Umweltwirtschaft und Umweltforschung

Netzwerk für innovative Technologien

So entstanden und entstehen in Freiburg immer wieder neue Wertschöpfungsketten von der Grundlagenforschung bis zum Technologietransfer und zur weltweiten Vermarktung. Umwelt und Wirtschaft sind hier keine Gegensätze – im Gegenteil: Die Umweltwirtschaft ist eine der bedeutendsten Branchen in Stadt und Region.

Cluster Green City

Seit 2009 vernetzt die bei der Wirtschaftsförderung Freiburg – FWTM angesiedelte regionale Clusterinitiative branchenübergreifend über 145 Clusterakteure aus der Solar- und Umweltwirtschaft. Das Aktivitätsspektrum reicht dabei von der Vernetzung sowie Kommunikations- und Öffentlichkeitsarbeit über das Standortmarketing bis hin zur Beteiligung an Fachmessen. Kooperationsanbahnungen zwischen Clustermitgliedern, die Nutzung von Synergieeffekten bei gemeinsamen Projekten und nicht zuletzt die Sicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen für Freiburg und die Region sind Indiz für die hervorragende Vernetzung der Unternehmen. Ein wichtiger Kooperationspartner ist hierbei der "Wirtschaftsverband 100 Prozent Erneuerbare Energien Regio Freiburg" (WEE 100%).


Energiewende gemeinsam vorantreiben

Neben der Clusterinitiative gibt es noch weitere Netzwerke, die den Wissenstransfer in der Region fördern und die Energiewende vorantreiben: Nicht nur der "WEE 100%" engagiert sich für das politische Ziel einer Energieversorgung aus erneuerbaren Energien, auch die "Klimapartner Oberrhein" fördern aktiv den Klimaschutz und schaffen ein Bewusstsein für und das Wissen über Energiesparmöglichkeiten.

Das Solar Info Center bündelt als Technologie- und Dienstleistungszentrum für erneuerbare Energien eine Vielzahl an kompetenten Partnern für energieoptimiertes Planen, Bauen und Wirtschaften und bietet damit einen effektiven Zugang zu nachhaltigen Lösungen, die ökologisch und ökonomisch sinnvoll sind.

Zum Netzwerk der Freiburger Umweltwirtschaft und -wissenschaft gehören Forschungsinstitutionen wie die Fraunhofer-Institute, der Weltdachverband International Solar Energy Society (ISES), das Öko-Institut und zahlreiche international tätige Unternehmen sowie regionale Handwerksbetriebe, Zulieferer und Dienstleister.

Grüne Leuchttürme und Kompetenz

Dieses Netzwerk ist die Grundlage für die Entwicklung innovativer und grüner Leuchtturmprojekte. Auch der "Green City Tower" – ein rund 48 Meter hoher Wohn- und Gewerbeturm – kann aufgrund seiner Größe und der umwelttechnischen Ausstattung zu einem solchen avancieren. Herausragendes Kennzeichen ist ein innovatives Energiekonzept, das die Architekten Frey mit verschiedenen Partnern – darunter das Fraunhofer ISE und die Siemens AG – verwirklichen wollen. Unter anderem setzen die Planer dabei nicht nur auf Eigenstromproduktion mittels Solarenergie mit hohem Deckungsgrad, sondern auch auf die Speicherung von überschüssiger Energie im Gebäude selbst über einen großen Lithium-Ionen-Batteriespeicher – ein Novum für einen Gebäudekomplex dieser Größe.

Markant: Neben dem Zollhallengebäude soll der "Green City Tower" zum Wahrzeichen des Güterbahnareals werden. (Visualisierung: Architekturbüro Frey)

Freiburg bietet Beratungswissen, Aus- und Fortbildung für Interessenten aus aller Welt. Hier versammeln sich das Know-how, die Ressourcen und die Infrastruktur von Wissenschaft, Schulen, Verbänden und Umweltorganisationen. Zu den erfolgreichsten Beispielen eines internationalen Wissenstransfers gehört die Kooperation mit italienischen Partnern bei der Entwicklung des Italian Solar Infocenter in Padua und die Vereinbarung über die Zusammenarbeit mit der Partnerstadt Besançon für Klimaschutz und nachhaltige Energieversorgung.

Mehr zum Thema

Wirtschaftsverband 100 Prozent Erneuerbare Energien
www.wee100prozent.de

Klimapartner Oberrhein
www.klimaschutz-oberrhein.de

Öko-Institut e.V.
www.oeko.de

Solar Info Center
www.solar-info-center.de

International Solar Energy Society (ISES)
www.ises-online.de

Architekten Frey
www.architekten-frey.de


Kontakt

Cluster Green City
Rathausgasse 33
D-79098 Freiburg

Tel: 0761 / 3881-1213
Fax: 0761 / 3881-1398
greencity-cluster@fwtm.de
www.greencity-cluster.de