natur und Mensch, Gerberau 32, dreht sich alles ums Ei. Mit selbstgemachtem Konfetti gestalten Familien mit Kindern mexikanische Glücks-Eier. Wer teilnehmen will, zahlt 2 Euro plus 0,50 Euro Materialkosten. Pro Kind bitte zwei ausgeblasene Hühnereier mitbringen.
 
Was schlüpft denn da?
Bei der Führung „Was schlüpft denn da?“ am Sonntag, 25. Februar, ab 11 Uhr im Museum Natur und Mensch, Gerberau 32, können Familien die bunte Welt der Eier erkunden. Die Teilnahme kostet 2 Euro; für Erwachsene zuzüglich Eintritt von 5 Euro, ermäßigt 3 Euro.



von 12. bis 18. Februar (7. Kalenderwoche)

Augustinermuseum

Kunstpause
„Freiburg 1916“ lautet das Thema einer Kurzführung, die am Mittwoch, 14. Februar, um 12.30 Uhr im Augustinermuseum am Augustinerplatz stattfindet. Der Leiter der Städtischen Museen, Tilmann von Stockhausen, führt dabei durch die Ausstellung „Im Laboratorium der Moderne. Hölzel und sein Kreis“. Die Teilnahme kostet den regulären Eintritt von 7 Euro, ermäßigt 5 Euro.
 
Zwischen Himmel und Hölle     
Über den Palmesel sprechen Kathrin Fischer und Christine Schmitt am Donnerstag, 15. Februar, um 15.30 Uhr im Augustinermuseum am Augustinerplatz. Der Dialog ist Teil der Reihe „Zwischen Himmel und Hölle“, einer Kooperation des Augustinermuseums mit dem Roncalli-Forum Karlsruhe und dem Bildungszentrum Freiburg (beides Einrichtungen der Erzdiözese). Die Teilnahme kostet den regulären Eintritt von 7 Euro, ermäßigt 5 Euro.


Museum für Neue Kunst

Performance am „musée social“
Die Künstlerinnen Martina Wegener und Hannah Mevis setzen sich am Samstag, 17. Februar, um 16 Uhr mit Georg Winters Installation „musée social“ auseinander. Die Performance findet im Museum für Neue Kunst, Marienstraße 10a, statt und trägt den Titel „bauchen“, der sich ums Essen und Verdauen dreht. Die Teilnahme kostet den regulären Eintritt von 7 Euro, ermäßigt 5 Euro.
 
Führung mit Gebärdendolmetscherin
Gebärdensprachdolmetscherin Bea Blumrich führt am Sonntag, 18. Februar, um 15 Uhr durch die aktuelle Sonderausstellung „In guten und in schlechten Zeiten. Wie was bleibt“ im Museum für Neue Kunst, Marienstraße 10a. Die Teilnahme an der inklusiven Führung kostet 2 Euro; dazu kommt der Eintritt von 7 Euro, ermäßigt 5 Euro.


Museum für Stadtgeschichte

Freiburger Kurzgeschichten
Das Museum für Stadtgeschichte, Münsterplatz 30, lädt am Freitag, 16. Februar, um 12.30 Uhr zur Kurzführung durch die Ausstellung „Bildung für Mädchen. Adelhausen: Kloster – Schulfonds – Stiftung 1867 – 2017“ ein. Die Teilnahme kostet den regulären Eintritt von 3 Euro, ermäßigt 2 Euro.
 
Bildung für Mädchen: Kloster Adelhausen
Ein Rundgang durch die Ausstellung „Bildung für Mädchen. Adelhausen: Kloster – Schulfonds – Stiftung 1867 – 2017“ findet am Sonntag, 18. Februar, um 12 Uhr im Museum für Stadtgeschichte, Münsterplatz 30, statt. Die Teilnahme kostet 2 Euro; zuzüglich Eintritt von 3 Euro, ermäßigt 2 Euro.


Archäologisches Museum Colombischlössle

Vortrag: Von der Grabung ins Museum
Über das Thema „Von der Grabung ins Museum: Ein römerzeitliches Gräberfeld bei Diersheim“ spricht Johann Schrempp am Sonntag, 18. Februar, um 17 Uhr im Archäologischen Museum Colombischlössle, Rotteckring 5. Die Teilnahme am Vortrag ist frei, die Teilnehmerzahl ist begrenzt.


Museum Natur und Mensch

Eier bringen Glück
„Eier bringen Glück“ lautet das Motto eines Familiennachmittags am Samstag, 17. Februar, ab 15 Uhr im Museum Natur und Mensch, Gerberau 32. Familien mit Kindern gestalten mit selbstgemachtem Konfetti mexikanische Glücks-Eier. Wer teilnehmen will, zahlt 2 Euro und 0,50 Euro Materialkosten. Pro Kind bitte zwei ausgeblasene Hühnereier mitbringen.
 
Was schlüpft denn da?
Bei der Familienführung „Was schlüpft denn da?“ am Sonntag, 18. Februar, ab 11 Uhr im Museum Natur und Mensch, Gerberau 32, erkunden Familien mit Kindern gemeinsam die bunte Welt der Eier. Die Teilnahme kostet 2 Euro; für Erwachsene zuzüglich Eintritt von 5 Euro, ermäßigt 3 Euro.



Weitere Informationen

www.freiburg.de/museen

Ihre Ansprechpartnerin im Presse- und Öffentlichkeitsreferat:
Eva Amann, Telefon: 0761/201-1320
E-Mail: eva.amann@stadt.freiburg.de

Veröffentlicht am 16.02.2018

Social Media


Pressekontakt

Pressereferat
Pressereferat
Rathausplatz 2-4
79098 Freiburg
Telefon (07 61) 2 01-13 10
Fax (07 61) 2 01-13 99
Büro für Kommunikation
Büro für Kommunikation
Rathausplatz 2-4
79098 Freiburg
E-Mail
Telefon (07 61) 2 01-10 10

Bilderdownload

Damit Sie die schönsten Seiten Freiburgs in Bildern präsentieren können, bieten wir Ihnen hier zahlreiche Motive zu diversen Themen zum Download an.