Nur Bild Bild + Text
Kästchen mit Hinterglasmalerei, Freiburg, Mitte 14. Jh., Leihgeber: Adelhausenstiftung Freiburg, Foto: Axel Killian

Öffnungszeiten

Dienstag - Sonntag 10 - 17 Uhr

Eintrittspreise

Dauer- und Sonderausstellung:
7 Euro / erm. 5 Euro


Kontakt

Augustinermuseum
Augustinerplatz
79098 Freiburg im Breisgau
Tel.: +49 (0)761 / 201-2531
augustinermuseum
@stadt.freiburg.de

Ansprechpersonen

Beratung und Buchung
von Führungen
Tel.: +49 (0)761 / 201-2501
museumspaedagogik
@stadt.freiburg.de


30. Januar 2016 – 8. Januar 2017

In diesem Hause wohnt mein Schatz

Augustinermuseum ​ ​

Wo bewahren Sie Ihren kostbarsten Schatz auf? In einer Dose, einer Schachtel, einem Beutel? Und ist der Schatz so wertvoll, dass auch seine Umhüllung prächtig ist?

Kleine Kostbarkeiten und persönliche Schätze verwahrten die Menschen zu allen Zeiten und in allen Kulturen in besonderen Behältnissen. Diese sind oft nicht minder kunstvoll geschmückt als ihr Inhalt. Aufwendig geschnitzt, mit feinen Intarsien versehen oder raffiniert bestickt, spiegeln sie Wert und Bedeutung des „Schatzes“ wider. Kisten, Kästchen und Kassetten haben den Vorteil, dass sie mitgenommen werden können und so immer in der Nähe des Besitzers sind.

Die Kabinettausstellung zeigt Exponate des Augustinermuseums und der Ethno­logischen Sammlung des Museums Natur und Mensch aus acht Jahrhunderten.

Federschale mit Deckel, Neuseeland, 19./20. Jh., Ethnologische Sammlung Museum Natur und Mensch, Foto: Axel Killian

Reliquienkästchen, Münsterschatz, Freiburg, Ende 13. Jh., Leihgabe des Münsterfabrikfonds Freiburg. Foto: Axel Killian

Strohetui mit Ansicht von Schloss Ortenberg, 19. Jh., Zigarrenetui, Nordamerika, Mitte 19. Jh., Ethnologische Sammlung Museum Natur und Mensch, Foto: Axel Killian

Spielkassette mit Jetons, Frankreich, um 1800, Foto: Axel Killian

Gürteltasche, 16. Jh., Foto: Axel Killian

Spanschachtel, Anfang 20. Jh., Foto: Axel Killian