Geld sparen und angenehmer wohnen dank energetischer Sanierung

Wer sein Haus zeitgemäß dämmt, kann nicht nur den Heizenergieverbrauch reduzieren und damit Geld sparen. Eine Wärmedämmung verbessert auch den Wohnkomfort. Der Grund: Maßgeblich für das Wärmeempfinden in einem Zimmer ist die Wandtemperatur. Kalte Wände erzeugen das Gefühl, in einem kühlen, zugigen Zimmer zu sitzen, auch wenn die Raumtemperatur ausreichend hoch ist. Eine Dämmung erhöht die Wandtemperatur deutlich und trägt damit zu mehr Wohnkomfort bei.

Ein guter Anlass für Wohnungseigentümer- gemeinschaften, konkret über energetische Sanierung ihres Hauses und damit das Energiesparen nachzudenken, sind Modernisierungsmaßnahmen, die sowieso anstehen: Wenn zum Beispiel die Fassade neu verputzt werden muss, bietet es sich an, das Gerüst gleich für eine Außendämmung zu nutzen und so Kosten zu sparen.

Downloads

Öko-Baufibel der Klimaschutz- und Energieberatungsagentur Heidelberg-Nachbargemeinden
Hier herunterladen


Video

Umfassende energetische Sanierung der WEG Alban-Stolz Straße in Freiburg mit 339 Wohneinheiten mehr...