Home Umwelt und Natur Grünflächen Mehrgenerationenplätze Mehrgenerationenspielpark Kampffmeyerstraße

Mehrgenerationenspielpark Kampffmeyerstraße

Vor 2003 gab es auf dem öffentlichen Spielplatz nördlich der Rislerstraße lediglich einen schlichten Bolzplatz und einige im Lauf der Zeit unattraktiv gewordene Kinderspielgeräte.

Seit 1999 gibt es das Bund-Länder-Programm „Soziale Stadt“, das die Lebensbedingungen in benachteiligten Quartieren deutscher Städte verbessern soll. Im Jahr 2001 wurde das Gebiet „Alt Haslach“ in das Sanierungsprogramm aufgenommen, die Umwandlung des Kinderspielplatzes in einen Mehrgenerationenplatz wurde das Pilotprojekt für die gesamte Sanierungsmaßnahme.

Gemeinsam mit Anwohnern und Anwohnerinnen, der pädagogischen Ideenwerkstatt „Bagage“, dem damaligen Gartenamt sowie Jugendlichen aus dem Quartier entstand zwischen dem Sommer 2002 und dem Sommer 2003 ein attraktiv gestalteter Mehrgenerationenspielpark mit modernen Geräten, einem Regenunterstand und einer großen Ballspielwiese. An der Südseite errichteten Anwohner zudem eine Bocciabahn, die sich zwischenzeitlich zu einem Anwohnertreffpunkt entwickelt hat. Auch eine WC-Anlage ist auf Wunsch der Bevölkerung dort entstanden und wird seitdem von den Bürgern in Eigenregie betreut.

Die Gesamtkosten für die Sanierung wurden aus dem Sanierungstopf bezahlt. Kinder, Jugendliche und Erwachsene haben in der Kampffmeyerstraße einen attraktiven Ort der generationenübergreifenden Begegnung geschaffen. 

Kontakt

Garten- und Tiefbauamt
Garten- und Tiefbauamt
Fehrenbachallee 12
79106 Freiburg
Fax (07 61) 2 01-46 01