Demokratie leben!

Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit

Film über junge Roma, Hiphop in Weingarten, Kunstprojekt im Flüchtlingswohnheim: Bundesprogramm "Demokratie leben!" fördert lokale Initiativen gegen Rassismus und Diskriminierung

Regiestelle Demokratie leben! / Andreas Schickert

„Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ ist ein Programm des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Es fördert lokale Initiativen, die sich gegen Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Diskriminierung stark machen. Bundesweit nehmen 218 Städte daran teil. In diesem Jahr umfasst die Fördersumme 50,5 Millionen Euro.

In Freiburg stehen für Projekte in der „Partnerschaft für Demokratie“ 34.000 Euro und für Jugendprojekte weitere 6.000 Euro zur Verfügung. In der „Partnerschaft für Demokratie“ setzen sich Verantwortliche aus Politik und Verwaltung, Vereinen, Verbänden, Kirchen und bürgerschaftlich Engagierte vor Ort für Vielfalt ein. Die Koordination in Freiburg haben das Amt für Migration und Integration und das Informationszentrum Dritte Welt (iz3w) inne. Laut Sozialbürgermeister Ulrich von Kirchbach geht es darum, „verlässliche Strukturen für eine tolerante, gleichberechtigte Stadtgesellschaft zu schaffen“.
 
Im Jahr 2016 fördert das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ in Freiburg zehn Einzelprojekte und drei Jugendprojekte. Zu den Jugendprojekten, die ein eigenstän-diges Gremium ausgewählt hat, gehören ein Film über die Erfahrungen junger Roma, ein Hiphop-Tanzprojekt mit geflüchteten Jugendlichen im Stadtteil Weingarten und ein Kunstprojekt im Flüchtlingswohnheim St. Christoph.

Daneben besteht im Bereich ‚Jugend und Islamismus‘ das Projekt turuq mit dem Schwerpunkt Prävention vor Radikalisierung. Über Projekttage und Unterrichtseinheiten werden Jugendliche in Schulen und Jugendeinrichtungen direkt angesprochen. LehrerInnen und SozialarbeiterInnen werden über Informationsveranstaltungen und Fortbildungen erreicht. Weitere Informationen gibt es unter:
respect-freiburg.net/demokratie-leben/turuq

www.bmfsfj.de www.demokratie-leben.de



Für Fragen stehen Ihnen
Katrin Dietrich, 0761/74003 (iz3w)
Karim Saleh, 0761/74003 (iz3w) und
Kathrin Hausner, 0761/201-3060 (Amt für Migration und Integration) gerne zur Verfügung.


Aktuell laufende Projekte

Im Jahr 2016 werden aktuell 10 Einzelprojekte unterstützt. Dabei reicht die Bandbreite von Empowerment-Workshops über künstlerische Projekte bis hin zu Aufklärungsarbeit über Rechtextremismus und die Vielfalt der Kulturen und Religionen. Dafür stehen 34.000 Euro zur Verfügung.

Daneben werden 3 Jugendprojekte mit insgesamt 6.000 Euro gefördert, die von Jugendlichen eingereicht wurden und durch ein eigenständiges Jugendgremium ausgewählt wurden.

Projektbeschreibung zu allen Projekten:

Einzelprojekte 2016

Jugendprojekte 2016


2015 gelaufene Projekte

Im Jahr 2015 wurden 21 Einzelprojekte und 4 Jugendprojekte gefördert, die sich gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit richteten. Außerdem wurde der Bereich Islamismusprävention aufgebaut.

Projektbeschreibung zu allen Projekten:

Einzelprojekte 2015

Jugendprojekte 2015

Kontakt

Abteilung 2 Integration
Abteilung 2 Integration
Jacobistraße 14
79104 Freiburg
Telefon (07 61) 2 01-63 34
Fax (07 61) 2 01-64 93
Frau Kathrin Hausner
Telefon (07 61) 2 01-63 36