Dolmetscherpool

Sozialen Initiativen und Institutionen, die Übersetzungsleistungen benötigen, steht in Freiburg ein zentraler Dolmetscherpool beim Amt für Migration und Integration zur Verfügung.

Über den Dolmetscherpool können derzeit über 270 Personen und insgesamt 77 Sprachen angefragt werden. Die Spannbreite reicht dabei von den gängigen Sprachen wie Englisch, Französisch und Spanisch bis hin zu Albanisch, Ukrainisch oder Wolof. Über 80 arabischsprechende Dolmetschende sind im Pool vertreten.

Die Dolmetscherinnen und Dolmetscher erhalten Schulungen, um sie weiter zu qualifizieren und auf ihre Tätigkeit vorzubereiten. Die Dolmetschenden sind insbesondere für Gesprächssituationen im Einsatz. Schriftliche Übersetzungen sind nur im Einzelfall auf Nachfrage möglich.

Gesucht werden aktuell Dolmetschende, die eine der folgenden Sprachen sprechen:

Singhalesisch | Somali | Tamil | Kurdisch-Kurmanci (weiblich) | Kreol

Bitte beachten Sie, dass wir ansonsten aktuell keine neuen Dolmetscherinnen und Dolmetscher in den zentralen Dolmetscherpool aufnehmen können. Interessierte Dolmetscherinnen und Dolmetscher bitten wir daher sich nur zu melden, wenn Sie eine der oben gesuchten Sprachen sprechen oder eine andere Sprache beherrschen, die noch gar nicht im Pool vertreten ist.  


Zugang für Institutionen

Zugriff auf den Dolmetscherpool haben ausschließlich soziale Einrichtungen und Institutionen. Nach einer Registrierung erhalten die Institutionen einen Passwortzugang. Sie können dann selbst anhand der Sprache die Dolmetschenden suchen und kontaktieren. Die einzelnen Dolmetschenden geben an, über welche Qualifikation sie verfügen, welche Erfahrungen sie bereits als Dolmetschende haben und in welchem Bereich sie gerne tätig werden. Die Institutionen sind selbst für die Übernahme der Kosten verantwortlich.

Anmelden



© iStock.com / Pamela Moore
© iStock.com / Pamela Moore

Aufnahme neuer Dolmetscherinnen und Dolmetscher

Interessierte können sich jederzeit mit uns in Verbindung setzen, um in den zentralen Dolmetscherpool aufgenommen zu werden. Voraussetzung ist, dass Sie volljährig sind und neben der deutschen Sprache eine weitere Sprache fließend beherrschen. Sie sollten außerdem dazu bereit sein, an einer Grundschulung für Dolmetschende teilzunehmen.

Für eine Aufnahme in den Dolmetscherpool vereinbaren Sie bitte ein Erstgespräch mit Frau Unseld, asuman.unseld@drk-freiburg.de, Tel. 0151/50924338
 
Dieses Formular benötigen wir für die Aufnahme in den zentralen Dolmetscherpool. (48,1 KB)

Gesucht werden aktuell Dolmetschende, die eine der folgenden Sprachen sprechen:

Singhalesisch | Somali | Tamil | Kurdisch-Kurmanci (weiblich) | Kreol

Bitte beachten Sie, dass wir ansonsten aktuell keine neuen Dolmetscherinnen und Dolmetscher in den zentralen Dolmetscherpool aufnehmen können. Interessierte Dolmetscherinnen und Dolmetscher bitten wir daher sich nur zu melden, wenn Sie eine der oben gesuchten Sprachen sprechen oder eine andere Sprache beherrschen, die noch gar nicht im Pool vertreten ist.



Schulungsangebot, Koordination und fachliche Begleitung

Für eine professionelle Arbeit der Dolmetschenden sind Schulungen und ein regelmäßiger Austausch mit den Dolmetschenden von großer Bedeutung. Für alle  Dolmetschenden, die bisher über keine Schulung verfügen, werden regelmäßig Grundschulungen angeboten.

In den eintägigen Schulungen werden unter anderem Themen behandelt wie: Arbeit im Kontext von Migration, Merkmale des professionellen Handelns oder die besonderen Herausforderungen in der Dolmetscherrolle.

Die Grundschulungen werden vom Amt für Migration und Integration der Stadt Freiburg in enger Kooperation mit dem Deutschen Roten Kreuz Freiburg durchgeführt. Gefördert werden sie vom Ministerium für Integration Baden-Württemberg und der Baden-Württemberg Stiftung.

In Kooperation mit dem Psychoanalytischen Seminar Freiburg finden zudem Aufbauschulungen für Dolmetschende in therapeutischen Gesprächen statt.

