Flüchtlingsunterbringung in Freiburg

In Deutschland ist die Zahl der Flüchtlinge schon 2014 auf über 200.000 gestiegen. Im Jahr 2015 waren es über 440.000, die in Deutschland Asyl beantragten. Entsprechend dem "Königsteiner Schlüssel" (siehe unten) kamen davon über 57.000 Menschen nach Baden-Württemberg, die vor allem aus Syrien, dem Irak, Afghanistan und dem Balkan stammen.

Zum Stichtag 31. Mai 2017 leben in Freiburg 3236 Menschen in städtischen Unterkünften; davon sind ungefähr 44 Prozent unter 18 Jahre alt.

mehr...

Unter anderem im Flüchtlingswohnheim St. Christoph leben Flüchtlinge in Freiburg. (Foto: A. J. Schmidt)

Wohnheime​

In Klammern Träger der Sozialbetreuung

  • Besanconallee
    (Deutsches Rotes Kreuz)
  • Bissierstraße
    (Deutsches Rotes Kreuz)
  • Gundelfinger Straße
    (Caritas)
  • Hagelstauden
    (Stadt Freiburg)
  • Hammerschmiedstraße
    (Stadt Freiburg)
  • Hartkirchweg
    (Caritas)
  • Hermann-Mitsch-Straße
    (Stadt Freiburg)
  • Im Maierbrühl
    (Diakonie)
  • Ingeborg-Drewitz-Allee
    (Stadt Freiburg)
  • Kaiserstuhlstraße
    (Stadt Freiburg)
  • Kappler Straße
    (Deutsches Rotes Kreuz)
  • Kartäuserstraße
    (Stadt Freiburg)
  • Leinenweberstraße
    (Stadt Freiburg)
  • Lörracherstraße
    (Diakonisches Werk)
  • Merzhauser Straße
    (Diakonie)
  • Mooswaldallee
    (Deutsches Rotes Kreuz)
  • Schützenallee
    (Stadt Freiburg)
  • Stadthalle
    (Deutsches Rotes Kreuz)
  • Wiesentalstraße
    (Evang. Stadtmission)

Wohnungen​

  • diverse Standorte im Stadtgebiet: 733 Personen

Kontakt

Amt für Migration und Integration
Berliner Allee 1
79114 Freiburg

Gewerbeimmobilien
Frau Popenheim
Telefon: 201-6369

Wohnimmobilien
Herr Akkus
Telefon: 201-6368

ami-wohnungsangebote@stadt.freiburg.de


Wohnung zu vermieten

Wer eine Wohnung für Flüchtlinge an die Stadt vermieten möchte, kann sich hier über ein Kontaktformular an das Amts für Migration und Integration wenden.


Mehr zum Thema