Der Eigenanteil pro Teilnehmer/in an der Kursgebühr beträgt 15 Euro.
 
Anmeldung für die Schulungen Frau Unseld,
asuman.unseld@drk-freiburg.de, Tel. 0151/50924338

Hinweis: Aufgrund der vielen Anfragen kann es etwas dauern bis Ihre Anfrage bearbeitet wird. Bitte haben Sie etwas Geduld. Sie bekommen auf jeden Fall eine Rückmeldung.



Vermittlung und Bezahlung

Die Dolmetscher/innen werden für ihre Tätigkeit direkt vom jeweiligen Auftraggeber bezahlt. Die Stundensätze liegen derzeit zwischen 15 und 35 €, können aber im Einzelfall auch variieren.

Für die Abrechnung können Sie folgendes Formular verwenden: Download (94,6 KB)

Für die Abrechnung von Dolmetscherkosten über das AMI, Abt 4 - Leistungsgewährung nach dem Asylbewerberleistungsgesetz verwenden Sie bitte folgendes Formular (nur nach vorheriger Kostenzusage!): Download (15,4 KB)



Schweigepflichterklärung und Führungszeugnis

Die Dolmetschenden werden in den Schulungen ausführlich über die Bedeutung der Schweigepflicht bei Dolmetschereinsätzen hingewiesen. Zusätzlich holen wir aktuell eine allgemeine Schweigepflichterklärung von den Dolmetschenden ein.

Wir empfehlen ergänzend allen Institutionen zu Beginn jedes Gespräches auf die Vertraulichkeit der Gesprächsinhalte hinzuweisen und gegebenenfalls nochmals eine Schweigepflichterklärung einzuholen. Hierfür können Sie folgendes Formular verwenden Download (34 KB)
 
Die Dolmetschenden, die bereits ein Führungszeugnis vorliegen haben, bitten wir uns dies mitzuteilen, damit wir diese Information ebenfalls auf der Onlineplattform zum Dolmetscherpool vermerken können.


Feedback

Für die Planung und Koordination ist es wichtig, Rückmeldung zu den Dolmetschereinsätzen zu erhalten. Daher bitten wir sowohl die Dolmetschenden, als auch die Auftraggeber/innen um ein kurzes Feedback zu ihrem Einsatz.

Vom Dolmetschenden auszufüllen:
Feedbackbogen zum Dolmetschereinsatz

Von der Organisation auszufüllen:
Feedbackbogen zum Dolmetschereinsatz


Bild (Mitte): © iStock.com / Pamela Moore

Kontakt

Abteilung 2 Integration
Abteilung 2 Integration
Berliner Allee 1
79114 Freiburg
Telefon (07 61) 2 01-63 34
Fax (07 61) 2 01-64 93
Frau Kathrin Hausner
Telefon (07 61) 2 01-63 36
Aufgaben:

  • Toleranzförderung, Antidiskriminierungs- und Antirassismusarbeit
  • Koordination des Bundesprogramms „Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“
  • Koordination des Sprachförderungsangebots
  • Koordination des Dolmetscher/-innenpools

Broschüre


Sprachen, die zur Zeit vom Dolmetscherpool abgedeckt werden:

Agni | Albanisch | Amazirisch | Amharisch | Arabisch | Aramäisch | Armenisch | Aserbaidschanisch
| Bambara | Baoule | Bengali | Berberisch | Bosnisch | Bulgarisch | Chaldäisch | Chinesisch | Dari/Persisch (Afghanistan)| Dioula | Englisch | Farsi/Persisch (Iran) | Fante | Finnisch | Französisch | Fulfulde (Foulani, Fula) | Georgisch | Griechisch | Hausa | Hindi | Igbo | Indonesisch | Italienisch | Katalanisch | Kisuaheli | Koreanisch | Kreol | Kroatisch | Kurdisch/Badani | Kurdisch/Kurmanci (Nordkurdisch) | Kurdisch/Sorani (Zentralkurdisch) | Laotisch | Lettisch | Litauisch | Luganda | Makedonisch | Mandinka | Montenegrinisch | Oromo | Panjabi | Pashto | Pidgin-Englisch | Polnisch | Portugiesisch | Poular | Romanes | Rumänisch | Russisch | Sarahule | Schwedisch | Serbisch | Slowakisch | Somali | Sonike | Soussou | Spanisch | Tamil | Tigre | Tigrinya | Tschechisch | Türkisch | Turkmenisch | Twi | Ukrainisch | Ungarisch | Urdu | Usbekisch | Vietnamesisch | Wolof